Suche im Forum



Unsere Magazine

Peterd

Mitglied

  • »Peterd« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden

Vereine: Nein

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Oktober 2006, 18:48

Deutsches Namenslexikon - Hans Bahlow

Hallo,

hat jemand das Deutsche Namenslexikon von Hans Bahlow?
Mich würde interessieren, ob der Name Day beschrieben ist.

Vielen Dank

Peter
Ich suche alles über die Familiennamen Day / Dey

2

Montag, 23. Oktober 2006, 19:09

RE: Deutsches Namenslexikon - Hans Bahlow

Hallo,
habe den Bahlow als Suhrkamp-Taschenbuch, 1984 12. Aufl. Day finde ich darin nicht.l
MfG, J. Steffen

Joachim v. Roy

unregistriert

3

Montag, 23. Oktober 2006, 20:16

RE: Deutsches Namenslexikon - Hans Bahlow

Auch in der 1. Auflage des 'Deutschen Namenlexikons' (1972) wird der Familienname D a y nicht genannt.

Träger des Namens D a y finden sich heute in ganz Deutschland, ohne daß man hier einen Schwerpunkt bilden könnte. Die Datenbank der Mormonen hingegen weist den Namen D a y zuerst 1775 in Bernkastel, 1808 in Koblenz, 1812 in Deidesheim/Pfalz und 1825 in Hambach/Pfalz aus.

In Frankreich ( Département Ardennes ) läßt sich der Familienname D a y seit langem nachweisen!

Freundliche Grüße vom Rhein

Peterd

Mitglied

  • »Peterd« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden

Vereine: Nein

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Oktober 2006, 17:48

Hallo J. Steffen, Joachim,

vielen Dank für Eure Hilfe. Somit lohnt es sich nicht für mich, das Namenslexikon zu kaufen.

Alles Gute

Peter
Ich suche alles über die Familiennamen Day / Dey

5

Dienstag, 24. Oktober 2006, 18:14

Hallo Peter,
das habe ich bei den Franzosen gefunden:

Day: Nom anglais pour lequel plusieurs solutions ont été proposées. La plus courante est d'y voir un hypocoristique du prénom David.

Also: englischer Name, mehrere Deutungsmöglichkeiten, favorisiert wird die Ableitung von David.

Beate
http://www.ostpreussenforum.de/FamFo/Namenskunde.htm

Peterd

Mitglied

  • »Peterd« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden

Vereine: Nein

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 17:39

Hallo Beate,

Danke für den Hinweis.

Gruss Peter
Ich suche alles über die Familiennamen Day / Dey

7

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 19:11

"David" bedeutet so etwas wie "Liebling", "der geliebte", o.ä..

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Ernsteng

unregistriert

8

Samstag, 28. Oktober 2006, 09:05

hallo Peter

Ich habe auch im Gottschald, Max «Deutsche Namenkunde. Unsere Familiennamen» nichts gefunden. Vielleicht können sie dir aber auch im Forum für Onomastik http://www.onomastik.com/forum/ weiter helfen.

Gruss, Monika (CH)

Peterd

Mitglied

  • »Peterd« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden

Vereine: Nein

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2006, 08:14

Hallo,

das wird ja immer schöner. Day - David - Liebling.....

Danke für die Hilfe

Peter
Ich suche alles über die Familiennamen Day / Dey

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. Oktober 2006, 08:19

Hallo Peter,
nur damit ich es richtig verstehe;
kommt es dir speziell auf die Schreibweise "Day" an oder interessieren dich auch andere?
Desgleichen zum Bahlow. Hast du andere Lexika schon eingesehen?

Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Peterd

Mitglied

  • »Peterd« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden

Vereine: Nein

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. Oktober 2006, 17:13

Hallo Gisela,

ursprünglich wurden verschiedene Schreibweisen verwendet wie z.B. Daih, Deyer, Deye. Ab dem 18. Jahrhundert haben sich dann Day und Dey durchgesetzt.
Ich habe bisher noch keine Lexika eingesehen.

Gruss

Peter
Ich suche alles über die Familiennamen Day / Dey

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:09

Hallo Peter,
daß es über die Jahrhunderte verschiedene Schreibweisen gibt ist normal, das hab ich mir auch in diesem Fall schon gedacht. :D
Ich meinte eigentlich, ob dich auch Informationen zu anderen Schreibweisen aus anderen Quellen suchst. Hätte ja sein können, daß du schon alles außer dem Bahlo abgegrast hast.

Also: der Familiennamen-Duden sagt zu DEY(E): "Auf einen niederrheinisch-westfälischen Flurnamen (zu mnd. de, dech >Oberschenkel< nach der Form des Grundstücks) zurückgehender Familienname" :]

ich hoffe es hilft
Gruß
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Magistri

Mitglied

Wohnort: Wedemark OT Meitze

Vereine: Compgen, NLF, HfF

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 15:08

In der Schreibweise Day finde ich nichts, anders wäre es bei der Schriftform dei, tei. Schreibt6 sich der FN denn schon durchgehend so?

Magistri

Fürchte nicht Deine Feinde, sondern fürchte die, denen Du vertraust.