Suche im Forum



Unsere Magazine

Anna1979

unregistriert

1

Mittwoch, 17. Februar 2010, 22:33

Wer hat Erfahrung mit geneanet.org?

Hallo @ all,

ich hoffe, ich habe das hier korrekt gepostet - sonst bitte ändern.

Ich habe gestern abend die Seite geneanet.org gefunden, und überlege jetzt (nachdem ich heute endlich mit den AGB's durch bin *ellenlang der Text* :whistling: ), mich dort anzumelden - allerdings sagen mir einige der AGB-Formulierungen nicht zu bzw. ich verstehe sie nicht ganz.

Z.B. das hier - was ist darunter zu verstehen?
Der vorliegende Vertrag gilt nach französischem Recht.
Kennt sich einer von Euch mit dem frz. Recht aus? Ist es (stark) anders, als unser Deutsches? *keine Peilung* ;(

Und was ist auf dieser Seite gratis, was kostet etwas?
Auf den AGB's klingt's für mich so, als müßte man schon zu Beginn was zahlen - und das sehe ich nicht ein.

Danke schonmal!

LG Annika

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Februar 2010, 23:19

Hallo Annika,

ich bin da schon eine Weile angemeldet, weil ich mir für den Aachener Raum Kontakte versprochen habe. Hat auch hier und da was gebracht.
Bin eigentlich zufrieden, keine Probleme bisher. Die Normalen Funktionen wie Stammbaum hochladen (keine Personenzahlbegrenzug) und die Suche in anderen Stammbäumen sowie die Kontaktaufnahme zu anderen Forschen ist kostenfrei. Dokumente ansehen kostet einen Monatsbeitrag. Die Suche in den Stammbäumen ist meiner Ansicht nach wesentlich übersichtlicher als bei Ancestry.

Gruß Clair

Anna1979

unregistriert

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 23:23

Danke schön!

Das hatte ich mir schon gedacht, daß ausgerechnet das Interessanteste was kostet... und das geht bei mir ja nunmal nicht. :whistling:
Naja, ich warte erstmal die anderen Antworten ab, notfalls schlafe ich nochmal 2-3 Nächte drüber. ^^

LG Annika

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Februar 2010, 09:15

Hallo Annika,

ich hab mir das mal genauer angeschaut.

Der Club Privileg kostet:
Abonnement 1 Jahr 40 euros
Abonnement 2 Jahre 80 euros 75 euros

Dann gibt es noch Punktepakete
Paket Esche 190 Punkte 19 €
Paket Buche 380 Punkte 38 €
Paket Eiche 700 Punkte 65 €
allerdings weiß ich nicht was die Punkte an Leistung wert sind

Fotos, Urkunden, Ansichtskarten kann man kostenfrei sehen
digitalisierte Bücher - Club und Punkte
Standesamtsunterlagen - Club und Punkte
Genemap - Club
Familienanzeigen - Punkte

Eigentlich kann man eine Menge Dinge auch ohne Kosten ansehen, ich würde Dir empfehlen, es einfach mal mit der kostenfreien Anmeldung zu versuchen. Du musst ja nicht gleich einen Stammbaum hochladen, das steht Dir frei.

Gruß Clair

Anna1979

unregistriert

5

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:28

Stimmt, muß ich nicht.
Aber wird das nicht erst so richtig interessant, wenn ich einen StB hochgeladen habe, und dann die Info-Mails möglicher Verwandter reinkommen?! :whistling: ;)

Darum geht es ja eigentlich! Finde ich jedenfalls... ;)

Aber danke dir für die Hilfe/das Reinsehen.
LG Annika

wandererxls

unregistriert

6

Donnerstag, 18. Februar 2010, 23:27

Geneanet

Guten Abend,



ich habe einen Teil meiner Vorfahren hochgeladen. Bin aber nicht dem Club beigetreten. Scheue dann auch etwas die Kosten. (40 €). Die Zahl der Anfragen bzw. die Verwandten die sich meldeten ist doch sehr überschaubar. Eigentlich

habe ich nur Leute kennengelernt die ich beim Suchen nach meinen Vorfahren fand....

Mein Tipp: Einige Vorfahren einstellen und erst abwarten....

Grüsse von der schwäbischen Alb

Wandererxls

Johann

Anna1979

unregistriert

7

Freitag, 19. Februar 2010, 14:30

Okay, danke sehr!
Ich denke, ich werde es mal probieren - notfalls dürfte ein Löschung ja nicht ausgeschlossen sein... ;)

LG Annika

Forestdonkey

unregistriert

8

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:40

Hallo,
ich habe mich vor einigen Monaten bei Geneanet angemeldet. Aber nur die kostenlose Version.
Ergebnis war bis jetzt sehr mager. Anfrage an andere Mitforscher werden gar nicht beantwortet,
d.h. ich bekomme gar keine Antwort. Da die Seite aber aus Frankreich kommt sind die meisten
StB sehr Frankreich-Lastig. Für mich lohnt sich die Seite überhaupt nicht. Aber wer Urahnen oder
Verbindungen nach Frankreich etc. hat - vielleicht sieht es dort anders aus.
Die AGBs habe ich mir durchgelesen - scheinen soweit ok zu sein (ohne Gewähr).
Naja sehr hilfreich war meine Antwort nicht....
LG

Sina Braune

unregistriert

9

Montag, 29. März 2010, 20:05

es passt vielleicht nicht ganz hier her, tangiert aber das thema geneanet

erst mal eben meine erfahrungen: bin dort kostenfrei angemeldet und habe meinen stammbaum als gedcom eingestellt - angenehm unkompliziert. ich fand es schön datenschutzoptionen für lebende personen auswählen zu können, obwohl ich das eh schon so vorbereitet hatte. ich bin sehr zufrieden mit den regelmäßigen neuigkeiten zu den fn, die ich suche. und es haben auch schon viele mit mir kontakt aufgenommen über geneanet, weil sie dort meinen stammbaum gesehen hatten. so gab es schon interessante funde und verbindungen.

unschön finde ich allerdings supportmöglichkeiten bei fragen. ich stell meine frage einfach mal hier, vielleicht hat zufällig einer der geneanet-nutzer eine ahnung. ich habe einige personen im stammbaum, die nicht aus deutschland stammen. meine gedcom erstelle ich mit der software ages. da gebe ich nur einen ortnamen ein (nicht etwa ein dazugehöriges land). fazit: hinter allen ortsangaben erscheint bei mir bei geneanet deutschland, was nicht immer korrekt ist. anfragemöglichkeit habe ich nur im forum gefunden. dort gab es sogar eine antwort nach einer woche, leider konnte mir die aber auch nicht weiter helfen.

fazit: ich mag geneanet sehr gern um gefunden zu werden und zu finden, aber bemängle, dass ich bewusst nur teilrichtige angaben einstellen kann.

lg, sina

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. März 2010, 22:22

Hallo Sina,

bei mir werden die Orte eichtig ausgegeben, ich gebe immer an Ort, Kreis, Bundesland, Land.

Gruß Clair

louisa

Mitglied

Wohnort: NRW

Vereine: AGGM

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. März 2010, 17:38

Ich habe mich dort kostenlos angemeldet, bin sehr zufrieden. „Gefunden“ wurde ich dort auch und bekam sehr guten Kontakt zu „Verwandten“ aus Venezuela, NY, Polen und Anhalt. Meine Anfragen wurden, von anderen Teilnehmern (nach Rückfrage), stets beantwortet. Ab und zu kommt es allerdings vor, dass auf meine Rückfrage, der Fragesteller „verschwindet“. Damit kann ich sehr gut leben!

Grüße von

louisa
Viele Grüße
louisa

12

Dienstag, 6. April 2010, 01:50

Ich habe mich dort kostenlos angemeldet, bin sehr zufrieden. „Gefunden“ wurde ich dort auch und bekam sehr guten Kontakt zu „Verwandten“ aus Venezuela, NY, Polen und Anhalt. Meine Anfragen wurden, von anderen Teilnehmern (nach Rückfrage), stets beantwortet. Ab und zu kommt es allerdings vor, dass auf meine Rückfrage, der Fragesteller „verschwindet“. Damit kann ich sehr gut leben!
Habe die gleichen Erfahrungen gemacht! :)
Besucht doch mal meine Webseite: Ahnen aus Niedersachsen, Preußen, Schlesien und Sachsen - www.genealogie-brandt.de