Search Forum



Our Magazines

Marlies

Unregistered

1

Sunday, May 29th 2005, 9:03pm

überregionlae Totenzettel-Sammlung

Ich möchte auf die Neuigkeit einer Totenzettelsammlung im genealogy.net
bei den ComputerGenealogen aufmerksam machen. Jedermann kann dort
kostenlos die Bild- und Personendaten seiner Totenzettel archivieren.
Damit haben auch andere Familienforscher die Gelegenheit diese Bilder
und Daten innerhalb der Familienanzeigen zu finden. Zudem besteht die
Möglichkeit seine eigenen Totenzettel über einen Link aufzurufen.


http://db.genealogy.net/familienanzeigen…eleinsender.php


Im Bereich unten links erfährt man auf dieser Seite unter
Mustertabellen-Totenzettel die wichtigsten Infos.

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

2

Sunday, May 29th 2005, 11:18pm

RE: überregionlae Totenzettel-Sammlung

Unter dem von Marlies angegebenen Link findet man auch die Anzeigen aus verschiedenen regionalen Tageszeitungen, Wochenblättern usw.

Es werden dort die in den Familienanzeigen (Tod, Geburt, Hochzeit, Konfirmation, Verlobung) veröffentlichten Daten gesammelt und in eine Datenbank geschrieben.

Es werden weiterhin noch Mithelfer gesucht. Vielleicht gibt es hier jemanden, der Lust dazu hat. Unter dem Link findet man eine Adresse, unter der man sich informieren kann. Ich selbst sammle seit 2001 regelmäßig die Daten aus den im Raum südliches Hamburg/Neu Wulmstorf/Buxtehude veröffentlichten Anzeigen einiger Wochenblätter.

Location: Schleswig-Holstein

Societies: AGOFF

  • Send private message

3

Monday, May 30th 2005, 8:06am

Mitarbeit

Quoted

Es werden weiterhin noch Mithelfer gesucht. Vielleicht gibt es hier jemanden, der Lust dazu hat.


Ich sehe diese Mitarbeit dort mittlerweile sehr kritisch.
Einem ähnlichen Aufruf folgend, habe ich für die dortige Adressbuchdatenbank 7 Adressbücher aus dem Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern mit über 25 000 Personen erfaßt und den Leuten zur Verfügung gestellt. Die Daten wurden teilweise "verhunzt", die Jahresangaben stimmen nicht. Nachdem ich das bemerkte, bat ich um Änderung und erhielt zur Antwort, man sei mit der Erstellung der neuen Ausgabe der Zeitschrift beschäftigt und würde nach Fertigstellung meine Daten korrigieren. Mittlerweile ist die Zeitschrift lange ausgeliefert, die Daten sind nicht berichtigt und Antwort auf meine Mails erhalte ich auch nicht mehr.
Wann immer ich die Adressbuchdatenbank besuche, sehe ich dort, wie meine Arbeit mehrerer Wochen verhunzt wurde und dort unter meinem Namen eingestellt ist. Ganz sicher werde ich an solchen Projekten nicht mehr teilnehmen und auch ganz sicherlich nichts mehr zur Verfügung stellen.

Gruß,
Dieter

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

4

Monday, May 30th 2005, 1:18pm

RE: Mitarbeit

Hallo Dieter,

es ist schade, dass man immer wieder auf Leute stößt, die einem die Sache so richtig vermiesen können. Ich verstehe auch nicht, wiedo da jemand etwas ändert, denn dann kann man die Daten, die dann keinerlei Wert mehr haben, ja gleich in den Müll werfen. Ich verstehe eine Verärgerung, war allerdings selbst bisher noch nicht betroffen.

Hier gilt also auch, was ja für die Mormonen-Datenbank schon mehrfach gesagt wurde: Immer schön kontrollieren und nie ungeprüft irgendetwas übernehmen.

Bernd Zeisberg

Unregistered

5

Monday, May 30th 2005, 7:03pm

RE: Mitarbeit

Hallo zusammen,

nur mal eine Frage aus reiner Neugierde:

Die Leute sind ja noch nicht so lange verstorben. Wie verträgt sich das eigentlich mit dem Datenschutz die Totenzettel zu veröffentlichen?

Gruß,
Bernd

Michaela Ellguth

Unregistered

6

Monday, May 30th 2005, 7:12pm

RE: Mitarbeit

Hallo Bernd,

das sind Namen und Daten, die aus Zeitungen stammen und damit öffentlich sind.

Gruß
Michi

Bernd Zeisberg

Unregistered

7

Monday, May 30th 2005, 7:19pm

RE: Mitarbeit

Hallo Michi,

man(n) lernt nie aus! :D
Danke für die schnelle Antwort!

... muß man zur Veröffentlichung im Netz die Erlaubnis der jeweiligen Zeitschrift haben? Ich meine, gibt es da soetwas wie Copyright drauf?

Gruß,
Bernd

Michaela Ellguth

Unregistered

8

Monday, May 30th 2005, 7:26pm

RE: Mitarbeit

Hallo Bernd,

in dem Fall nicht.
Der Copy würde nicht bei der Zeitung liegen sondern bei dem Auftraggeber aber hier besteht kein Schutz da der Auftraggeber dies bereits veröffentlicht hat und sich jeder das ausschneiden kann, wie z.B. auch ein Spintposter nur beides darf nicht nachgedruckt werden.

Gruß
Michi

Marlies

Unregistered

9

Monday, May 30th 2005, 7:31pm

RE: Mitarbeit

Hallo Bernd,

ob das hier in der Zeitung stand, kann ich nicht beurteilen,

http://db.genealogy.net/familienanzeigen…nn_19801105.png

aber nachdem es jedem "zugänglich" ist, sehe auch ich keinerlei Einschränkungen.


Gruß Marlies

Bernd Zeisberg

Unregistered

10

Monday, May 30th 2005, 7:38pm

RE: Mitarbeit

Hallo Marlies und Michi,

danke für die Infos!!

Seit wann werden eigentlich Todesanzeigen veröffentlicht? Ich mache mir da so ein bischen Hoffnung noch etwas mehr über meinen Urgroßvater aus Dortmund zu erfahren. Vielleicht gibt es ja eine Todesanzeige in irgendeinem Zeitungsarchiv...

Gruß,
Bernd

Michaela Ellguth

Unregistered

11

Monday, May 30th 2005, 7:54pm

RE: Mitarbeit

Hallo,

genau kann ich Dir die Frage nicht beantworten aber ich habe neulich in einer Liste gelesen, das es die wohl schon sehr lange gibt. Zeitungen waren früher wohl Aushänge mit Veröffentlichungen " Gesucht wegen Haftbefehl ", usw und dies soll bereits zu den Veröffentlichungen gehört haben.
Vielleicht weiß hier jemand mehr.

Viele Grüße
Michi

gudrun

Unregistered

12

Monday, May 30th 2005, 7:55pm

RE: Mitarbeit

Hallo,
:banana:
ich habe in Bayern um 1920 einen Bericht über einen Todesfall gelesen "Der Tierarzt ist gestorben", allerdings zu dieser Zeit noch keine Todesanzeige gefunden, wie wir sie heute kennen.
Ich weiß nicht wie es im Norden ist.
:banana:
Viele Grüße
Gudrun

:computer:

Marlies

Unregistered

13

Monday, May 30th 2005, 8:02pm

RE: Mitarbeit

Hallo Bernd,

Todesanzeigen gibt es seit 250 Jahren !!

siehe hier:

http://www.izm.de/deutsch/ausstellungen/todesanzeigen.htm


Ob es allerdings damals in Dortmund schon Zeitungen gab, weiß ich nicht, es sollte aber leicht sein, das in Erfahrung zu bringen: einfach die Zeitung anschreiben!

Gruß Marlies

Marlies

Unregistered

14

Monday, May 30th 2005, 8:15pm

RE: Mitarbeit

Hallo Bernd,

nicht nur Todesanzeigen sind Informationsquellen, auch die Rubrik Bestattungen ist informativ:

Mit militärsichen Ehren wurde ....... unter zahlreicher Beteiligung von Leidtragenden............. Eine Abordnung der Vereinigung ehemaliger Angehöriger des 1. Inf.-Regts. mit Fahne und Musikkorps......... Im Trauergefolge befanden sich zahlreiche Mitglieder der Zwangsinnung...
Vetreter des Bundes der Schaufensterdekorateure......

Gruß Marlies

Bernd Zeisberg

Unregistered

15

Monday, May 30th 2005, 8:51pm

RE: Mitarbeit

Hallo,

danke für eure Hilfe!!! :danke:

Habe auch schon den richtigen Link gefunden:

http://www.zeitungsforschung.de/

Institut für Zeitungsforschung in Dortmund. Ist vielleicht auch ganz interessant für andere Forscher die in Dortmund Vorfahren haben...

Gruß,
Bernd