Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Montag, 17. März 2008, 15:44

Familienname FENSCH oder FENTSCH

Hallo in die Runde,

ich suche Forscher, die sich mit dem Familiennamen FENSCH, FENTSCH (o. ähnlich) beschäftigen zum privaten Gedanken- und ggf. Informationsaustauch.

Die Fensch/Fentsch - zumindest ein Teil davon - sollen dem frz. Ort Fentsch (heute Fontoy) bei Thonville/Metz entstammen, und ursprünglich dem niederen frz. Adel angehört haben.

Ein Fentsch soll Gründer großer Hüttenwerke in der Region gewesen sein, ein weiterer der Begründer der bayerischen Linie Fentsch in Sulzbach (Oberpfalz) [Hans Fentsch/Ventsch 1594], ein dritter der Stammvater der 'zahlreichen' Fentsch im Osten des Reiches. [Q: Pfr. H. Knodt]

Gruß Herbert (Venitz)
Schöne Grüße

Herbert

Ständige Suche zu den Familiennamen:

VENITZ (Hessen -Raum Bad Nauheim-, übriges Deutschland), ANNA (Saarland), WENDEL (Saarland, Moselraum) FENTSCH o. ä. (Lothringen-Frankreich, Hessen, Rheinl.-Pfalz, Baden-Württemb., Bayern), VENETZ, VENETSCH o. ä. (Schweiz) :help:

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. März 2008, 17:57

Das Stammhaus der Edlen Herren v. Fentsch ist Fentsch (Fontois) westlich von Diedenhofen in Lothringen. Urkundlich erscheinen 1271 Werri (Wirich) Sire [= gnädigster Herr] de Fontois, 1338 Alheidis domina de Foyntz und 1365 Erard Sire [= gnädigster Herr] de Fontois, letzterer in den Diensten der Stadt Metz.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

3

Dienstag, 18. März 2008, 17:40

Fentsch/Fentsch

Guten Tag Herr Pfeiffer,

ganz herzlichen Dank für Ihre Ausführungen. Bereits mehrfach konnten Sie mir weiterhelfen. :danke:

Ich habe im Netz einen Thierry de Fontoy (1210) gefunden, der die Erbin von Linster [Lux.], Beatrix, geheiratet hat und als erster Herr auf dem befestigten Platz Bourglinster gilt.

Pfarrer Knodt verweist auf den Archivar des Stadtarchives in 42551Velbert, Herrn Dr. phil. Wilhelm Fensch, welcher eine Stammfolge der Fensch/Fentsch aufgestellt hat. Wie ich von einem seiner Nachbarn erfahren habe, ist er bereits 1953 verstorben. Die Vermutung, er habe diese Stammfolge dem Stadtarchiv überlassen, hat sich nicht bestätigt. Das Stadtarchiv konnte mir nur eine maschinenschriftliche 'Vorbemerkung über ausserdeutsche Herkunft' des Herrn Fensch überlassen. Hier heißt es u. a.: ... sollen von dem niederen lothr. Adelsgeschlecht von Fentsch-Fontois abstammen ... Siebmacher gibt das og. Geschlecht als erloschen an ... Auswanderung wegen religiöser Verfolgung ... erstes Namensvorkommen in Hessen 1653.

Der 1594 in Sulzbach (Oberpfalz) genannte Hans Fentsch/Ventsch hat (als Begünder der bayerischen Linie) drei Söhne gehabt, von denen einer Michael hieß. Dieser könnte (lt. Pfarrer Knodt) mit dem Michael Fentsch (Fennetsch, Vennetsch, ..., Venitz) zusammenhängen, der ca. 1680 in Bad Nauheim auftauchte.

Meine Frage: Ist Ihnen evtl. der Verbleib der Forschungsunterlagen des Archivar Dr. Fensch bekannt?

Freundliche Grüße

Herbert
Schöne Grüße

Herbert

Ständige Suche zu den Familiennamen:

VENITZ (Hessen -Raum Bad Nauheim-, übriges Deutschland), ANNA (Saarland), WENDEL (Saarland, Moselraum) FENTSCH o. ä. (Lothringen-Frankreich, Hessen, Rheinl.-Pfalz, Baden-Württemb., Bayern), VENETZ, VENETSCH o. ä. (Schweiz) :help:

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. April 2008, 20:22

Hallo Herbert,

auf Deine Frage bin ich im Unterforum Adel schon etwas ausführlicher eingegangen.
Bei den von Friedhard Pfeiffer erwähnten Dokumenten zu Werri de Fontois und auch Terry de Fontoy handelt es sich um das Geschlecht der Walcourt de Rochefort. Sie trugen den Beinamen Edle Herren von Fentsch. Sie gehörten allerdings alles andere als dem niederen Adel an ;-).
Erard gehörte wohl dem Geschlecht der de Landres de Briey an, die später Edle Herren von Fentsch waren. Das überprüfe ich noch, habe dazu einiges Material.

Viele Grüße
Hina

Nachtrag: Ja, Erard gehört zu de Landres de Briey. Dieser Erard taucht übrigens auch schon mit der deutschen Bezeichnung Vensch und Fentsch bei Alphonse Verkooren,
Inventaire des Chartes et cartulaires des duchés de Brabant et de Limbourg, 1912
auf. Möglich, dass daher die Vermutung stammt, er wäre der Vorfahre der deutschen Namensträger.
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann