Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Samstag, 10. Dezember 2016, 02:20

Frage zum Aufbau eines Kirchenbuches

Hallo liebe Menschen im Forum,

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Ich hätte da eine Frage:
Wie sind die einzelnen Formulare in einem Kirchenbuch aufgebaut? Sind die ähnlich wie bei den Registern der Standesämtern bzgl. das bspw. eine Randnotiz/Information über den Nachwuchs vorhanden ist bzw. ein Vermerk, wann diese Person verstorben ist?

Vielen Dank im voraus!

Passauer

Mitglied

Wohnort: Bayern, Kärnten

Vereine: BLF, Computergenealogie

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Dezember 2016, 12:01

Der "Aufbau" eines Kirchenbuches ist von Landeskirche zu Landeskirche bzw. Diözese unterschiedlich. Zu Beginn der Einführung von Martiken gab es keine Vorgaben, wie das entsprechende Buch zu führen ist.
Ich empfehle, bei den Online-Anbietern wie z. B. Matricula oder Archion Kirchenbücher anzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Passauer
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER in allen möglichen Schreibweisen.
E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos erhalten. Anforderung bitte über PN mit dem Stichwort: E-Mail-Adressen.

3

Samstag, 10. Dezember 2016, 15:43

Hallo,

vielen Dank für deine Informationen!

Joerg277

Moderator

Wohnort: Haan

Vereine: AMF, Verein f. Computergenealogie, AGGM

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Dezember 2016, 18:50

Hallo minoerchen,

ergänzend zu dem von Herrn Passauer gesagten gebe ich dir hier ein paar konkrete Beispiele zu den Unterschieden.
Die Beispiele stammen alle aus evangelischen Taufregistern von 1802 - 1804, aus unterschiedlichen Regionen [heutiges Bundesland in eckigen Klammern]

[Niedersachsen] - Kirchenkreis Wunstorf, Wunstorf, 1802:
--> Freitext nach Gusto des KB-Führers, kein Spaltenvordruck

[Berlin] - Berlin, St. Georgen, 1802: Freitext, kein Spaltenvordruck, ab 1804: Spaltenvordruck:
linke KB-Seite
Nro. | Taufnahme des Kindes | Tag und Stunde der Geburt in Buchstaben und Zahlen | Ob es ehelich oder unehelich / Vor- und Zunamen des Vaters, auch Stand desselben | Vor- und Zunamen der Mutter
rechte KB-Seite
Wohnort der Eltern | Tag der Taufe | Namen des Predigers der es getauft | Namen der Taufzeugen

[Baden-Württemberg] - Dekanat Reutlingen, Gönningen, 1802: Spalten handschriftlich in Eigenregie des KB-Führers
Temp. Nat. | Temp. Bapt. | Infantes | Parentes | Patrini (die Tabelle geht nur über eine KB-Seite!)

[Sachsen] - Bautzen, St. Petri, 1802: Spaltenvordruck
linke KB-Seite
No. | Spalte ohne Titel | Tag und Stunde der Geburt | Tauftag | Taufname der Kinder | Name und Stand des Vaters
rechte KB-Seite
Name der Mutter | Name, Stand und Aufenthalt der Taufpathen
Freundliche Grüße
Jörg

Aktuelle Jagdreviere:
Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)