Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Freitag, 20. November 2009, 13:28

Kroschkewitz

Hallo,
ich suche die Bedeutung des FN Kroschkewitz und wo er ursprünglich herkommt.
Bei familysearch hab ich 3 Geschwister mit dem FN Kroschkewitz gefunden, die in Berlin geboren sind. In den Berliner Adressbüchern ist der Name bis 1903 zufinden und dann noch einmal 1896. (Ich hab bis 1867 geguckt.)

MfG Eric
Suche Alles zum FN Deland in Deutschland
Suche Alles zum FN Kroschkewitz
Forschungsgebiet Berlin und Kr. Luckau (Brandenburg)

2

Freitag, 20. November 2009, 19:04

Hallo,
Kruschke ist die Birne.

Beate
http://www.ostpreussenforum.de/FamFo/Namenskunde.htm

3

Freitag, 20. November 2009, 20:02

Die poln. Schreibweise ist KROSZKIEWICZ, abgeleitet entweder vom Personennamen Kroszek oder von poln. kroszka = kleine Flinte.
Ist der Name eine Variante von KRUSZKIEWICZ, käme eine Ableitung von den Ortsnamen Kruszka bzw. Kruszki oder von altpoln. kruszka = Birne, Birnbaum in Betracht.
Beide Familiennamen sind jedoch in Polen recht selten (ca. 55 Mal). Daher könnte es auch eine Variante von GRUSZKIEWICZ sein (ca. 535 Mal), von poln. gruszka = Birne, Birnbaum.

mfg

4

Freitag, 20. November 2009, 20:21

Ich danke euch beiden für die Erklärung.
Hatte mir schon gedacht, dass der Name aus Osteuropa stammt als ich ihn zum ersten Mal gehört hatte, aber mich dann gewundert, dass man zu dem Namen so gut wie nichts findet.

MfG Eric
Suche Alles zum FN Deland in Deutschland
Suche Alles zum FN Kroschkewitz
Forschungsgebiet Berlin und Kr. Luckau (Brandenburg)

5

Freitag, 20. November 2009, 20:43

Ich wollte die Leser nur noch mal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die in manchen einschlägigen nicht-poln. Webseiten gegebene Erklärung, das Suffix -owicz / -ewicz sei immer eine patronymische Endung, die sich nur auf den Vornamen des Vaters bezöge, nicht zufrifft. In der poln. Fachliteratur werden diese Namen auch von anderen Wörtern abgeleitet. So leitet Prof. Rymut z. B. Gruszkiewicz nur von gruszka ab. Vgl. Dtv - Atlas Namenkunde: "Tschech. -sky, poln. -ski, oft zusammen mit anderen Suffixen [-owski, -ewski. -inski] meinte ursprünglich "zugehörig zu" und war meist an Rufnamen angehängt, aber auch an Ortsnamen, Baranowski = der aus Baranow. Schließlich wurde es so verbreitet, dass es die Funktion annahm, schlechthin Familiennamen anzuzeigen."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charles Quint« (21. November 2009, 19:53)