Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Donnerstag, 28. April 2011, 11:17

Einwanderung von England nach Preussen

Gute Frage an alle geschichtsbewussten FoMis:



Gab es irgendwelche zeitgeschichtliche Gründe, die für eine Auswanderung aus (Nord-)England (z.B. Lincolnshire/Hull/Kingston upon Hull) nach Preussen (nicht umgekehrt) sprechen, zeitlich im 17./18. Jhd. (so wie z.B. die Hugenotten, die von Frankreich nach D oder GB flohen)? [Konfession: vermutlich katholisch]



Danke für alle Hinweise!

Berlin-Bob

Administrator

Vereine: CompGen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. April 2011, 19:31

Hi Groveus,

Auf RootsChat gab es schon ein paar ähnliche Anfragen. Allerding, du hast "zeitlich im 17./18. Jhd." gesagt und dort wurde eher über die 19. Jahrhundert gefragt, und die häufigste Antworten waren, dass die Textilindustrie damals in England so viel forgeschrittener war als in Deutschland. Deshalb kamen Facharbeiter, Fabrikgründer usw. usf. nach Preussen bzw. Deutschland.

Hier ist ein (englischen) Topic dazu:
http://www.rootschat.com/forum/index.php/topic,34233.0.html
in reply #1 habe ich ein paar Links auf deutschsprachigen Websites hinzugefügt.

Gruß,
Bob
.
suche mehr Ahnen für mein Website http://www.margulies-chronicles.com/index.DE.php (deutsch) / (english)
insbesonders Remenyi (Ruml), Margulies, Morser (Mörzer) in Polen, Ungarn, Slovakei, Österreich, ....

3

Donnerstag, 28. April 2011, 21:00

mitte 17. jahrhundert: deutschland lag nach dem dreißigjährigen krieg am boden. die fürsten bedienten sich zunehmend einer starken peuplierungspolitik um die leer gefegten landstriche wieder zu bevölkern.

doch warum sollten die engländer kommen?
mitte des 16. jahrhunderts war in england eine sehr schwere pestwelle ausgestanden. die bevölkerung wuchs und wuchs und wuchs in den folgenden jahrzehnten. es kam in der folge des wirtschaftsaufschwunges zu einer inflationskrise, in deren windschatten die arbeiterschaft stark verarmte. und dann trudeln angebote der deutschen fürstentümer ins haus....

außerdem führte england anfang des 17. jahrhunderts krieg im hrr. der erbstreit um jülich-kleve-berg. im spanischen und pfälzer erbfolgekrieg waren die engländer auch auf reichsgebiet aktiv. vielleicht gefiel es dem einen oder anderen (desertierenden) engländer bei uns. daneben war mitte des jahrhundert in england auch ein bürgerkrieg im gange. schottische truppen waren hier in nordengland erfolgreich. auch ein guter grund sich zu verdünnisieren.

man kann eine ganze reihe gründe für eine auswanderung aus england finden und im nachkriegspreußen wurden den arbeitern wie gesagt gute lockangebote gemacht.
Ich suche alles über die Familien
Sporn
(Vogtland), Porembski (Leipzig und Schlesien), Kaatz (Leipzig und Posen), Baumgarten (Leipzig und Chemnitz), Heinze (Leipzig), Gablenz (Leipzig), Horn (Leipzig, Gera, Plauen, Tharandt), Risch (Zeitz)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thinktank« (28. April 2011, 21:02)


4

Freitag, 29. April 2011, 11:59

Danke

Danke Berlin-Bob und thinktank für Eure Anregungen. Ich mal die Geschichtsbücher wälzen, vielleicht kommen mir noch weitere Erklärungen.

Gruss groveus