Suche im Forum



Unsere Magazine

Kräuterhexe

unregistriert

1

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:01

Auswanderung Pickenhahn

Hallo,
von meinen entfernten Verwanden aus Amerika habe ich einige Informationen.
Im Krieg sind einige meiner Vorfahren nach Amerika ausgewandert.
Die Nachkommen heißen jetzt Pickenheim.
Ich brauche noch Informationen.
Wie, wo? Wer kann mir bitte helfen?

LG Yvonne

2

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:33

was für Hinweise? In ancestry.com ist einiges im Census und auch in Stammbäumen zu Pickenheim gelistet.



Gruß peter

3

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:38

Pinkenheim im Census US 1930

Arthur Pickenheim

Hazleton, Luzerne, PA
abt 1913
Pennsylvania
Brother-in-law


Harry C Pickenheim
Alma
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1905
Pennsylvania
Head


Alma Pickenheim
Harry C
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1908

Wife


Roy Pickenheim
Harry C,
Alma
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1927

Son

Charles K Pickenheim
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1897
Pennsylvania
Head


Mary B Pickenheim
Charles K
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1900

Wife


Oscar Pickenheim
Charles K,
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1920

Son


Grace Pickenheim
Charles K,
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1922

Daughter


Emmerson Pickenheim
Charles K,
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1923

Son


Harry Pickenheim
Charles K,
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1925

Son


Arthur Allen Pickenheim
Charles K,
Mary B
Hazleton, Luzerne, PA
abt 1928

Son


Katherine Pickenheim

Hazleton, Luzerne, PA
abt 1899
Pennsylvania
Boarder



Gertrude Pickenheim

Hazleton, Luzerne, PA
abt 1919
Pennsylvania
Boarder

Bob Behnen

unregistriert

4

Dienstag, 21. Oktober 2008, 19:19

Hallo Yvonne,

Ich möchte gern helfen aber es fehlt an Details!

Wie heissen die mit Vornamen? Wann sollten sie ausgewandert haben?

Tja, welcher Krieg: deutsch/franz. 1871; ersten oder zweiten Weltkrieg. . .?

Wie hießen die Verwandschaft die geschrieben haben - wo wohnten sie zu der Zeit?

Bob Behnen

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 14:21

Hallo Yvonne

Es ist eher unwahrscheinlich, dass sie während des Krieges ausgewandert sind.

Während des ersten Weltkrieges wurden viele Passagierschiffe als Truppentransporter
oder Marinehospital eingesetzt, andere Schiffe wurden mittels Torpedos versenkt
(z.B. die Lusitania). Mein Urgrossonkel und dessen Frau konnten deshalb nicht mehr
von ihrer Hochzeitsreise zu Verwandten in Amerika in die Schweiz zurückreisen.

Während des zweiten Weltkrieges tobte die Atlantikschlacht. Für Juden war es nach
Beginn des Krieges fast unmöglich, eine Erlaubnis zur Reise nach Amerika zu bekommen.
Für Deutsche war es nach dem Krieg verboten, nach Amerika zu reisen, wegen
Fluchtgefahr der Kriegsverbrecher (aber einige haben es irgendwie doch geschafft).

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 14:42


Ich möchte gern helfen aber es fehlt an Details!
Wie heissen die mit Vornamen? Wann sollten sie ausgewandert haben?
Tja, welcher Krieg: deutsch/franz. 1871; ersten oder zweiten Weltkrieg. . .?
Wie hießen die Verwandschaft die geschrieben haben - wo wohnten sie zu der Zeit?


Neben diesen stellen sich noch folgende Fragen:

Von woher in Deutschland kamen die Ausgewanderten?
Wie alt waren sie zum Zeitpunkt der Auswanderung?

Welche Informationen hast du schon und nach welchen suchst du noch?
(Passagierliste, Volkszählung, Geburts-, Heirats-, Sterbeeinträge, Friedhof, Obituary)

Hast du schon meinen folgenden Hinweis-Thread gelesen?
WICHTIG Infos zu diesem Forenbereich - Erste Schritte zur Suche in Amerika

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 15:09

Hallo Yvonne

Könnte auch die Schreibweise Pickenhain in Frage kommen?

Passagierliste S.S. Mongolia, Abfahrt von Hamburg am 04.10.1924, Ankuft in New York am 14.10.1924.

Pickenhain Eberhardt, 36, farmer; Sprache deutsch, Nationalität Deutschland, Rasse Deutscher;
letzter fester Wohnsitz: Hamborn, Deutschland; Frau Antonie M. Pickenhain, Wesel-Obrighofen,
Waskenbrucherstrasse 188; Reiseziel Ohio Cincinnati, Visa 10. Sept. Köln 12093;
Freund John Strasser, Cincinnati, Ohio, 4139 Gordon Street; Geburtsort Nülsen, Deutschland

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Kräuterhexe

unregistriert

8

Freitag, 24. Oktober 2008, 13:26

Vom Stadtarchiv Leipzig bekam ich folgende Info:
Pickenhahn, Paul Richard
*08.101859 in Leipzig
Soll seit Ende November 1878 auf Wanderschaft sein...Nach Aussage des Bruders in Amerika, Withehaven, Lutzerne Country? 16.04.1887

Einen gewissen Max Pickenhahn habe ich gefunden.
Er heiratet am 25.09.1884 in Philadelphia eine Kate Buttner.
Dessen Sohn hieß Walter Otto Pickenhahn *06.07.1886 in Manhatten NY.

So weit mir bekannt ist heißen die Nachfahren jetzt alle Pickenheim.
Mit 2 Frauen, entfernte Cousinen stehe ich derzeit in Kontakt.
Auch die beiden forschen nach ihren Vorfahren.
Sie waren auch schon 2 mal in Leipzig.
Derzeit stellen sie mir ihr Material zur Verfügung.

LG Yvonne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kräuterhexe« (24. Oktober 2008, 14:04)


whorlbeck

Mitglied

Wohnort: Freiberg/Sachsen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. Oktober 2008, 13:41

Hallo Yvonne,

ich habe in den Adressbücher der Jahre 1866 und 1873 von Leipzig einige PICKENHAHN gefunden. Interessieren die Dich ?
Dann könnte ich Dir gerne die Seiten an Deine mail-Adresse schicken.
Im Moment bin ich allerdings in Eile und muss weg.
Aber heute Abend wird es klappen.

Schreib mir bitte eine persönliche Nachricht mit Deiner mail-Adresse, wenn Du die Seiten willst.

LG
Wolfgang aus Freiberg

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. Oktober 2008, 14:18

Hallo Yvonne

"Nach Aussage des Bruders in Amerika, Withehaven, Lutzerne Country"

Ich denke mit Luzerne County ist dasjenige in Pennsylvania gemeint.
Hast du dich schon auf der folgenden Website umgeschaut?

http://www.pagenweb.org/~luzerne/

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

whorlbeck

Mitglied

Wohnort: Freiberg/Sachsen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. Oktober 2008, 07:47

Hallo Yvonne,

ich habe noch etwas mehr nachgeschaut und dabei folgendes festgestellt:
Der Paul Richard wird bei ancestry wirklich als PICKENHEIM genannt, geboren um 1860. Das könnte schon stimmen. Auch die Auswanderung kommt hin.
Allerdings gab es bei dem von Dir genannten Walter Otto PICKENHAHN eine kleine Unstimmigkeit. Er findet sich wirklich dort und auch bei der Einzugsregistrierung zum 2. Weltkrieg mit dem genauen Geburtsdatum.
Als Eltern werden aber ein Felix PICKENHAHN, geb um 1860 in Deutschland, angegeben.

Zu beiden, Felix und Walter (hier aber wirklich PICKENHAHN !!!) fand ich auch noch weitere Nachkommen.
Ich werde am Wochenende alles noch etwas aufbereiten und Dir die gefundenen Dokumente dann schicken !

Viele Grüße
Wolfgang

Kräuterhexe

unregistriert

12

Sonntag, 30. November 2008, 18:50

Hallöchen,

ihr seit echt ne wucht!

Vielen Dank für eure Hilfe!



LG Yvonne