Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 08:36

Kann Suche überhaupt erfolgreich sein?

Hallo,
ich bin absoluter Neuling im Bereich Ahnenforschung. Da ich über meinen Vater nur sehr wenige Angaben habe, frage ich mich, ob eine Ahnensuche überhaupt erfolg haben kann.
Folgende Angaben habe ich:
Johannes Fabian, geboren am 28. April 1905 in Breslau, Schlesien. Name der Mutter unbekannt, wahrscheinlich unehelich. Verheiratet ab 1956 mit Lieselotte Fabian, geborene Binder, geboren Bremerhaven.
Anfragen an das Sonderstandesamt I in Berlin ergaben keinerlei Hinweise.

Danke für jede Hilfe - auch zur optimalen Nutzung dieses Netzes!

Barbara

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2012, 08:55

Hallo Barbara,

Hast Du schon mal die Eheurkunde Deiner Eltern angesehen? Da stehen vielleicht die Eltern drauf.

Gruß Clair

3

Mittwoch, 18. Januar 2012, 10:15

Hallo Barbara,

es ist gut möglich, dass Du erfolgreich forschen wirst. Allerdings kann es mühsam werden, da Breslau sehr groß ist und über viele Kirchen verfügt. Aber vielleicht kannst schon etwas eingrenzen.
1.) Um welche Konfession geht es?
2.) War Großvater Fabian Einwohner in Breslau oder stationierter Soldat?
Die Kirchenbuch-Quellenlage von Breslau ist sehr gut (teilweise bereits vor 1600 beginnend, bis 1920). Die kirchlichen Quellen sind bei den Mormonen und auch im Archiwum Archidiecezjalne, Wrocław (= Breslau), einzusehen, die militärischen Quellen auch im Archiwum Państwowe w Warszawie (= Warschau).

Gruß
Detlef

4

Mittwoch, 18. Januar 2012, 10:42

Hallo Barbara,

ab ca. 1874/1876 gab es auch in Schlesien die Standesämter, wie in ganz Deutschland.
Die alten Personenstandsbücher (älter als 100 Jahre) befinden sich im Staatsarchiv
in Breslau. (Unabhängig von der Konfession).

Archivum Panstwowe w wroclawiu
ul. Pomorska 2
PL - 50 - 215 Wroclaw

In den Archiven kann man in deutscher Sprache anfragen.
Alles, was jünger ist als 100 Jahre, liegt in den Standesämtern, dort geht es nur
auf polnisch.

Selber habe ich unter der angegebenen Adresse auch schon angefragt,
erfolgreich. Zuerst bekommt man die Rechnung, wenn sie etwas gefunden
haben, nachdem man überwiesen hat und das Geld beim Empfänger eingetroffen
ist, muß man nochmal 2 - 3 Wochen warten, bis dann die Kopien zuhause
im Briefkasten stecken.

Du hast ein konkretes Geburtsdatum, das erleichtert schon mal die Sache,
falls Du eine Kopie vom originalen Geburtseintrag von 1905 anfordern würdest.
Vielleicht sind weiterführende Randbemerkungen drauf.

Grüße, Ingrid

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Januar 2012, 10:51


Johannes Fabian, geboren am 28. April 1905 in Breslau, Schlesien. Name der Mutter unbekannt, wahrscheinlich unehelich. Verheiratet ab 1956 mit Lieselotte Fabian, geborene Binder, geboren Bremerhaven.
Anfragen an das Sonderstandesamt I in Berlin ergaben keinerlei Hinweise.

Was heißt "ergaben keinerlei Hinweise"? Das Standesamt I in Berlin hat jedenfalls von den Breslauer Standesämtern I, II, III und IV die Geburtsregister vom April/Mai 1905. Aus einer Kopie müsste sich selbst dann, wenn er unehelich war, der Name der Mutter ergeben. Vielleicht ist sogar in einem Randvermerk der Vater bezeichnet.
Das Staatsarchiv Breslau verfügt über die Geburtregister vom April/Mai 1905 der Standesämter I, II, III, IV, VI, VII und VIII.
Das Staatsarchiv Breslau reagiert sehr schnell und preiswert. Beim Standesamt I in Berlin muss man mit 2 Jahren Bearbeitungszeit rechnen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

6

Mittwoch, 18. Januar 2012, 13:06

Vielen Dank an alle, die jetzt schon weitergeholfen haben. Heute ging die Heiratsurkunde meiner Eltern ein. Mein Vater ist nicht - wie er immer sagte - in Breslau geboren, sondern in Dresden. Daher konnte meine Anfrage bzgl. Breslau nichts ergeben. Nun suche ich geduldig weiter....:-)

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Januar 2012, 13:18

na schau mal an ;)

Glückwunsch und viel Erfolg