Suche im Forum



Unsere Magazine

Lars13

Mitglied, Neu im Forum

  • »Lars13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stavanger, Norwegen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Juni 2011, 23:14

Inf.-Rgt 172: Todesort und Kompanie Gesucht

Hallo,

Ich suche die Todesort und die Kompanie vom Musketier Hermann Ebbing (oder Epping), gefallen 30.10.1917. im I.R. 172. Er war ein Freund oder Bekannte meines Grossmutters.

Habe mir die Regimentsgeschichte gekauft (leider keine Fernleihe hier in Norwegen), enthalt aber keine Verlustliste. Ich hoffe jemanden habe Zugang zu die separat herausgegebene Verlustliste.

Vielen Dank und freundliche Grüßen,

Lars

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juni 2011, 23:52

Hallo Lars

Laut der Online-Gräbersuche des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge
ruht der Musketier Hermann Ebbing, +30.10.1917 auf der Kriegsgräberstätte Menen.

Mehr Informationen zu diesem Soldatenfriedhof findest du hier:
http://www.volksbund.de/kriegsgraebersta…03593d5c3bf06d7
Es wurden auch Gefallene von 49 anderen Orten hierher umgebettet.

Du könntest mal beim Volksbund eine Anfrage stellen, manchmal wissen die genauer,
von welchem Friedhof jemand dahin umgebettet worden ist und wo er gefallen ist.

Verlustlisten gibt es beim Denkmalprojekt, doch einen Hermann Ebbing konnte ich dort
nicht finden, aber dafür einen Hermann Epping, der ebenfalls 1917 gefallen ist:
http://www.denkmalprojekt.org/2010/ochtr…z_wk1u2_nrw.htm

Laut der Online-Gräbersuche ist dieser Hermann Epping, der ebenfalls Musketier war, jedoch
am 12.02.1917 gefallen und ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brieulles-sur-Meuse.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Lars13

Mitglied, Neu im Forum

  • »Lars13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stavanger, Norwegen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:11

Hallo Svenja,

Vielen Dank für deine Hilfe.

Mein Ziel ist die Umstände vom Hermann Ebbings Tod zu präzisieren. Mit Todesort und Kompanie, sollte das mit der Regimentsgeschichte möglich sein.

Ich hatte die verschiedene Webseiten auch gefunden, wusste aber nicht das die Volksbund möglich noch mehr Information hat. Ich hoffe das Sie im diesen Fall etwas mehr wissen, und stelle sofort eine Anfrage beim Volksbund ein.

Freundliche Grüßen,

Lars

4

Samstag, 11. Juni 2011, 06:28

Hallo Lars!
Wo sich das Regiment genau aufgehalten hat, kann ich leider auch nicht sagen. Es gehörte auf jeden Fall zur 39.Inf.Div. und kämpfte in der Zeit in Flandern bei Ypern. Anbei mal eine Karte der Stellungen im Herbst 1917. Du findest die 39.Div. zweimal. Einmal mit 1/3 und einmal mit 2/3 bezeichnet. Da wurde sie wohl aufgeteilt. Wo die 172er jetzt genau waren, ist leider nicht bekannt. Die Division war übrigens der 4.Armee unterstellt.
Die Linie mit den Winkeln links bezeichnet die dt. Vorfeldzone am 22.10.17. Die Division lag also Engländern gegenüber
Eine größere Karte ging wegen der erlaubten 80kg leider nicht...
Quelle. Der Weltkrieg 1914-1918, Band 13
»Ruhrpottpreuße« hat folgende Datei angehängt:
  • IMAGE0001.JPG (73,36 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Januar 2013, 19:25)