Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

HerrLarsen

Unregistered

1

Tuesday, February 12th 2008, 1:46pm

Was haltet Ihr von geni.com?

Ich bin vor einiger Zeit auf www.geni.com gestossen. Was mir sehr gut gefällt ist, die Oberfläche. An den Features wird scheinbar auch kontinuierlich gearbeitet und es gibt auch regelmäßige Updates. Ein paar wichtige Punkte fehlen jedoch noch (z.B. Gedcom Import), aber ich finde die Seite ist auf einem guten Weg. Meines Wissen ist die ganze Seite erst seit ca. einem jahr online.

Anja M

Unregistered

2

Tuesday, February 12th 2008, 4:39pm

Nicht schlecht. Sind das aber alles nur amerikanische Eingaben?

Gruesse, Anja.

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

3

Tuesday, February 12th 2008, 5:52pm

Ich sehe keinen Sinn darin, möglichst viele Datenbanken aufzubauen, die nicht miteinander vernetzt sind. Dadurch wird die Suche immer komplizierter. Und ein solches System wie das hier angebotene ist doch nicht wirklich neu.

Stutzig macht mich, dass eine Datenbank, die noch ziemlich neu ist, mit 10 Millionen Einträgen wirbt. Das kann ich nicht glauben! Die Namen, die ich dort eingegeben habe, waren jedenfalls unbekannt; eine Vernetzung mit anderen Systemen, in denen diese Namen gefunden werden, ist also nicht vorhanden.

HerrLarsen

Unregistered

4

Tuesday, February 12th 2008, 6:34pm

Da muss ich Dir recht geben. Im deren Forum wird zwar geschrieben, dass die Zusammenführung von verschiedenen Stammbäumen in Entwicklung ist - bis dahin ist es aber wohl nicht viel mehr als eine weitere Möglichkeit, zusammen mit lebenden Familienmitgliedern seinen eigenen kleinen Baum zu erstellen. Ich hatte das mal getestet und innerhalb kürzester Zeit haben Familienmitglieder bereits 250 Leute eingetragen. :D
Viel mehr kann ich aber jetzt auch nicht damit anfangen - zumal auch nur auf Englisch.

Was gibt es denn für gute Alternativen? Habe jetzt mal in www.myheritage.com reingeschaut. Finde ich schon besser... Weitere Tipps für nen Anfänger, der mit ein paar anderen Mitgliedern seiner Family gemeinsam etwas forschen will?

Lars

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

5

Tuesday, February 12th 2008, 8:13pm

Hallo Lars,

Myheritage halte ich für keinen guten Tipp für Anfänger. Anfänger neigen nämlich dazu, allzu gutgläubig zu sein, also allen gut klingenden Versprechungen zu glauben ohne irgendetwas nachzuprüfen und sich das Kleingedruckte entweder gar nicht oder zu oberflächlich durchzulesen.

Mal ein paar Zitate:

Quoted

Ein Teil dieser Daten, insbesondere derjenige, aus dem Lebensstil und Interessen von Mitgliedern hervorgehen, kann in „kollektiver" statistischer Form verwendet werden, um potenzielle Sponsoren anzuziehen und Werbebotschaften an geeignete Benutzer zu senden. Beispielsweise können wir einem möglichen Inserenten mitteilen, dass 10.000 unserer Mitglieder angegeben haben, dass sie tennisinteressiert sind, und dann an diese Nutzer exklusiv ein attraktives Angebot weiterleiten.
Es gibt dort noch eine Reihe weiterer Hinweise darauf, was mit den Daten so alles gemacht wird. dazwischen auch immer wieder Hinweise, die auf das Gegenteil schließen lassen.

Quoted

MyHeritage-Familien-Sites erfordern ein Abonnement und Familien-Sites außerhalb des kostenlosen Basisplans erfordern ein zahlungspflichtiges Abonnement.
Das sollte man beachten, wenn man darauf vertraut, dass alles - wie versprochen - 100% gratis ist. Was bedeutet 100%? An anderer Stelle wird einiges aufgezählt - und nur bei der Genealogie-Software gesagt, dass sie kostenlos sei.

Hast Du mal gesucht, ob es irgendwo eine Postadresse der Firma gibt? Es gibt sie tatsächlich (ich will Dir die Freude am Suchen nicht nehmen und verrate sie daher nicht 8) ): Eine Adresse ohne Straßen- oder Postfachangabe in Israel, und ohne Angabe eines verantwortlichen Geschäftsführers.

Wer diesen Leuten kostenlos seine Informationen zur Verfügung stellen möche, mag das tun. Für mich kommt sowas jedoch nicht in Frage. Ich kann Dir auch keine vertrauenswürdige Firma auf diesem Gebiet nennen, das mag aber auch daran liegen, dass ich eine solche nur noch nicht gefunden habe. Ich suche auch nicht danach: Das gemeinsame Forschen mit Familienmitgliedern ist auch durch Austausch vo Gedcom-Dateien möglich.

Location: Wiesbaden

  • Send private message

6

Thursday, February 14th 2008, 8:44pm

Guten Abend,

immer daran denken:

Daten die ich aus der Hand gebe, kann ich nicht mehr kontrollieren.
Gruß
Michael Lauffs
Aachen, Eschweiler, Stolberg
ICQ# 48430007
www.Lauffs.de

Man sollte eine Dummheit nicht zweimal machen, es gibt doch so viele davon.