Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. August 2017, 22:47

Informationen zur Plünderung des Amtsortes Hessen im Jahre 1641 durch die Schweden?

Hallo allerseits,

aus aktuellem Anlass interessiere ich mich dafür, ob irgendwo außerhalb des zeitgenössischen Kirchenbuchs von Deersheim genauer über die Plünderung des Amtsorts Hessen am 11.05.1641 durch schwedische Truppen berichtet wird.

Der im genannten Kirchenbuch überlieferte Text betrifft leider nur die zufällig zu dieser Zeit in Hessen anwesenden Opfer aus Deersheim (darunter auch einer meiner Vorfahren), aber ich wüsste durchaus auch gerne, wie es sich für den Rest des Ortes ausgewirkt hat, zumal dort ebenfalls Vorfahren von mir gelebt haben (die ihn wohl für vergleichsweise sicher und als Amtsort gut versorgt gehalten haben dürften).

Der Bericht im von mir gefundenen Kirchenbucheintrag lautet in etwa:

"NB: Den 11. May [1641] ist [ein schwedisches Heer] in Heßen gefallen geplündert undt 55 Häuser ohne scheuren und Ställe in den brandt gesetzet. Damals sindt erschlagen und alsobaldt Todt blieben: 1. Andreas Voigt Schäfer Knecht, 2. M. Curdt der Meurer. 3 Kinder sindt verbrandt, Eine Tochter Cosmy Stenkings gehörig, ein Sohn und ein Tochter Hansen Stenkings minoris Kinder. Verwundet auf den dodt ist Matthiaß Geffers der Freytags gestorben und Domin. Jubilate begraben worden".

Grüße
Giacomo (Sbriglione)
IRGENDWIE sind wir doch ALLE miteinander verwandt... ^^

2

Sonntag, 6. August 2017, 15:48

Hallo Giacomo,

hast Du Kenntnis über die damaligen Bewohner von Hessen?

Viele Grüße von Rentier

3

Sonntag, 6. August 2017, 21:31

Hallo Rentier,

wie meinst Du die Frage?
Ich habe zumindest schon in den Kirchenbüchern der Zeit recherchiert und diverse Steuer- und Einwohnerlisten aus verschiedenen Zeiten im Landesarchiv Wolfenbüttel eingesehen. Daher weiß ich auch, dass Hessen während des 30jährigen Krieges eine gewisse Anziehungskraft auf Einwohner nahegelegener anderer Orte ausgeübt hat, weil es wohl als sicherer angesehen wurde, als die Umgebung.

Viele Grüße
Giacomo
IRGENDWIE sind wir doch ALLE miteinander verwandt... ^^

4

Montag, 7. August 2017, 13:02

Hallo Giacomo,

mich würden die Einwohner von Hessen vor 1650 interessieren.
Mein 9xUrgroßvater stammt aus Hessen und ist von dort weggegangen.
Wie Du schreibst, gibt es Steuer- und Einwohnerlisten von Hessen.
Die KB sind auch erhalten.
Welchen Zeitraum genau umfassen diese Listen?

Viele Grüße von Rentier

5

Montag, 7. August 2017, 16:08

Hallo Rentier,

Kirchenbücher gibt es ab 1604, Zinsregister, Türkensteuerregister und/oder Einwohnerregister auch mindestens ab dieser Zeit, teils als Einzeakten, teils auf verschiedene Akten verteilt.
Am Besten recherchierst Du selbst über die Suchmaschine der Niedersächsischen Archive ("Archivportal Niedersachsen"), weil es da schon so EINIGES zu finden gibt (u.a. auch etwas über Hagelschäden aus ETWAS späterer Zeit).

Hat aber nichts mit meiner eigenen Fragestellung zu tun, zu der ich mir nach wie vor weitere Informationen erhoffe...

Grüße
Giacomo
IRGENDWIE sind wir doch ALLE miteinander verwandt... ^^

6

Mittwoch, 9. August 2017, 18:55

Hallo Giacomo,

ja, an Deiner Fragestellung ging es wirklich vorbei.
Trotzdem vielen Dank für Deine Geduld und die Auskunft.
Ich werde mich kundig machen.

Viele Grüße von Rentier