Suche im Forum



Unsere Magazine

louisa

Mitglied

Wohnort: NRW

Vereine: AGGM

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 12. April 2016, 22:49

Hallo Tim! Mit einer guten Digitalkamera ist das möglich (ohne Blitz). :)
Viele Grüße
louisa

22

Mittwoch, 13. April 2016, 07:07

Ja, ich kann mich Louisa nur anschließen. Habe schon ganze Bücher mit einer mittlerweile 10 Jahre alten kleinen Digitalkamera abfotografiert. Es reicht, stehend senkrecht von oben das auf dem Tisch liegende Dokument zu fotografieren.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

23

Mittwoch, 13. April 2016, 09:09

Hallo,
ich kann mich den Vorgängern nur anschließen und habe die besten Erfahrungen gemacht.
Ich nutze dann bei der normalen Digitalkamera den Szene-Modus für starken Kontrast. Das bringt bei Schriftstücken, die schlecht zu lesen sind, dann nochmals eine gute Möglichkeit sie für die Auswertung entsprechend zu zoomen.

Auch normale schwarz-weiß Bilder einfach schnell mal abfotografiert ist immer noch besser als gar nichts zu haben.
Besonders wenn der Besitzer die Bilder nicht aus der Hand geben will.

lg
Hannelore

Watf

Mitglied

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 13. April 2016, 13:56

Hallo Tim,

Zitat

entschuldigt, dass ich so einen alten Thread wieder rauskrame ...

Warum? Wenn die Frage doch zum Thema passt! Besser als einen neuen Beitrag zu erstellen ... denke ich.

Warum kannst du aus diesem Archiv keine Kopien bekommen? Wird es wahrscheinlich geben ... aber ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Mit der Digicam habe ich auch schon gearbeitet .. und das funktioniert auch wie schon von anderen hier im Beitrag bemerkt. Aber ich denke auch mit den Smartphones von heute wirst du gute Ergebnisse erzeihel können. Ich hatte im letzten Urlaub erstmalig ein Smartphone dabei und war sehr überrascht wie gut die Aufnahmen waren ... sogar aus dem fahrenden PKW aus. Wobei ich noch immer meine Digicam bevorzuge ;-) Falls du ebenfalls noch eine Digicam hast ... probier doch einfach vorher aus wer die besseren Aufnahmen macht.

Ein paar Anregungen wie du arbeiten könntest findest du hier

MfG Watf

TK89

Mitglied

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 14. April 2016, 00:17

Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Ich habe es einfach mal ausprobiert und mit dem Handy ein Blatt Papier abfotografiert, indem ich es einfach auf den Tisch gelegt und von oben fotografiert habe. Das Ergebnis ist erstaunlich gut und auf jeden Fall sehr gut lesbar. Es hängt natürlich auch von den Lichtverhältnissen ab, aber allzu dunkel wird es im Archiv hoffentlich auch nicht sein.

Ich habe noch eine ältere, günstige Digitalkamera, mit der werde ich demnächst das gleiche probieren. Es würde mich aber nicht wundern, wenn das Handy tatsächlich besser ist.

Warum das Archiv keine Kopien macht, weiß ich auch nicht. Ich habe nur als Antwort bekommen, dass das nicht möglich ist und ich entweder selbst vorbei kommen und die Seiten abfotografieren kann, oder ich beauftrage eine Abschrift. Einen Kpierer hat man heutzutage ja eigentlich überall zur Verfügung. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es konservatorische Gründe hat: Es tut so einem alten Buch sicherlich nicht unbedingt gut, wenn es immer mal wieder auf den Kopierer gelegt wird, und mit ihren Dokumenten sind Archive meist ja (verständlicherweise) recht empfindlich.

Gruß
Tim