Suche im Forum



Unsere Magazine

[-???-] FN Klingbeil

1

Freitag, 1. Juni 2012, 07:00

FN Klingbeil

Werte Damen und Herren,



Ich suche alles zu dem FN Klingbeil Eduard Hofverwalter verst. in Tilsit vor 1899.



Vielen Dank für ihre Hilfe Ute69

FN Klingbeil kommt in Quassowski Kartei vor:

Bd D S 87

Bd G S 185 erledigt

Bd H S 291 erledigt

Bd K S329 341 371

Bd L S 33 erledigt

Bd R S170 erledigt

Bd K S 371 lt Suchanfrage vvow Quassowski Kartei.



Dies zum Besseren Auffinden.

Forumsabfrage hat nicht viel gebracht.



Vielen DAnk für die Hilfe nach der Suche meines Ururgroßvaters.



Liebe Grüße Ute69

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ute69« (1. Juli 2012, 17:52)


joerg277

Moderator

Wohnort: Haan

Vereine: AMF, Verein f. Computergenealogie, AGGM

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2012, 11:16

Hallo Ute,

zuerst mal herzlich Willkommen bei uns, viel Freude im Kreis der Ahnen-Infizierten und viel Erfolg bei deinen Forschungen. Viel Spaß auch beim Stöbern und Lesen im Forum, dabei wirst du sicher sehr schnell mitbekommen, wie das Forum "tickt". Mit der Suchfunktion kannst du auch leicht die Beiträge finden, wo der Name Klingbeil auftaucht (sind einige).

Um bei deiner Frage hier zu einem Erfolg zu kommen, lies dir bittte mal die Beiträge Quassowski-Kartei und Spielregeln durch - wenn du deine Frage(n) dann präzisiert stellst, wirst du auch sicher Hilfe bekommen :thumbsup:
Das diese Frage gleich dreimal eingestellt wurde ist sicher ein Versehen ;) , ich lösch die beiden anderen für dich.
Freundliche Grüße
Jörg

Aktuelle Jagdreviere:
Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)

3

Freitag, 29. Juni 2012, 15:17

Hallo Ute69,

FN: Klingbeil, Band G, Seite 185,
Gizewski Vgl.=Gisewski.
Ww. Jette Klingbeil geb.G.z.Nikolaiken wurde Dez.1940 alt 93 Jahre.
(Pr.Ztg.Kbg.351 v.20.12.1940.

FN: Klingbeil, Band K, Seite 329,
Klee
9) In Kirche Schippenbeil Kronleucht. v.1837 m.Inschr. L.K., Fleischer u.
J.J.Klingbeil, Schlossermstr.

Seite 341
Klein
224) Fr. Pauline K. geb. Klingbeil, Elbing, +nach krz.schw.Leiden i.60.J. (dgl.v.3.7.1930).

FN: Klingbeil, Band L, Seite 33,
Landt
1) Jakob Friedrich L. hat Gut Crottingen im Bes., ist Zins und Steuern schuldig geblieben, hat auch Privatschulden,
daher Subhastation 25.6.1722, in der Klingbeil f. 22000 Gulden d. Gut ersteht, aber sogleich an Franck cediert
(Sembritzki, Gesch. d. Kr. Memel, S.51).

FN: Klingbeil, Band R, Seite 170,
Reitenbach
32) Christian R.,Erbsaß auf Korallischken, oo Kath. Elies. Hesse: Tochter Sophie
*25.2.1715, getauft: Memel, St.Joh., Paten: Fähnrich Gottfr. Klinbeil oo A.Dor. Hesse,
Sopie Elis. Fr.des Diakon Wilke, Fr.Sophie Elisabeth Baumann aus Dtsch.Crottingen.

Ute, für Band K, Seite 371 brauchte ich mal deine priv. E-Mail Addy als PN, wegen dem Anhang,
zum abschreiben ist es mir zuviel.

LG. Jörg
Quelle: http://www.vffow-buchverkauf.de
Dauersuche :
Ostpreußen – Angerapp – Gumbinnen – Goldap – Treuburg,
Sagischewski, Saischewski, Ballendat, Ballendatis, Stankiewitz, Stankewitz,

Berlin: Sagischewski, Saischewski,

NRW – Essen
Flesch, Sagberger,

Saarland, Weiskirchen Kreis Merzig und Umgebung
Flesch (1836)

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Juni 2012, 20:47

Hallo Ute69,

Band H

S.291
Hesse
-25.Anna Dorothea oo Fähnrich Gottfr.Klingbeil, der dadurch Herr v.Eckitten wurde, war vorh.Amtsschreiber, dann Land-Kammerrat, geriet in Vermögensverfall. Lt Kb wurde 29.5.1725 s.Söhnchen "wegen seiner notorisch elenden Umstände draußen gratis begraben". Amt nahm ihm das Gut ab, wahrsch.weg.rückständ.Steuern u.Zinsen(Sembritzki, S 55)

Liebe Grüße
Gaby

Quelle: Verein für Familienforschung in Ost-und Westpreussen