Suche im Forum



Unsere Magazine

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Mai 2013, 00:20

Militärforschung in Österreich und Kronländern bez. k.u.k Armee

Verwundete und Kranke der k.u.k Armee im 1. Weltkrieg

Hallo

Die Nachrichten über Verwundete und Verletzte der k. u. k. Armee
von Österreich-Ungarn ( u. a. auch mit Böhmen und Mähren)
könnt ihr hier durchblättern und anschauen:

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nvv

Man kann ein bestimmtes Jahr und einen bestimmten Tag auswählen,
muss aber dann alle Seiten einzeln durchblättern.

Es wäre also hilfreich, wenn man schon wüsste, in welchem Jahr
der Gesuchte verwundet wurde - für Böhmen und Mähren
kenne ich eine Lösung dieses Problems:

http://kramerius.nkp.cz/kramerius/Welcome.do

Wenn man dort den Familiennamen oder den vollen Namen
des Gesuchten eingibt, werden alle Verwundetenlisten
(mit Datum) angezeigt, in denen dieser Name auftaucht.

Falls der dazugehörige Scan nicht angezeigt wird, kann man
mit dem Datum auf der oben genannten österreichischen
Website schnell die richtige Liste finden.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. August 2013, 17:03

Kriegsteilnehmer aus Eisendorf, Böhmen im 1. Weltkrieg

Hallo

An alle, die in Eisendorf/Bischofteinitz (heute Zelezna/Domazlice) nach
Vorfahren suchen, die evtl. als Soldat im 1. Weltkrieg waren:

Sie dienten in Regimentern der k. u. k. Armee von Österreich-Ungarn. Im
Laufe meiner Recherchen habe ich verschiedene Möglichkeiten gefunden,
mehr über diese Soldaten und ihr Schicksal zu erfahren.

Bei Portafontium findet man drei interessante Chroniken von Eisendorf,
die Listen und Fotos der Kriegsteilnehmer enthalten.

1. Die Kronika farnosti = Pfarrchronik (1754-1915) enthält einige Gruppenfotos
von Kriegsteilnehmern (mit Namen) sowie Portraitfotos von Gefallenen.

2. Die Kronika obecne skoly = Schulchronik (1872-1921) enthält auf 6 Seiten
eine Liste aller Eisendorfer, die in den 1. Weltkrieg eingerückt sind, sortiert nach
Ortsteilen, sowie Listen der Ausgezeichneten, Verwundeten, Gefangenen, Gefallenen.

3. Die Kronika farnosti = Pfarrchronik (1915-1938) enthält eine Liste der Eisendorfer,
sortiert nach Ortsteilen, die gefallen, gestorben, vermisst oder gefangen waren.
Zudem eine Liste der Eisendorfer, die eine Auszeichnung erhalten haben.

http://www.portafontium.de/searching

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. November 2013, 23:55

Kriegsgefangenenlager und Kriegsflüchtlinge

Hallo

Heute habe ich das Digitale Archiv der Wien-Bibliothek entdeckt.
Unter anderem gibt es dort auch diverses zum 1. Weltkrieg
zum Beispiel Zeitungsauschnitte. Darunter auch Berichte zu den
Zuständen in Kriegsgefangenenlagern in Österreich, Ungarn, Böhmen.
Die Kriegsgefangenen waren Russen, Serben, Italiener, Finnen usw.
Es gibt auch Berichte zu Österreichern in Gefangenenlagern in
Italien, Sibirien, Russland und zu Kriegsflüchtlingen, die z.B. aus
Galizien und der Ukraine evakuiert worden waren.

http://www.digital.wienbibliothek.at/nav…fication/454168

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

4

Sonntag, 1. Dezember 2013, 11:42

Eine Nachfrage zur Suche in Kramerius: Wenn ich einen Namen eingebe, wird nicht nur in den Dokumenten zum 1. WK gesucht, sondern überall. Kann ich das irgendwo ändern?

LG und Danke
Michael
Suchliste:
Deutsch-Böhmen, Kreis Trautenau: Rose, Schirmer, Marcik, Sepper, Tamm, Baudisch

Hinterpommern, Kreis Deutsch Krone: Riebschläger, Lange, Hartwig, Schmidt, Göck, Polzin, Sperling

Mecklenburg, Kreis Wismar: Eggert, Schwarz

Zur Gedbas-Datei

Berlin-Bob

Administrator

Vereine: CompGen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 12:02

Militärforschung in Österreich bezüglich der k.u.k Armee

Im Laufe meiner Forschung über Adolf Stein und anderen bin ich auf verschieden Websites angestossen, die ich hier weitergeben möchte.

http://www.weltkriege.at/Justiz/wehrgesetz.htm / Wehrgesetz für das Heer in der ö-u. Monarchie.

http://familia-austria.net/forschung/ind…le=Milit%C3%A4r / Informationen zu online verfügbaren Regimentschroniken, Gefallenen-Datenbanken usw.

http://www.austria.gv.at/site/7817/default.aspx / Personenforschung - Kriegsarchiv

http://www.oesta.gv.at/site/5222/default.aspx / Familienforschung - Kriegsarchiv

http://www.oesta.gv.at/DocView.axd?CobId=18373 / PDF-Download "Genealogie im Kriegsarchiv - Österreichisches Staatsarchiv"

"Schematismus der K. K. Landwehr und der K. K. gendarmerie der im Reichsrathe vertretenen königreiche und länder ..", verschiedene Jahrgänge.
Eine komplette Liste (einschliesslich Internet-Links) findet man hier,
http://de.wikisource.org/wiki/%C3%96ster…4r-Schematismus / Österreichischer Militär-Schematismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_k.u.k._Kampftruppen / Liste der k.u.k. Kampftruppen

Gruß,
Bob
.
suche mehr Ahnen für mein Website http://www.margulies-chronicles.com/index.DE.php (deutsch) / (english)
insbesonders Remenyi (Ruml), Margulies, Morser (Mörzer) in Polen, Ungarn, Slovakei, Österreich, ....

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 16:10

Militärkarten:
http://www.kuk-wehrmacht.de/regiment/img/oegarnkart1898.jpg
http://www.mlorenz.at/images/militaerter…_1909_gross.jpg

Militärkarten Österreich-Ungarn
http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm

Militärkarten Böhmen, Mähren, Schlesien
http://oldmaps.geolab.cz/index.pl?z_heig…1000&z_newwin=1

A Guide for Locating Austro-Hungarian Military Records by Carl Kotlarchik
http://ahmilitary.blogspot.co.at/

Austria Military Records
https://familysearch.org/learn/wiki/en/A…=fb_grc_Austria



Moderator-Anmerkung: Kopert hierher aus einem anderen Thema

7

Montag, 6. Januar 2014, 19:37

Hallo,

ich komme aus Südtirol und bin neu hier, ich interessiere mich sehr für Südtirol im 1. und 2. Weltkrieg.
Da Südtirol hauptsächlich beim 1. WK Kriegsschauplatz war, gibt es bei uns hier sehr viel dazu.
Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen dazu helfen, sollte er etwas dazu brauchen.

schöne Grüße aus Südtirol

Reinhard

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Februar 2014, 21:50

Hallo

Zufallsfund des Sterbeeintrages des k.u.k. Infanteristen Alois Wolf, gefallen in Galizien.
Beachte: Er war gebürtig von Ziegelberg bei Rosenheim, aber heimatzuständig
nach Walddorf in Böhmen. Deshalb war er in der k.u.k Armee und man findet
seinen Sterbeeintrag im Kirchenbuch von Eisendorf in Böhmen.

Infanterist Alois Wolf aus Bayern in einem KB in Böhmen (gefallen in Galizien)

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juni 2014, 21:04

Hallo

Endlich ist es soweit! Bei ANNO sind nun auch die Zeitungen von 1914-1918 durchsuchbar und somit auch die Verlustlisten der k.u.k. Armee.

In den Verlustlisten tauchen manchmal auch Angaben zu Lazaretten oder Kriegsgefangenschaft auf.
Auch in Tageszeitungen wurden Listen der Verwundeten und Kranken abgedruckt, so zum Beispiel
im Pilsner Tagblatt, wo auch über Auszeichnungen und Beförderungen berichtet wird.

http://anno.onb.ac.at/anno-suche/#search…ode=list&from=1

Übrigens, wer sich für Lazarette/Hospitäler oder Kriegsgefangenenlager interessiert, kann auch
deren Namen als Suchwort bei den Verlustlisten eingeben. In den Tageszeitungen findet man
zudem ab und zu Berichte über Verordnungen bezüglich Kriegsgefangene (z.B. Arbeitseinsatz).

Ich hoffe das viele von euch dadurch mehr Licht ins Schicksal der Vorfahren bringen können.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Andreas.Job

Mitglied

Vereine: Verein für Computergenealogie, Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V.

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Juni 2014, 23:57

Verlustlisten Österreich-Ungarn

Weitere Nachweise für die Verlustlisten Österreich-Ungarns aus dem Ersten Weltkrieg sind im GenWiki verzeichnet:

[url]http://wiki-de.genealogy.net/Verlustlisten_Österreich-Ungarns_1914-1919[/url]

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Juni 2014, 15:44

Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. September 2014, 17:09

Hallo

An anderer Stelle habe ich die Liste der deutschen Kriegsgefangenen in der Schweiz
verlinkt, dort sind ab Seite 177 Zivilinternierte aufgelistet, darunter viele, die an
Bord der Nieuw Amsterdam am 04.09.1914 in französische Gefangenschaft gerieten.

Mehr Informationen zur Gefangennahme des Schiffes Nieuw Amsterdam
und weiteres Material zum Gefangenenlager auf der Ile-Longue kann man in
untenstehendem Link nachlesen. Die Nieuw Amsterdam der Holland-Amerika
Linie war unterwegs von New York nach Boulogne und Rotterdam, als sie vor
der Bretagne vom französischen Hilfskreuzer Savoie aufgehalten wurde.

Insgesamt wurden 714 Männer an Bord der Nieuw Amsterdam interniert,
darunter 457 Deutsche und 257 Österreich-Ungaren. Sie wurden zunächst
ins Fort Crozon gebracht, später auf das Schiff Charles Martel ehe sie das
neu erstellte Lager Ile-Longue beziehen konnten. Die meisten von ihnen
verbrachten beinahe 5 Jahre im Gefangenenlager Ile-Longue in der Bretagne.
Die Offiziere wurden zunächst im Bouguen Gefängnis in Brest untergebracht.
Später wurde ihnen das Chateau in Brest als Unterkunft zur Verfügung gestellt.

In der Liste der deutschen Kriegsgefangenen in der Schweiz vom November 1916
erscheinen die Gefangenen von der Nieuw Amsterdam als Zivilinternierte. Der
offizielle Bericht der französischen Marine bezeichnete diese Männer jedoch
als in den Kriegsdienst Einberufene, die von Amerika nach Europa reisten,
um sich bei ihren Einheiten in Deutschland oder Österreich-Ungarn zu melden.
Im "rapport officiel de la marine française" findet man einen Link zur "liste des
prisonniers autrichiens", der gefangenen Österreicher von der Nieuw Amsterdam.

http://www.ilelongue14-18.eu/?-Le-paquebot-hollandais-Nieuw-

http://www.ilelongue14-18.eu/?Le-rapport…-marine&lang=fr

Diese Website kann auch auf deutsch oder englisch gelesen werden.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. August 2015, 23:13

Hallo zusammen

Ich habe gerade festgestellt, dass man beim Denkmalprojekt
auch viele Soldaten aus Österreich und Tschechien finden kann.

http://www.denkmalprojekt.org/search/sea…2Oesterreich%22

http://www.denkmalprojekt.org/covers_intl/tschechien.htm

Österreichisch-Ungarische und Italienische Soldatenfriedhöfe entlang der Südfront:

http://www.cimeetrincee.it/cimiterimil.htm

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. August 2015, 09:36

Ja, Soldatenfriedhöfe in Österreich waren auch schon immer gelistet, sowie auch aus viele andere Ländern.
Und es lohnt sich immer wieder reinzuschauen, da laufend ergänzt wird.
http://www.denkmalprojekt.org/inschriften.htm
http://www.denkmalprojekt.org/covers_intl/andere_laender.htm

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Februar 2016, 18:44

Hallo zusammen

In einem anderen Thread wurde gerade auf eine sehr interessante Quelle hingewiesen.
In der Landesbibliothek Dr. Friedrich Tessmann Digital findet man unter anderem die
"Fogli Annunzi Legali Prefettura Trento" die auch Ankündigungen zu Todeserklärungen
von Soldaten aus dem Trentino enthalten, die für Österreich-Ungarn im 1. Weltkrieg waren.

Wenn ihr mit dem Stichwort "Todeserklärung" sucht findet ihr weitere Einträge
in deutscher Sprache zu Tiroler Kaiserjägern, die im Krieg verschollen waren.
Diese enthalten meist mehr Angaben als die der unten aufgelisteten Italiener.


Beispiel:
Ceccon Marcellino, Sohn von Emanuele, geboren in Prade am 24.11.1893
letzte Nachricht vom 15.10.1914, vermutlich gefallen am 03.01.1915.
Der Aufruf erfolgte am 30.12.1922 und wenn er sich bis am 20.06.1923
nicht als lebend meldete, ist er dann für tot erklärt worden.

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…he?query=Ceccon


Wenn ihr die Original-Seite anklickt seht ihr noch mehr solche Aufrufe.
(1. Person = Gefallener, 2. Person = Vater, 3. Person beantragte die Todeserklärung):

Ricci Rinaldo/Arnaldo fu Francesco, Ricci Giuseppe fu Giovanni
Paoli Enrico di Innocente, Bernardina Paoli
Verones Federico fu Domenico, Beniamino Paoli
Caserotto Domenico di Giuseppe, Giuseppe Caserotto
Ratin Ernesto di Battista, Battista Rattin
Orsingher Enrico fu Domenico, Orsingher Cecilia
Zuliani Leopoldo di Luigi, Zuliani Luigi
Parisi Salvatore di Gioacchino, Eugenia Parisi


Blättert man eine Seite weiter, findet man noch mehr solche Aufrufe.
Da sind auch welche dabei, die an der Ostfront im Einsatz waren
und mind. einer soll in russischer Kriegsgefangenschaft gewesen sein.

Segat Domenico fu Domenico, Segat Domenica
Cemin Michele fu Battista, Cemin Maria
Orsolin Tomaso fu Tomaso, Orsolin Domenica
Casagranda Giuseppe fu Antonio, Casagranda Lucia (Witwe)
Cemin Stefano fu Antonio, Cemin Catterina
Corrà Nicolo e Eugenio di Nicolo, Corrà Nicolo fu Nicolo (Vater)
Stolf Pietro di Lorenzo, Lucia Stolf-Ceschi
Filippi Giuseppe Pio di Pietro, Filippi Pietro
Avi Fortunato fu Giovanni, Avi Domenico


Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:47

Hallo zusammen

In derselben Datenbank findet man auch Zeitungen aus Südtirol.

Im Volksblatt vom 31.10.1914 findet man auf den Seiten 4 und 5

Verwundeten-Transport in Tirol bzw. nach Bozen
Tiroler Verwundete in Wien
Verlustliste Nr. 34
Verlustliste Nr. 38
Verlustliste Nr. 39
Verlustliste Nr. 40
Verlustliste Nr. 41
Verlustliste Nr. 42
Auszeichnungen für die Kaiserschützen

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…0.1914/143644/4

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…0.1914/143644/5


Im Volksblatt vom 04.11.1914 findet man auf den Seiten 4 und 5

Verwundeten-Transport in Tirol bzw. nach Bozen
Nachrichten über Verwundete und Kranke Nr. 43
Nachrichten über Verwundete und Kranke Nr. 44
Nachrichten über Verwundete und Kranke Nr. 45
Nachrichten über Verwundete und Kranke Nr. 46

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…1.1914/143645/4

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…1.1914/143645/5


In der Bozner Zeitung vom 08.04.1915 findet man auf den
Seiten 7 und 8 eine Liste "Tiroler Verwundete in Wien".

Aufgelistet sind Verwundete aus Tirol und Südtirol im

Garnisonspital Nr. 2, Wien, 3. Bezirk
Wiener Krankenhause, Wien, 4. Bezirk
k.u.k. Elisabeth-Spital, Wien, 14. Bezirk
k.u.k. Wilhelminen Spital,16. Bezirk
St. Rochus-Spital, Wien, 16. Bezirk

Meistens ist die Einheit und der Herkunftsort angegeben,
beim Wiener Krankenhaus auch die Art der Verwundung.

http://digital.tessmann.it/tessmannDigit…04.1915/36746/7


Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:19

Hallo zusammen

Kriegsopferdenkmäler bei Familia Austria - Denkmale in Österreich und anderen Ländern der ehemaligen Monarchie

http://www.familia-austria.at/index.php/…opferdenkmaeler

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

18

Donnerstag, 14. Juli 2016, 22:29

...das gibt es deutlich besser und detaillierter hier

http://www.denkmalprojekt.org/covers_oe/oesterreich.htm

Gruß Michael
Mein Forschungsbereich liegt im Egerland, Namenliste siehe meine Webseite:
k.u.k. Armee
http://m-kummer.de/