Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, November 20th 2016, 11:36am

August Endrulis

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Hallo,

ich suche
Informationen über August Endrulis, (ggf. auch Endrulas) welcher
vermutlich am 03.07.1909 in den USA geboren wurde.

Er war vermutlich
der Sohn von Friedrich oder Frederick Endrulas (ggf. geboren am
02.02.1873) welcher aus Europa, ggf sogar Ostpreußen in die USA
ausgewandert ist. Seine Frau war Anna Dadt (geboren vermutlich am
13.09.1882).

Zusammen hatte sie
mindestens zwei Söhne. Hermann Endrulas, welcher in den USA blieb
und August Endrulis, welcher später nach Ostpreußen ausgewandert
sein muss und dort Berta Wendel (oder Wendelis), geboren am
11.09.1907 in Wewirzenen, Ostpreußen geheiratet hatte.

Berta Endrullis (da
mit zwei L) floh gegen Ende des Krieges mit ihren drei Kindern
(Bruno, Roland und Wolfgang alle geboren in Ostpreußen in Memel)
nach Dortmund wo sie am 26.05.1957 verstarb.

August Endrulis
blieb in Ostpreußen im Raum Memel. Es ist nicht bekannt was mit ihm
passiert ist. Irgendwann in den 80er muss er aber noch gelebt haben,
da wir dies über sieben Ecken gehört hatten. Durch interne
Familiendifferenzen haben wir aber leider nicht mehr erfahren und nun
ist es zu spät entsprechende Personen zu befragen.

Mein Vater, Wolfgang
Endrullis weiß nahezu nichts über seine Familie. Sollte also jemand
Informationen über die Familie Endrullis (Endrulis oder Endrulas)
haben wurde ich mich sehr freuen wenn mir jemand hier weiter helfen
würde.


Tobias Endrullis

whorlbeck

Trainee

Location: Freiberg/Sachsen

  • Send private message

2

Sunday, November 20th 2016, 12:13pm

Ein August Endrulas wurde am 21. März 1910 in Coketon, West Virginia, geboren.
Die Eltern waren Friedrick Endrulas und Anna geb. Dasas.

Gruß
Wolfgang

3

Sunday, November 20th 2016, 12:13pm

Hallo,

habe im Geburtenindex West Virginia gefunden:

Thomas, Tucker Co: 11.04.1907 Ludwig Endrulas, Vater Friedrick Frank E.
Coketon, Tucker Co: 17.04.09 Hermann, Vater Friedrick
-"-: 21.03.10 August, V Friedrick

bei familysearch: https://familysearch.org/search/record/r…ar%3A1906-1908~

Zumindest bei ancestry aber nichts bei der Volkszählung 1910

Frdl. Grüße

Thomas

This post has been edited 1 times, last edit by "rotssaki" (Nov 20th 2016, 12:26pm)


whorlbeck

Trainee

Location: Freiberg/Sachsen

  • Send private message

4

Sunday, November 20th 2016, 12:16pm

Bei ancestry gibt es auch einen Stammbaum einer Julie Kirschnick, die eine Nachkommin des Hermann Endrulas ist.

Gruß
Wolfgang

5

Sunday, November 20th 2016, 12:49pm

Aufgrund des Nichtfindens von Endrulas/ -lis in Volkszählungen bis 1940 ist es ja möglich, dass Friedrich E + Familie vermutlich vor dem 1. Weltkrieg nach Deutschland zurückging. Herman E. ist allerdings mit ang. Wohnort Cleveland 1948 aus Deutschland in die USA gereist.
Für eine Brigita und einen Harry Guenther E., geb 1941 und 1942 steht in dem Einbürgerungsindex ( 1961, Ohio ) als bisherige Nationalität Litauen.

Thomas

This post has been edited 1 times, last edit by "rotssaki" (Nov 20th 2016, 1:01pm)


6

Sunday, November 20th 2016, 1:45pm

Ein August Endrulas wurde am 21. März 1910 in Coketon, West Virginia, geboren.
Die Eltern waren Friedrick Endrulas und Anna geb. Dasas.

Gruß
Wolfgang

Ein August Endrulas wurde am 21. März 1910 in Coketon, West Virginia, geboren.
Die Eltern waren Friedrick Endrulas und Anna geb. Dasas.

Gruß
Wolfgang

Ein August Endrulas wurde am 21. März 1910 in Coketon, West Virginia, geboren.
Die Eltern waren Friedrick Endrulas und Anna geb. Dasas.

Gruß
Wolfgang

Ich bin sehr neu in der Ahnenforschung und habe echt Schwierigkeiten diese Daten alle zu finden und vor allen Dingen zu verifizieren.
So habe ich zum Beispiel eine Abmeldebestätigung vom Lager II Selk / Schleswig von August Endrullis (hier wieder mit 2 l), welcher am 03.07.1909 in Brooklyn USA geboren ist. Welches Datum stimmt nun? Wie kann ich den ursprünglichen Namen herausfinden? Endrulas (USA) -> Endrulis (Memel, Ostpreußen) -> Endrullis (heute) Wie kann ich das verifizieren und mehr dazu herausfinden?

Gruß
Tobias


7

Sunday, November 20th 2016, 1:50pm

Bei ancestry gibt es auch einen Stammbaum einer Julie Kirschnick, die eine Nachkommin des Hermann Endrulas ist.

Gruß
Wolfgang
Lohnt sich eine Mitgliedschaft bei ancestry.de? Kostet ja doch recht viel im Monat und ich weiß nicht wie viel Nutzen ich daraus ziehen kann!?

Gruß
Tobias

8

Sunday, November 20th 2016, 1:52pm

Aufgrund des Nichtfindens von Endrulas/ -lis in Volkszählungen bis 1940 ist es ja möglich, dass Friedrich E + Familie vermutlich vor dem 1. Weltkrieg nach Deutschland zurückging. Herman E. ist allerdings mit ang. Wohnort Cleveland 1948 aus Deutschland in die USA gereist.
Für eine Brigita und einen Harry Guenther E., geb 1941 und 1942 steht in dem Einbürgerungsindex ( 1961, Ohio ) als bisherige Nationalität Litauen.

Thomas

Aufgrund des Nichtfindens von Endrulas/ -lis in Volkszählungen bis 1940 ist es ja möglich, dass Friedrich E + Familie vermutlich vor dem 1. Weltkrieg nach Deutschland zurückging. Herman E. ist allerdings mit ang. Wohnort Cleveland 1948 aus Deutschland in die USA gereist.
Für eine Brigita und einen Harry Guenther E., geb 1941 und 1942 steht in dem Einbürgerungsindex ( 1961, Ohio ) als bisherige Nationalität Litauen.

Thomas

Wo kann ich diese Informationen nachschauen?? Wäre mir wirklich wichtig die Orginaldokumente und Daten zu finden.

Gruß
Tobias

whorlbeck

Trainee

Location: Freiberg/Sachsen

  • Send private message

9

Sunday, November 20th 2016, 2:15pm

Hallo Tobias,

ich denke, mit einer Mitgliedschaft bei ancestry.de, die ja noch etwas billiger ist als die gesamte Mitgliedschaft bei ancestry.com, solltest Du noch warten. Bei ancestry.de gibt es nämlich auch nur die deutschen Unterlagen und Dokumente.
Das was Thomas und ich gefunden haben, ist alles bei ancestry.com !
Und die würdest Du mit einer rein deutschen Mitgliedschaft nicht sehen.

Allerdings kannst Du auch als Nicht-Mitglied eine Suche bei ancestry.de oder ancestry.com starten. Da werden Dir die gefundenen Namen und Ereignisse angezeigt, aber eben ohne die genauen Daten, Orte usw.
Wenn Du weiter hier im Forum Deine Anfragen einstellst, werde Dir sicher einige helfen. Manchmal dauert es aber auch paar Tage, ehe eine Antwort kommt.

Und zu den Namen. Das ist gerade in Amerika etwas kompliziert, da häufig Namen amerikanisiert wurden. Außerdem wurde damals häufig auch nach Gehör geschrieben, und da fällt dann schon mal ein "L" weg, oder aus einem "i" wird ein "a".
Die Herkunftsorte Deiner Familie findest Du auch mal unter Ostpreußen und mal unter Litauen.

Der Stammbaum der Julie Kirschnick bei ancestry hat nur wenige Personen, sie war aber in der letzten Woche aktiv. Wenn Du willst könnte ich einen Kontakt mit ihr versuchen zu bekommen. Da müsste ich dann aber Deine E-Mail Adresse ihr schreibe. Allerdings hat sie zu den "zu Hause" gebliebenen Endrulis wenige Infos. Bei ihr geht es dann richtig los mit dem Hermann und dessen Nachkommen, zu dem sie ja auch gehört.

Ich werde Dir mal einen screenshot an Deine mail-Adresse schicken.

Viele Grüße
Wolfgang

10

Monday, November 21st 2016, 9:28am

Hallo Tobias,

im Ortsfamilienbuch Memelland findet sich der Nachname ebenfalls in verschiedenen Varianten, z.B.
http://ofb.genealogy.net/famreport.php?o…&modus=&lang=de

Deine Angaben "vermutlich in Amerika", Eltern "vermutlich" soundso – kannst du das konkretisieren, woher du diese Angaben hast? Ausgehend von der Sterbeurkunde deiner Großmutter bzw. soweit vorhanden Geburtsurkunde deines Vaters würde ich versuchen, alle offiziellen Urkunden zu recherchieren.

Viel Erfolg,
Micha

11

Monday, November 21st 2016, 9:14pm

Hallo Tobias,

im Ortsfamilienbuch Memelland findet sich der Nachname ebenfalls in verschiedenen Varianten, z.B.
http://ofb.genealogy.net/famreport.php?o…&modus=&lang=de

Deine Angaben "vermutlich in Amerika", Eltern "vermutlich" soundso – kannst du das konkretisieren, woher du diese Angaben hast? Ausgehend von der Sterbeurkunde deiner Großmutter bzw. soweit vorhanden Geburtsurkunde deines Vaters würde ich versuchen, alle offiziellen Urkunden zu recherchieren.

Viel Erfolg,
Micha

Hallo Micha,

woher ich das weiß? Nun, zum einen von den Geschichten, welche mir so von Verwandten zugetragen worden sind. Zum anderen liegen mir einige Originaldokumente (beglaubigte Abschriften aus dem Krieg) vor. Leider kann ich aber genau dort die Geburtsdaten und Geburtsorte nicht übereinander legen, da sie sich zum Teil widersprechen. Vieles ist halt im Krieg und er Flucht verloren gegangen. Auch glaube ich das einige Dokumente entsprechend der aktuellen politischen Lage angepasst worden sind.

Gruß
Tobias

12

Tuesday, November 22nd 2016, 10:06am

Hallo Tobias,

stell doch die genauen, wenn auch widersprüchlichen Ortsangaben mit Quellenangaben hier rein. Vielleicht ergeben sich neue Ansätze.

Viele Grüße,
Micha