Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Sonntag, 25. Juli 2010, 01:10

Plößing - Plü (ö )shing

Mein UrGroßvater hieß mit Nachnamen Plößing ( Bekannte andere Schreibweise Plü (ö) shing).



Der Name ist relativ selten von daher für mich auch schwer zu recherchieren.



Ich suche die eventuelle Namensentstehung , Herkunft und Bedeutung des Namens.



Ich freue mich über jeden kleinen Hinweis Liebe Grüße Ploessing

Laurin

Mitglied

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Juli 2010, 14:50

Hallo Ploessing,

Dein Thema wurde doch bereits in einem anderen allseits bekannten Forum ausreichend behandelt.
Weshalb dann hier die erneute Anfrage? X(
Freundliche Grüße
Laurin

3

Sonntag, 25. Juli 2010, 17:40

Weil vieleicht andere Leser bzw Forumsmitglieder hier sind .

Verstehe Deine Frage ganz und garnicht aber vielen Dank für Deine Hilfe

rotraud

Moderatorin

Wohnort: Münsterland

Vereine: WGGF

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Juli 2010, 18:15

Sicher haben wir hier auch Mitglieder, die nicht in beiden Foren angemeldet sind. Ich habe die Frage drüben nicht verfolgt, aber vielleicht hilft es doch weiter, wenn du uns schon mal einige Meinungen mitteilst, wenn du hoffst, dass wir noch neue Ideen dazu haben. Ich habe zu diesem Namen bislang nichts gefunden.

5

Sonntag, 25. Juli 2010, 19:14

plößing

ja stimmt , dass hatte ich vergessen sorry

also die schreibweise um 1900 bis heute

Plößing

um 1840 Plü ( ö ) shing

mir bekannte andere Schreibweisen : Plössing, Ploessing, Pleoßing

Der Name ist relativ selten und suche dazu Verbindungen zu meinen eventuellen Ahnen. Ich denke mal es kann hier jeder nachvollziehen wie mühseelig so etwas ist. Was mich daran auch interessiert woher dieser Name kommen könnte bzw woraus dieser entstanden ist.

Im Onosmatikforum sind mir schon einige Anhaltspunkte gegeben wurden.

http://www.onomastik.com/forum/viewtopic.php?p=32345#32345

Man vermutet die Abstammung von Ploss

was mich noch irretiert ist die Schreibweise ü bzw ö


lg ploessing

Laurin

Mitglied

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Juli 2010, 19:27

RE: plößing

... um 1840 Plü ( ö ) shing

mir bekannte andere Schreibweisen : Plössing, Ploessing, Pleoßing

Der Name ist relativ selten ... Was mich daran auch interessiert woher dieser Name kommen könnte bzw woraus dieser entstanden ist.

... was mich noch irretiert ist die Schreibweise ü bzw ö

Hallo ploessing,
in diese Richtung ging ja auch meine obige Bemerkung - nichts für ungut, ich leiste gern Hilfe!

Die Veränderung der Schreibweise von ü zu ö (oder umgekehrt) im 19.Jhd. könnte durchaus auf die "Schusseligkeit" der (Kirchen-) Buchführer zurückgehen; bekanntlich sind viele "Verschleifungen" von Namen "Verschreiber" und "Verleser", weniger "Versprecher".
Freundliche Grüße
Laurin

7

Sonntag, 25. Juli 2010, 19:39

Die Frage stellt sich mir , ab wann wurden Namen überhaupt mit Umlauten geschrieben ?

Vorstellen kann ich mir das auch hinsichtlich schussligkeit etc das ein Name eventuell als Verschreiber , anders geschrieben wurde.

Um so schwerer macht es sich bei seltenen Namen.



die Endung (Plöß) -ing ist mir einleuchtend

( Abstammung väterlicher seits )



also setze ich jetzt bei Plöß an bzw Plü (ö)sh

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Juli 2010, 20:29

RE: Plößing - Plü (ö )shing

Mein UrGroßvater hieß mit Nachnamen Plößing ( Bekannte andere Schreibweise Plü (ö) shing).

Es handelt sich um keine andere Schreibweise, sondern darum, dass man "hs" richtig als "ß" deutet. Der Name dürfe ein Orts[herkunfts]name sein: Pless, Plesse, Plessen, Pl[o]essner (alle ostdeutsch-slawisch) beruhen auf slawischen Ortsnamen wie Pleß/OS., Plessa a. d. Elster usw., Plessna/Böhmen zu slawisch plesno >>Sumpf<<.
In vorliegendem Fall ist wohl von einem Orts[herkunfts]namen in der Oberpfalz auszugehen - so wie ein Nürnberger einer aus Nürnberg ist -, also einer aus Plössen im Kreis Kemnath.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedhard Pfeiffer« (25. Juli 2010, 20:36)


Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. Juli 2010, 21:00

Der slawischen Herkunft kann ich nur zustimmen. :rolleyes:
In Österreich - Kärnten und Steiermark hat der ähnliche Name seinen Ursprung aus dem angrenzendes Slowenien - also eingedeutscht.
Plößnig, Plössnig von slowenisch plesa = kahle Gegend, unbewaldete Fläche.
Varianten auch Plesnitzer, Plesnik
Ortsname >>> Plesnitz bei Kremsbrücke
http://www.geo-explorer.at/oesterreich.php?id=62058
http://de.wikipedia.org/wiki/Krems_in_K%C3%A4rnten