Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Mai 2005, 18:24

Alte Schriften

Als Tipp zum Lesen lernen der Sütterlin-Schrift und sogar Downloaden als Windows-Font hier ein Link:
http://www.suetterlinschrift.de
Zu Herumprobieren bei Unsicherheiten evtl. sehr hilfreich, verschiedene Varianten einfach mal in Sütterlin zu schreiben.

(EDIT: ursprünglicher Beitrag von Uwe Kuttkat; der Link wurde korrigiert.)

Ernsteng

unregistriert

2

Sonntag, 21. August 2005, 11:14

RE: Alte Urkundenschriften

Hallo

Bei der Uni Zürich könnt ihr online (gratis) alte Schriften lesen lernen.
http://www.adfontes.unizh.ch

Gruss
Monika CH

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Mai 2006, 21:33

Gotische Schrift

Hier noch eine Seite aus Norwegen, wo die alte Schrift als „Gotische Schrift” bezeichnet wird.

Das „Gotische Alfabet” ist eine nützliche Hilfe – nicht nur bei der Suche in skandinavischen Quellen. Zu jedem Buchstaben (links auf der Seite anklicken!) werden verschiedene Schreibweisen angezeigt.

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juni 2006, 17:39

Sütterlin

Sütterlin, Kurrent, alte deutsche Handschriften

Alte Handschriften lernen: Adfontes

Vergleich von Buchstaben:
Kleinbuchstaben / Großbuchstaben

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. März 2007, 10:20

Sütterlinstube in Hamburg

In Hamburg gibt es die Sütterlin-Stube. Dort kann man sich Dokumente transkribieren lassen. Der Service ist kostenlos, es wird aber um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.

Aktualisierung der Adresse:

Homepage siehe hier
Sütterlinstube Hamburg e.V.
im Altenzentrum Ansgar
Reekamp 49-51
22415 Hamburg
Sprechstunde: Mittwochs, ab 15.30 Uhr

6

Sonntag, 9. Dezember 2007, 11:34

Buch zum Erlernen deutscher Schreibschift

Guten Tag,

als ich gestern in der Stadt war, fand ich im Laden des Weltbild Verlages ein Buch "Deutsche Schreibschrift, schreiben und lernen" von Harald Süß. runtergesetzt von 16,--€ auf 10,--€. 111 Seiten.
In dem Buch werden Sütterlin, Kurrent und die Offenbacher Schrift erklärt und für jede Schrift gibt es einen Übungsteil. Schreibwerkzeuge wie unterschiedliche Federn werden auch behandelt.
Gruß
Michael Lauffs
Aachen, Eschweiler, Stolberg
ICQ# 48430007
www.Lauffs.de

Man sollte eine Dummheit nicht zweimal machen, es gibt doch so viele davon.

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. November 2016, 16:11

Die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns stellt ausgewählte Quellenbeispiele aus ihren Beständen zur Verfügung, die mit Entzifferungshilfen und Transkriptionen versehen sind. Die Dokumente stammen aus verschiedenen Jahrhunderten (8. - 20. Jhdt) und verschiedenen Archiven, es gibt dafür jeweils eine Vorauswahl:

http://www.gda.bayern.de/DigitaleSchriftkunde/index.html