Suche im Forum



Unsere Magazine

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Juli 2012, 21:33

Mein Testergebnis!!!

Das Ergebnis ist "verrückt". Eine Hälfte habe ich mit einem glattem bunten Zeitungsbild belegt und darüber mein maisgelbes Dokument. ALLES wird korrekt (farbig) gescannt! Dann nochmals das maisgelbe Dokument allein gescannt. Das Ergebnis ist (wie immer) ohne Farbe! Mit der selben Einstellung.

........daran kann ich dann also nichts ändern! Es wird wohl an den Prägungen liegen!

DAS nur zur Information für die Techniker!!! Nochmals Danke, sagt: Seerose :)

22

Dienstag, 10. Juli 2012, 21:59

Hallo Seerose!
Kann es vielleicht sein, dass die Scansoftware eine Art Schrifterkennung hat und bei Textdokumenten automatisch d.h. ohne dein Zutun auf Graustufen umstellt? Wenn Du noch die Nerven dazu hast schau doch mal, ob du selbst eine Einstellung z.B. "Original: Foto" auswählen kannst. Da ich deine Software nicht kenne, kann ich leider nicht weiterhelfen.
Viel Glück! Micha

23

Mittwoch, 11. Juli 2012, 09:51

Hallo Seerose!
Kann es vielleicht sein, dass die Scansoftware eine Art Schrifterkennung hat und bei Textdokumenten automatisch d.h. ohne dein Zutun auf Graustufen umstellt? Wenn Du noch die Nerven dazu hast schau doch mal, ob du selbst eine Einstellung z.B. "Original: Foto" auswählen kannst. Da ich deine Software nicht kenne, kann ich leider nicht weiterhelfen.
Viel Glück! Micha

Das war auch meine Vermutung, deshalb hatte ich geschrieben:

...
Was passiert denn, wenn Du ein farbiges Bild und "SCHRIFT, die auf
farbigem Hintergrund steht" gleichzeitig auf den Scanner legst?
...

Deshalb hätte ich auch gerne solch ein Graustufenbild genauer
betrachtet.

Wenn das Dokument zusammen mit einem Farbbild korrekt ein-
gelesen werden kann, gibt es meiner Meinung nach zwei Mög-
lichkeiten für Seerose:
1. In den Tiefen der Scansoftware nach einer entsprechenden
Einstellung suchen.
2. Solche Textdokumente zukünftig mit einem kleinen Stückchen
Farbbild einscannen, welches in einem zweiten Arbeitsgang her-
ausgeschnitten werden muß.

Ob Weg 2 gangbar ist, hängt natürlich davon ab, wie groß das zu
kopierende Dokument ist (mehrere Teile, die zusammengefügt
werden müssen ?) und ob Seerose den Umgang mit einem
Graphikprogramm scheut.

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Juli 2012, 11:29

Hallo offer,

es ist ja unglaublich, wie viele Mühe ihr euch gebt!!!! DAS hat meine größte Anerkennung!!! Deshalb schicke ich dir ein Graustufenbild, wenn du mir über P.N. deine Email Adresse mitteilen kannst. Ich selbst, wollte auch noch einmal den Versuch machen, einen kleinen Farbenrand über dem Schriftdokument mit einzuscannen. Das hatte ich mir auch schon überlegt.

Grüße von Seerose :)

25

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:05

Hallo Seerose!

Ich habe die Email mit den Bildern erhalten.
Wie wir bereits vermutet haben, sind die Bilder der
Urkunde Graustufenbilder (8 Bit), während die far-
bigen Bilder 24 Bit Farbtiefe (8 Bit für Rot, 8 Bit für
Grün und 8 Bit für Blau) haben.

Das muß eine Einstellungssache bei Dir sein.
Gibt es irgendwo auf der Bedienoberfläche so etwas
wie ein "Automatic"- oder "Auto"- oder "Schnell"-
Knopf?
Es muß doch möglich sein, das wieder hinzukriegen.
Bei meinem Canon-Scanner habe ich z.B. die Auswahl:
- Foto (Farbe)
- Zeitschrift (Farbe)
- Zeitung (Schwarz/Weiß)
- Dokument (Graustufen) <-- !!!
- Negativ-Film (Farbe)
- Positiv-Film (Farbe)
Jetzt könnte ich mir vorstellen, daß es eben bei Dir
auch noch einen Automatik-Modus gibt, der dann
auf Grund der einfachen Struktur des Bildes sich zu
Graustufen entscheidet.

Kannst Du eine Screenshot der Bedienoberfläche der
Scansoftware machen?
Das ist eigentlich ganz einfach:
Scannersoftware starten, das Bedienfenster auswählen,
die Tastenkombination "Alt" + "Druck" drücken.
Die Taste "Alt" ist unten links neben der Leertaste, die
Taste "Druck" befindet sich normalerweise oben rechts
neben den Funktionstasten ("F1 bis "F10" bzw. "F12").
Jetzt hast Du das Fenster "fotografiert", es befindet sich
aber noch in der Zwischenablage.
Jetzt einfach Dein Grafikprogramm starten und das Bild
mit "Strg"+ "V" in das Grafikprogramm als neues Bild ein-
fügen. Jetzt kannst Du es abspeichern.
Wenn Du mir das Bild dann auch noch zuschickst kann
ich Dir vielleicht dadurch weiterhelfen.

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. Juli 2012, 21:30

Hallo offer

DANKESCHÖN für Deine Diagnose :thumbsup: Aber..........uiiiiiii! Ich weiß nicht so genau, ob ich mich an diese Operation herantraue :!: Auf jeden Fall brauche ich dafür Zeit und Ruhe. Will heißen: Ich versuche es sicher. Aber WANN ich mich daran wage, kann ich noch nicht absehen. Vorläufig reicht mir der Trick mit der Überlistung durch einen angelegten Farbstreifen. Respekt für die Lösung meiner Frage :!: :!:

Einstweilen.......Grüße von Seerose :)

Ein Screenshot kann ich machen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seerose« (11. Juli 2012, 21:33) aus folgendem Grund: Ergänzung


27

Donnerstag, 12. Juli 2012, 20:05

Hallo Seerose!

Ich habe das Bild des "EPSON Smart Panel" erhalten.
Leider läßt sich daraus nicht viel ableiten.

Ich hätte da wieder zwei Möglichkeiten anzubieten:

1. Ich nehme an, daß Du Kopien mittels "Scan to File"
erstellst. Deshalb wäre es interessant zu sehen, was
Du für Einstellmöglichkeiten erhältst, wenn Du diesen
Button betätigst. Würdest Du deshalb noch einmal den
Screenshot erstellen, nachdem Du den Button betätigt
hast und sich eventuell ein weiteres Fenster öffnet und
mir diesen Screenshot ebenfalls zuschickst? Vielleicht
finde ich da noch etwas an Einstellungen.

2. Wenn Du ein Graphikprogramm installiert hast, besteht
die Möglichkeit, daß Du über dieses die Dokumente scan-
nen kannst und dort Einstellmöglichkeiten für den Sanner
findest. Wenn Du noch keines hast, wäre die einfachste
Variante das Programm "Irfan View" zu benutzen. Wenn Du
die "Portable" Version benutzt, braucht auch nichts installiert
werden. Über dieses Programm könntest Du dann auf den
Scanner zugreifen. Das Programm ist Freeware.