Suche im Forum



Unsere Magazine

Guybrush

Mitglied

Wohnort: Bad Karlshafen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 11. September 2014, 21:07

Hallo, ich interessiere mich für TÖLLE und THIELE,
zu Tölle hätte ich das OSB Gottsbüren, in denen zig Tölle vorhanden sind, falls du sie haben möchtest.
Thiele ist mein FN, da sammele ich gerne.

Gruß, Maik

  • »Julien L. Thiesmann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 16. September 2014, 15:13

FN Tölle, FN Thiele, FN Thiele

Hallo Maik,

zu Tölle und Thiele habe ich nicht allzu viel, es sind jeweils zwei Personen zu diesen Namen. Der Name Thiele taucht insgesamt auch zweimal auf. Ich habe dir hier zwei ziemlich kurze und übersichtliche Nachkommen- bzw. eigentlich nur Familienlisten zusammengestellt.

FN Tölle

1. Tölle, Ferdinand, Tagelöhner (1875)
oo Göen, Elisabeth

Kind zu Nr. 1
2. Tölle, Anna Bernhardina (Dinna), * Dezember 1853 - Dezember 1854, Asseln, Kreis Büren
oo 03. Dezember 1875, Lichtenau, Kreis Büren: Wibbeke, Alexander, Ackerknecht (1875), Tagelöhner (1885), * Dezember 1849 - Dezember 1850, Iggenhausen, Kreis Büren


FN Thiele

1. Thiele, Anna Maria
oo Niggemeÿer, Johann, Tagelöhner (1876)

Kind zu Nr. 1
2. Niggemeÿer, Anna Theresia, * 01. Juli 1845, Dörenhagen, Kreis Paderborn; + 28. August 1879 - 09. November 1885
oo 10. August 1876, Lichtenau, Kreis Büren: Rüsing, Franz Joseph, Tagelöhner (1876-1885), * 26. Februar 1846, Asseln, Kreis Büren

Kind zu Nr. 2
3. Rüsing, Florentina, * ca. 31. Juli 1879, Asseln, Kreis Büren; + 28. August 1879, Asseln, Kreis Büren


FN Thiele

1. Thiele, Hildegard, + 09. August 1929
oo Amedick, Bernhard, Doktor der Philosophie, Studienrat (1931-1967), * 04. März 1883, Grundsteinheim, Kreis Büren; + 06. Januar 1967, Dortmund-Hörde

Die Familien stammen alle etwa aus demselben Kreis: Kreis Büren bei Paderborn. Jedoch bin ich mit allen Namensträgern zu Tölle und den beiden Thiele nicht blutsverwandt (zu den Ehepartnern hingegen schon).
Gibt es da Übereinstimmungen?

Viele Grüße!

Julien L. Thiesmann

23

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 06:09

Hallo, mich interessiert der Eintrag: "MATZAT – Kreis Tilsit – Memellandgebiet".

Meine Großmutter war eine geborene Matzat aus dem Kreis Tilsit-Ragnit. Ihr Vater war Friedrich Wilhelm Matzat *1885 in Aszolienen/Ragnit. Er hatte zwei Schwestern, Lina und Minna. Sein Vater war August Karl Macat *1855 in Lenken/Ragnit. Dessen Vater war ein Anton Macat.

August Karl hatte mindestens einen Bruder, mir sind aber leider keine weiteren Namen bekannt.

Gibt es da eine Verbindung?

Viele Grüße!

  • »Julien L. Thiesmann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 29. August 2017, 02:13

Matzat in Ostpreußen

Hallo sandi,
entschuldige meine späte Rückmeldung. Ich war lange Zeit hier nicht mehr aktiv, wenngleich ich die Familienforschung zwischenzeitlich immer weitergetrieben habe.
Zum Familiennamen Matzat habe ich leider nur eine einzige angeheiratete Person, die scheinbar leider nicht in die von dir genannte Familie passt:
Matzat, Louise (auch: Else),
geboren am 30. Juni 1873 (Geburtsort unbekannt/Memelland),
gestorben auf der Flucht in Bartenstein, Kreis Bartenstein, Ostpreußen,
verheiratet mit Christof Aschmutat,
geboren am 25. Dezember 1873 in Laugszargen, Kreis Pogegen, Ostpreußen,
gestorben am 20. Mai 1952 in Bissendorf (Wedemark), Kreis Hannover

Die mir vorliegenden Daten stammen aus dem Ortsfamilienbuch Memelland und sind durch eine mir vorliegende Abschrift aus dem Jahre 1938 des Geburtseintrages eines Sohnes überarbeitet worden.
Es sieht so aus, als würde sich da für uns leider keine Verbindung ergeben.

Freundliche Grüße aus Dortmund
Julien L. J. Thiesmann