Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Oktober 2007, 21:05

Archive in Hamburg

Altona

Altonaer Stadtarchiv
Max-Brauer-Allee 134 ( über Seiteneingang Hospitalstraße )
22765 Hamburg-Altona

Tel.: 040 / 50 74 72 24

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 10:00 - 16:00 Uhr

eMail:
kontakt [ät] altonaer-stadtarchiv. de
altonaer-stadtarchiv [ät] arcor. de

zu erreichen: S-Bahn Linien S1 und S3 bis Königstraße
https://www.altonaer-stadtarchiv.com/kontakt/

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Oktober 2007, 21:14

Staatsarchiv Hamburg

Das Staatsarchiv Hamburg ist unter dieser Adresse zu erreichen:
http://www.hamburg.de/staatsarchiv/

Kattunbleiche 19
22041 Hamburg
Tel.: (040) 115
Fax: (040) 4279 - 16001

eMail: poststelle [ ät ] staatsarchiv.hamburg.de

Die Öffnungszeiten: Lesesaal:
Montag - Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag - Freitag 10 - 16 Uhr

Kundenzentrum:
Mo - Mi
10.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Do 10 - 12 Uhr , 14 - 16 Uhr

Verkehrsverbindungen: U-Bahn Linie U1 und Busse bis Wandsbek Markt

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Oktober 2007, 21:22

Genealogische Gesellschaft Hamburg

Bibliotheken der GGHH:

Alsterchaussee 11
Hamburg-Rotherbaum
Öffnungszeiten:
mittwochs 16 bis 20 Uhr
jeder dritte Sonnabend im Monat 14 bis 18 Uhr

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn Linie U1 bis Hallerstraße
Bus 109 bis Alsterchaussee

Bergedorf, Chrysanderstraße 2 d
Öffnungszeiten:
mittwochs 10 bis 12 Uhr in den geraden Kalenderwochen
(ausgenommen Schulferien)

Internetseite der GGHH:
http://www.genealogy.net/vereine/GGHH/

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Oktober 2007, 21:34

Amt für zentrale Meldeangelegenheiten

Amt für zentrale Meldeangelegenheiten
- Abteilung für Einwohnerdaten -
Harburger Rathausplatz 1
21073 Hamburg

Tel.: (040) 428 71 30 63
Fax: (040) 428 71 26 48

Verkehrsverbindungen:
S-Bahn Linien S3 und S31 bis Harburg Rathaus

ACHTUNG:
Es sind nur die Einwohnerdaten ab 1946 zugänglich, Auskünfte zu früheren Daten gibt es über die Standesämter oder das Staatsarchiv.

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Februar 2008, 13:42

Kirchenkreisarchiv Alt-Hamburg

Die Kirchenbücher aus den Hamburger Kirchengemeinden befinden sich in der Regel im Staatsarchiv (siehe in diesem Thema Beitrag # 2). Es ist jedoch möglich, sich auch an das Kirchenkreisarchiv Alt-Hamburg zu wenden. Dort werden viele Zweitschriften der Kirchenbücher aufbewahrt.

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Juli 2008, 16:19

Kirchenkreisarchiv Alt- Hamburg

Hallo Jens,

ich nehme an, daß das Kirchenkreisarchiv Alt - Hamburg,keine Unterlagen aus den 1937 "eingemeindeten" Städten Harburg, Altona etc. hat? Gibt es für diese etwa ähnliche Archive oder muß ich mich doch an die Standesämter wenden?

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

7

Sonntag, 27. Juli 2008, 20:41

Kirchenkreise in und um Hamburg

Wenn es um die Kirchenbücher der Nordelbischen Kirche geht (dazu gehören vor 1927 auch die Elbdörfer und Altona) ist in dieser Liste nordelbisches-kirchenarchiv.de/kirchenbuchaemter_adressen.htm der Standort zu finden. Man muß aber schon wissen, welcher Ort (bzw. heutiger Stadtteil von Hamburg) für welchen Zeitraum gesucht wird.

Gruß Tillo


den link hab ich verfremdet da er nicht mehr aktuell war
Paladin
Moderator

8

Samstag, 19. Dezember 2009, 16:42

Familienforschung im Hamburger Staatsarchiv

Edit: Link entfernt, da es ihn nicht mehr gibt.

Henriette52, Moderatorin
tschüsss


micheline

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Dezember 2009, 13:04

Hallo Sabine,

dein Link läßt sich - im Gegensatzt zu dehnen von Jens - leider nicht starten. Bei Thilo "No found". ?( Hätte mir gerne beide angesehen.

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Dezember 2009, 13:17

Hallo Uwe,

Sabines Link funktioniert bei mir,Tillos allerdings auch nicht.

VG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Paladin

Mitglied

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Dezember 2009, 13:28

Hier ist der neue link: Norelbisches Kirchenarchiv
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

12

Sonntag, 20. Dezember 2009, 14:22

Familienforschung im Hamburger Staatsarchiv

Hallo,

bei mir funktioniert der link einwandfrei, benötigt allerdings manchmal etwas Zeit, bis er endlich geladen ist.

Hier nochmal eine etwas kürzere Version, vielleicht öffnet sich die Seite so besser?

http://www.hamburg.de/familienforschung02/

Sonst kann man sich auch über die einzelnen Seiten durchklicken: http://www.hamburg.de/

Home > Stadt & Staat > Behörden > Kultur, Sport und Medien > Staatsarchiv > Service > Service für Benutzer > Hilfen und Tipps > Familienforschung
tschüsss


micheline

13

Sonntag, 28. März 2010, 20:16

Kirchenarchiv des Kirchenkreises HamburgWest/Südholstein

Hallo,

das :!: Kirchenarchiv des Kirchenkreises HamburgWest/Südholstein, bisher in Hamburg, Ammernweg 56 wird nach Ostern wegen Umzug geschlossen.
Neuer Standort ab Ende Mai in der Bahnhofstr. 24 in 25421 Pinneberg, die Öffnungszeiten bleiben wie bisher.
tschüsss


micheline

14

Freitag, 28. Mai 2010, 09:08

erweiterte Öffnungszeiten Staatsarchiv Hamburg

Die Öffnungszeiten des Lesesaals werden ab dem 1. Juni 2010 um vier Stunden
erweitert. Die neuen Öffnungszeiten lauten dann:

montags bis mittwochs: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
donnerstags und freitags: 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
tschüsss


micheline

15

Dienstag, 10. Januar 2012, 23:33

Hamburger Staatsarchiv - Neue Gebührenordnung ab 01.01.2012

Moin Moin leeve Lüüt,

ich mußte heute bei der Einsichtnahme in Originalbücher (Personenstandsbücher etc.) feststellen, das dies nicht mehr kostenlos möglich ist.

Für die Nutzung derselben für private Genealogie wird eine Pauschale/pro Besuch von € 5,- erhoben. Darin incl. sind 10 Bücher die dann dafür eingesehen werden können...

;) Daher ein Sparfuchs-Tipp von mir:
für die €5,- kann man zusätzliche 8 Seiten DIN-A4 sich dort kopieren lassen und hat vielleicht auch noch eine Zusatztreffer gelandet ;) ......
LG
Kati

AHNENFAHNDUNGSLISTE
BRB: Mulka,Bobert,De(h)lang(k),Kschenker
NDS: Ahnemann,Wittig,Holzgrefe,Schöpmann
HH: Greve,Kraatz
SH: Willhöft,Schulz,Meiners
MV: Barsch,Clemens,Sengebusch
RPf: Grisar
BAY: Alt,Meister
Westpr./Pommern: Brick,Tiegs,Ihn,Janitzki,Kowalkowska
Posen: Szczepaniak,Szoyk,Knolinski,Marciniak

mein Blog: Fenriswitch's Zeitreisen

16

Mittwoch, 11. Januar 2012, 07:42

Gebühren im Staatsarchiv Hamburg

Moin Moin leeve Lüüt,

ich mußte heute bei der Einsichtnahme in Originalbücher (Personenstandsbücher etc.) feststellen, das dies nicht mehr kostenlos möglich ist.

Für die Nutzung derselben für private Genealogie wird eine Pauschale/pro Besuch von € 5,- erhoben. Darin incl. sind 10 Bücher die dann dafür eingesehen werden können...

;) Daher ein Sparfuchs-Tipp von mir:
für die €5,- kann man zusätzliche 8 Seiten DIN-A4 sich dort kopieren lassen und hat vielleicht auch noch eine Zusatztreffer gelandet ;) ......

Hallo,

>ich mußte heute bei der Einsichtnahme in Originalbücher (Personenstandsbücher etc.) feststellen, das dies nicht mehr kostenlos möglich ist.
>Für die Nutzung derselben für private Genealogie wird eine Pauschale/pro Besuch von € 5,- erhoben. Darin incl. sind 10 Bücher die dann dafür eingesehen werden können...

Die Nutzung von Archivalien im Lesesaal für private Forschung war nie kostenlos, die Gebühr wurde zum 1.1.2012 von 3,10 € auf 5 € erhöht. Sonst hat sich nichts geändert, es gibt weiterhin eine Begrenzung für die Bestellung auf maximal 10 Archivalien pro Tag und nur die eine Aushebezeit (Bei Bestellung bis 11.15 Uhr erhält man die Archivalien gegen 13 Uhr.).

>;) Daher ein Sparfuchs-Tipp von mir:
>für die €5,- kann man zusätzliche 8 Seiten DIN-A4 sich dort kopieren lassen und hat vielleicht auch noch eine Zusatztreffer gelandet ;) ......

Deinen Sparfuchs-Tipp verstehe ich nicht, Kopien müssen von den Elbe-Werkstätten im Staatsarchiv erstellt werden und haben nichts mit der Lesesaalgebühr zu tun, die Preise der Elbe-Werkstätten sind unverändert 3 € pro Auftrag und 60 Cent bzw. 1 € pro Kopie (DIN A 4/3).

tschüsss

micheline

17

Samstag, 14. Januar 2012, 00:48

HH Staatsarchiv

Moin Micheline...

?( ich weiß auch nicht, aber bis dieses Jahr habe ich keine Lesesaalgebühr bezahlt ...warum weiß ich nicht...... aber deshalb kam ich auf den "Sparfuchs" ;)

@INFO FÜR ALLE:

Ich hatte heute noch eine telefonische Anfrage wegen einer Aufgebotsnummer gestartet...
sog. Sammelakten kommen etwa Ende Feb.2012 ins Archiv ?( und ich kann dann telefonisch nachfragen ob bestimmte Sachen einsehbar sind...

Anm: Das genau wieso,weshalb, warum habe ich noch nicht ganz kapiert 8| ... aber ich dachte mir, es könnte für den einen oder anderen vielleicht wichtig sein ;)
LG
Kati

AHNENFAHNDUNGSLISTE
BRB: Mulka,Bobert,De(h)lang(k),Kschenker
NDS: Ahnemann,Wittig,Holzgrefe,Schöpmann
HH: Greve,Kraatz
SH: Willhöft,Schulz,Meiners
MV: Barsch,Clemens,Sengebusch
RPf: Grisar
BAY: Alt,Meister
Westpr./Pommern: Brick,Tiegs,Ihn,Janitzki,Kowalkowska
Posen: Szczepaniak,Szoyk,Knolinski,Marciniak

mein Blog: Fenriswitch's Zeitreisen

18

Sonntag, 18. Dezember 2016, 09:43

Aktualisierung der Angaben zum Staatsarchiv Hamburg

Angaben zu Öffnungszeiten, Benutzung und Beständen des Staatsarchivs Hamburg sind der Internetseitezu entnehmen. Ab dem 1.1.2017 werden keine Lesesaalgebühren mehr erhoben. :thumbsup:
tschüsss


micheline