Search Forum



Our Magazines

alex_r

Unregistered

1

Tuesday, May 22nd 2007, 1:34pm

Werbemaßnahmen

Hallo,
was für Werbemaßnahmen macht man denn für das Forum bzw. wo ist das Forum sonst noch eingetragen?!

Zwar hat das Forum beinahe 4000 Mitglieder, im Gegensatz dazu werden durchschnittlich lediglich 28 Beiträge am Tag geschrieben.
Vor allem wenn ich sehe, wenn Mitglieder über ein Jahr nicht mehr im Forum waren, gab es nicht schonmal so eine Aktion, in der an alle Mitglieder, die länger als ein Jahr nicht mehr im Forum waren, eine e-Mail geschickt hat und gefragt hat ob sie überhaupt noch aktiv sein wollen und falls nicht wurden sie gelöscht!?!!?
Somit wären die "toten" Mitglieder endgültig "tot".

Und könnte man nicht viell. auch in Listen (auch wenn das dann doch halt nervige Werbung ist) nicht für dieses Forum werben oder jedes "aktive" Mitglied wirbt ein neues Mitglied, sodass nicht nur mehr "Namen" sondern auch mehr "Erfahrung" und "Leben" in das Forum kommt. Nicht, dass hier gar kein Leben drin ist, jedoch find ich, könnte mehr los sein, vor allem wenn man die Mitgliederzahl anschaut.

Grüße
Alex

2

Tuesday, May 22nd 2007, 2:06pm

Hallo Alex,

du hast schon Recht, wenn du sagst, dass es viele stille Mitleser hier gibt, die gar nicht posten. Das finde ich persönlich auch sehr schade, nur kann man niemanden dazu zwingen.

Vielen reicht es aus, sich einfach nur zu informieren oder sie scheuen das öffentliche Posten und treten bei Interesse per persönlicher Nachricht an den Betreffenden heran. Das finde ich auch völlig ok so, das sollte man niemanden vorwerfen - jeder wie er mag.

Die Leute die gar nicht mehr im Forum erscheinen (also die, die nicht mehr mitlesen bzw. sich nicht mehr einloggen), werden vom Admin nach einem Jahr Abwesenheit gelöscht. Mit ihnen werden auch ihre gestarteten Themen gelöscht. Diese Aktion könnt ihr hier zu Beginn jeden Monats beobachten, wenn wir Mods durch alle Foren hecheln zum Aufräumen :D . Allerdings bleiben die Themen stehen, die für andere noch von Interesse sind, also z.B. wertvolle Tipps und Links oder wenn sich aus der Anfrage noch weitere Unterhaltungen zwischen anderen Usern gebildet haben. Darum führen wir diese Aktionen auch manuell durch und lassen nicht durch einen Hack löschen.

Diese Groß-Löschaktionen und natürlich das Löschen von abgearbeiteten Lesehilfen usw. führen dazu, dass nur 28 Beiträge pro Tag im Header erscheinen. Tatsächlich sind es aber viel mehr.

Werbung wird nicht groß gefahren, da die Ahnenforscher früher oder später alle hier mal vorbei kommen :D. Man darf in dem Zusammenhang auch nicht vergessen, dass es nur wenige größere Foren gibt und die Zahl der über Jahre hinweg ernsthaft Forschenden nicht unbegrenzt ist. Es nutzt also nichts, *irgendwelche* Nutzer per Werbung zu suchen. Das mag für Wald- und Wiesenforen funktionieren, aber nicht für Fachforen.

Um noch einmal auf die stillen Mitleser zu kommen: Ich finde es wie gesagt sehr schade, dass nicht mehr Leute ihr Anliegen posten. Da ich die Geburtstagsgrüße rausschicke, gehe ich jeden Morgen durch etwa 10 Profile und lese dort bei manchen Nullpostern die interessantesten Geschichten und viele Namen und Orte, so dass ich oft denke: *schade, dass er/sie nicht mal offen danach fragt*.

Viele dieser stillen Mitleser wissen auch offenbar gar nicht, wie man mit dem Forum umgeht, wie man Themen erstellt. So erhielt ich auf die Geburtstagsgrüße schon Rückfragen von Usern, denen ich dann Schritt für Schritt alles erklärt habe.

HIER gibt es dazu aber auch eine schöne Anleitung.

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit deine Fragen beantworten.

Lieben Gruß

Nathalie

…Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

jueti

Trainee

Location: Großenhain

Societies: AMF

  • Send private message

3

Tuesday, May 22nd 2007, 2:10pm

RE: Werbemaßnahmen

Zu den Werbemaßnahmen kann ich nichts sagen, aber ist das nötig?

Ich finde es gut, das nur derjenige was sagt, der auch was dazu zu sagen hat. Damit bleibt es übersichtlich.

Und wenn ich gegenwärtig keine Frage habe, was soll ich dann fragen? Dann lese ich die Beiträge und wenn ich jemand helfen kann mache ich das.

Ich denke das geht vielen so. Das sie gern helfen, aber nicht jeden Tag selber Fragen haben.

Ich zähle mich zu jenen, die von allen Beiträgen die Betreffzeile lesen und dann entschieden, ob sie den Beitrag ganz lesen oder nicht.
Wenn das deutlich mehr würde, wäre diese Vorgesehensweise sicher nicht mehr sinnvoll. Dann schaut man sicher nur noch in irgendeinen Teilbereich des Forums und lernt weniger von den anderen.

Und sicher geben mir einige recht, dass wenn man ein langes Wochenende mal nicht im Internet war, man mehrere hundert Beiträge durcharbeiten muß.

Das finde ich doch ordentlich. Und da es das Forum noch gibt (nach ca. 6 Jahren glaube ich), im Vergleich zu anderen, sollte es der beste Beweis sein, das das Konzept gut ist!

Und was Nutzen uns Mitglieder die sich anmelden, mal schauen und dann nie wieder die Seite aufrufen? Das wird wahrscheinlich bei solchen Werbemaßnahmen rauskommen!
Das mit den jährlichen Löschungen finde ich richtig, aber sollen die Moderatoren da eine unnötige Vermehrung an Arbeit haben?

Gruß
Andreas
Neumark: Jüterbock, Heyer
Niederlausitz: Schötz,Kupsch,Jurk,Fulisch,Twarog
TH: Franke,Sachse,Götze,Dittrich,Porsch,Büttner,Große
HH: Mohr,Glade
Sachsen: Kästner,Kockel,Zenker,Mittag
Pasewalk: Marquardt, Mahnke
NSL: Liebchen,Gorisch,Baranke

L.Michel

Trainee

Location: 35279 Neustadt

Societies: Verein für Computergenealogie e. V.

  • Send private message

4

Wednesday, May 23rd 2007, 2:02pm

RE: Werbemaßnahmen

Ich kann mich meinen beiden Vorredner nur anschließen.
Ich persönlich gehe fast täglich ins Forum und lese die neuen Schlagzeilen. Bei Interesse klick ich sie an oder lasse es.

Ich muß aber auch sagen, dass ich gerne häufiger Antworten würde wenn man nicht Angst haben muss, dass man sarkastische Antworten bekommt. Gerade bei den Antworten für die Anfänger sehe ich diese Unhöfllichkeit leider sehr oft.

Troztdem weiter so. Bisher ist das das Beste Forum was ich im Netz gefunden habe.

Grüße aus Hessen
Suche nach Bradel und Drexler aus dem Sudetenland.

rotraud

Moderatorin

Location: Münsterland

Societies: WGGF

  • Send private message

5

Wednesday, May 23rd 2007, 3:26pm

RE: Werbemaßnahmen

Quoted

...sarkastische Antworten...

hm, was würdest du denn antworten, wenn du zum 37.Mal liest "suche alles über ..." von jemand, der gerade neu im Forum ist?
Ich bemühe mich - wie auch die anderen Moderatoren - um eine freundliche Begrüßung, schließlich hat jeder mal angefangen und vergraulen wollen wir ja auch niemanden.
Aber wer einfach so seinen Namen in die Runde wirft, ohne Angabe der Zeit, der Gegend oder sonstiger schon bekannter Dinge, dem kann man ja nur den Leitfaden empfehlen oder auch die Anleitung für gezieltes Fragen.
Sarkasmus ist sowas aber nicht und zum Glück haben wir auch genug Beispiele, dass nach präziserer Fragestellung auch vernünftig geholfen werden konnte.

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

6

Wednesday, May 23rd 2007, 4:25pm

RE: Werbemaßnahmen

Na ja, es ist durchaus schon vorgekommen, dass die Antworten nicht so nett sind. Es gibt nun mal Mitglieder, die vergessen haben, wie sie selbst vor vielen Jahren mal ganz klein angefangen haben. Man kann dann auch freundlich darauf hinweisen, wie man am besten vorgeht, wenn man merkt, dass da jemand noch etwas hilflos im Forum herumsucht.

Die andere Seite: Klar, es nervt manchmal. Daher bitte beachten: Es gibt hier an verschiedenen Stellen Hinweise, wie man bei der Forschung vorgeht, wie man einen Beitrag schreibt usw. usw. Leider werden diese Hinweise nicht von allen Mitgliedern gelesen. Und wenn dann wieder mal jemand seine Suchanfrage bei <Termine und Infos zum Board> einstellt (Untertitel: Hier bitte keine Suchanfragen einstellen!), fragt man sich durchaus, was das denn nun soll. Und wenn da jemand ungeduldig wird, kann ich das auch gut verstehen.

Trotzdem: Bitte immer freundlich bleiben, auch wenn es letztendlich nur ein anonymer Nickname ist, mit dem man hier kommuniziert. Nicht jeder kommt hier auf Anhieb perfekt zurecht.

Ninetales

Moderator

Location: Berlin

  • Send private message

7

Wednesday, May 23rd 2007, 5:43pm

Quoted

Ich muß aber auch sagen, dass ich gerne häufiger Antworten würde wenn man nicht Angst haben muss, dass man sarkastische Antworten bekommt.


Da schließe ich mich meinen beiden Vorrednern an. Außerdem ist bei den meisten Menschen (leider) noch die Einstellung da, dass jemand auf Knopfdruck die gesamten Ahnen vom Fragesteller hat. Wer nunmal richtig nach seinen Ahnen forschen will, kommt ohne die typischen genealogischen Quellen wie standesamtliche Urkunden und besonders Kirchenbücher nicht aus, da muss man schon selbst alle Hebel in Bewegung setzen, um etwas zu seinen Ahnen herauszubekommen.

Das Internet wie z.B. dieses Forum oder diverse Datenbanken können einem schon helfen, erspart den richtigen Forscher die Arbeit bei den Kirchenbücher aber nie.

Und zum guten Ton unter Forschern gehört auch, dass man sich für Informationen, was z.B. Bestände betrifft, ordnungsgemäß bedankt, denn ein anderer Forscher hat sich für einen Arbeit gemacht, die er eigentlich nicht machen braucht.

Aber ich denke, die meisten bedanken sich im realen Leben auch für Dinge, die einem Arbeit abnehmen. :]

MfG
Viele Grüße,
Kolonistenforscher

"Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander."
(Konfuzius, verm. 551-479 v. Chr.)

rathna

Trainee

Location: geborener Sachse, gelernter Brandenburger, im Moment glücklicher Hesse, im Herzen Reisender

  • Send private message

8

Friday, May 25th 2007, 6:15pm

Als jemand, der selten postet, melde ich mich mal hier zu Wort.

Für Anfänger oder Neu-Interessenten des Forums ist es sicher nicht immer einfach, auf Anhieb durchzublicken.
Was halt zwangsweise zu den immer gleichen Fragen führt.
Trotzdem herrscht hier überwiegend ein sehr sachlicher, teilweise freundlicher Umgangston.
Wer außer in der Ahnenforschung noch in anderen Foren unterwegs ist (diese Leute soll es ja tatsächlich geben!), wird wissen, dass das nicht in allen Foren so üblich ist.

Mir ist außerdem aufgefallen, dass hier Forscher unterwegs sind, welche aufgrund ihres Alters nicht unbedingt DIE Internetexperten sind.
Auch das sollte berücksichtigt werden.

Zu den Werbemaßnahmen: Meine persönliche Meinung: ausreichend!
Denn irgendwie haben wir ja alle hergefunden.
Ich finde das Beitragsaufkommen auch ausreichend. Immerhin arbeiten wir auch noch in Archiven, brüten über Entzifferungen, haben teilweise noch Schule oder Beruf zu absolvieren und es soll auch vorkommen, dass Familie und Freunde ihr Recht einfordern.

Abschließend: Ich bin zufrieden und meiner Meinung nach sollte nichts geändert werden.


Andrea
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. (Konfuzius)

Bitte auch beachten:



www.halloren-hallunken-hallenser.de

9

Friday, May 25th 2007, 7:58pm

Hallo rathna, (du hast übrigens eine PN von mir :D)

da hast du einen ganz wichtigen Punkt angesprochen. Die User hier sind ein ganz anderes Klientel als in anderen Foren - und deshalb kann man es in Bezug auf die Postingzahlen usw. nicht mit anderen vergleichen.

Viele User hier sind nur wegen der Ahnenforschung im Internet und kennen keine anderen Foren. Daher ist oft auch der Umgang mit der Forentechnik nicht geläufig und die Angst da, etwas falsch zu machen.

Ich als Forenjunkie mit jahrelanger Erfahrung als User, Mod, S-Mod in diversen Foren und als Admin im eigenen Forum muss dann manchmal umdenken, dass es eben auch Leute gibt, die die Erfahrung nicht haben und bemühe mich, dann alles *blondinengerecht* zu erklären :D

Zudem ist die Interessenslage hier auch eine andere. Hier vertreibt sich niemand aus Lageweile die Zeit und postet drauf los wie in den Fun-Foren, sondern stellt gezielte Fragen oder reagiert gezielt auf Postings aus seinem Interessengebiet.

Lieben Gruß

Nathalie

…Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

kellermaeuse

Unregistered

10

Friday, May 25th 2007, 8:14pm

Ich kann mich dem hier nur so anschließen. Auch zum Thema Freundlichkeit. Ich habe mich vor einem 3/4 Jahr hier eingeklingt und war was Foren betrifft eine absolute "Anfängerin". Hier bei ahnenforschung.org wurde ich freundlich aufgenommen und auch mit Rat und Tat unterstützt.
Was ich von einem anderem großen Ahnenforum, wo ich nur zu recht gewissen und geschulmeistert wurde, nicht sagen kann. Das Ende vom Lied war, das ich mich von dort verabschiedet habe.
Klar lese ich manchmal auch nur mit und manchmal antworte ich auch.
Was die Werbung betrifft: finde ich ausreichend.
Was die "Angst" betrifft kann ich nur sagen traut Euch. Ich glaube nicht das Doreen, Jens, Nathalie, Rotraud und Co hier schon einen gebissen haben. :D Wenn das übers Internet überhaupt gehen sollte.
Liebe Grüsse
Sandra

mamue

† Ruhe in Frieden

Location: Oberursel

  • Send private message

11

Friday, May 25th 2007, 9:24pm

Auch ich kann mich da nur anschließen. Ich bin in Sachen Foren und überhaupt mit Computer eine echte "Anfängerin", besser gesgt ich weiß selten wie es funktioniert.
Ich bin tatsächlich ur ein User, ich muss alles erst sehen oder probieren dann verstehe ich das. Auch poste ich nicht so viel, nur wenn ich meine dazu kann ich auch etwas sagen.

Deshalb fühle ich mich hier sehr wohl, hier wird geholfen ohne das man das Gefühl hat, jetzt denke die bestimmt "man ist die doof", der eine braucht eben manchmal etwas länger um zu verstehen.

Gruß

Margrit :computer:
Dauersuche nach
Amann,Biesing Büsing, Bläß/Bläss,Bruns,Burger, Dahlhelm, Eimecke, Günther,Gutznau/Gitzko, Hacken, Hagedorn,Heert, Heine(i)cke, Heyer, Israel, Künne, Lodahl, Münich,Peter,Siener,Siever/Siebert, Teichmann, Thiersch/Thiers, Wesemann,Wolf(f)er, Zuckwitz



Wenn ein Mensch geboren wird, ist die Welt um ein Lächeln reicher. :baby:

Maternus

Moderatorin

Location: Berlin

  • Send private message

12

Friday, May 25th 2007, 9:45pm

Hallo Ihr Lieben,

zu aller erst einmal HERZLICHEN DANK für die Blumen!!!!

Ich kann nur anmerken das ich auch mal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann!!!
Das führt dann zu komischen Fragen die ich stelle obwohl ich es doch eigentlich wissen müßte nach all den Jahren... =) :rolleyes:

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

13

Tuesday, October 16th 2007, 8:52pm

Hallo!

Eine Bemerkung wegen den 28 Beiträgen am Tag. Es ist ein Durschnitt der letzten Jahren und wir haben auch mal vor ein paar Jahren ganz klein angefangen. Damals war ich froh über 1 bis 2 Beiträge pro Tag ;-D . Heute haben wir sicher weit über 28 Beiträgen am Tag, nur der Durchschnitt wächst halt langsam.

Die über 4.000 User sind recht aktiv, da wir alle Nutzer löschen, welche über ein Jahr nicht im Forum waren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Werner Hennes

P.S. Auch Danke für die Blumen und allen, welche hier so eifrig mitarbeiten!

Miss Marple

Unregistered

14

Monday, November 12th 2007, 11:21am

Hallo!

Ich bin erst seit einigen Wochen im Forum. Ich denke ebenfalls, dass Werbung nicht nötig ist, weil man beim Suchen im Internet - wie ich - irgendwann einmal auf diese Seite stößt und dann, wenn man interessiert ist, hängenbleibt.

Als Endvierzigerin fühle ich mich hier sehr wohl und finde übrigens auch den Umgangston sehr angenehm. Da ich wenig Interneterfahrung und hier erstmals Berührung mit einem Forum habe, bin ich immer noch in der Orientierungsphase. Somit habe ich selbst bisher nur wenige Beiträge erstellt oder beantwortet. Noch verwende ich die überwiegende Zeit dafür, mich zu informieren. Die Informationsflut muss man schließlich erst einmal verarbeiten. Anfangs war es einfach nur hochinteressant, die Verläufe der Beiträge zu lesen, also, wie sich die Ergebnisse entwickelt haben, obwohl man zu den Themen gar keinen persönlichen Bezug hatte. (Oft fand ich es übrigens jedoch sehr schade, dass man nicht auch erfahren konnte, wie die Sache endete.) Manches zeigte sich nämlch wie das Lesen einer spannenden Kurzgeschichte. Nach und nach schaue ich jetzt immer mehr auf die Fachinformationen.

Durch meine geringe Interneterfahrung kämpfe ich aber auch mit dem Drumherum. Viele Internet-Fachausdrücke sind für Euch "täglich Brot", für mich aber völliges Neuland. (Ich wüde mir übrigens hier im Forum ein Lexikon für diese Begriffe wünschen, damit man nicht erst in anderen Internetbereichen suchen muss.) Aber auch themenspezifische Internet-Begriffe, also direkt zur Familienforschung, sind mir noch fremd (z. B. Gedcom - oder wie hieß das noch?).

Ich forsche zwar schon seit 1980, aber erst seit Jahresbeginn 2007 über das Internet, muss also meine weitere Vorgehensweise erst einmal überdenken und meine bisherige Ordnungsstruktur (Karteikarten, Handaufzeichnungen) völlig in Frage stellen.

Insofern - Ihr könnt ja ruhig lachen - wäre auch eine Rubrik für Senioren (oder, falls unbedingt nötig, netter formuliert, "Ahnenforschung für Internet-Einsteiger") gar nicht verkehrt. Wenn ich mich zwar altermäßig noch lange nicht so fühle, hätte ich hier die Gewissheit, mich unter Gleichgesinnten zu bewegen, nämlich unter Leuten, die genau so banale Einstiegsfragen zu klären hätten wie ich. Die Hemmschwelle wäre sicher geringer. Und hier könnte man dann auch konkret suchen, ob diese (Standard-)Fragen schon aufgetaucht sind, ohne sich lange durch das Forum durchwühlen zu müssen oder wieder ein neuer Beitrag erstellt werden muss. Vielleicht lohnt es sich ja, mal nachzufragen, ob entsprechendes Interesse vorhanden ist. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass dadurch Mitglieder gewonnen werden, die zwar bezüglich des Internet-Gebrauchs noch "grün" sind, aber durch jahrelange Forschung auf andere Weise wertvolle Infos aus ihren Alt-Beständen geben können.

Die beste Werbung ergibt sich aus meiner Sicht durch die vorhandene Qualität und die Kontinuität dieses Forums.

Viele Grüße

Carola

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

15

Monday, November 12th 2007, 4:11pm

Hallo Carola,

so ein Lexikon hatten wir schon mal, leider ist es bei der Umstellung auf die neue Version den Bach 'runtergegangen. Wenn es gelingt, das Lexikon hier wieder einzubauen, werden wir mal sehen, ob wir es erweitern können. Begriffe wie Gedcom wurden erklärt, forentypische Begriffe sollten wir dann aber noch ergänzen.

Rossi

Administrator

Location: Bad Dürkheim

Societies: VFWKWB, VFFOW

  • Send private message

16

Tuesday, November 13th 2007, 9:23am

Hallo Carola,
So ein bisschen als Anleitung für "Ahnenforschung für Internet-Einsteiger" soll auch der Leitfaden dienen.
Generell aber halte ich es für eine gute Idee, das noch etwas auszubauen, vielleicht mit einer "Wie finde ich"-Sammlung.
Wir haben schon einige dieser Dokumente angelegt, die findest du themenspezifisch in den einzelnen Rubriken, z.B. unter "Archive" eine Anleitung, wie man die Online-Kataloge von Universitätsbibliotheken durchsucht.

Rossi

Cilly71

Trainee

Location: Burscheid

Societies: WGFF

  • Send private message

17

Thursday, November 15th 2007, 9:58pm

Ich bin ja auch noch nicht so lange hier. Am Anfang hatte ich auch Hemmungen was zu schreiben. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich auch Hilfe anbiete, wenn ich Hilfe brauche. Ich poste zwar nicht jeden Tag, ich bin aber jeden Tag hier zum lesen. Vielleicht finde ich was interessantes, dann schreib ich was halt rein, sonst lass ich es sein.