Suche im Forum



Unsere Magazine

Doschek

Mitglied

  • »Doschek« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Peiting

Vereine: Bayer. Landesverein für Familienforschung

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Juli 2012, 23:23

Doschek grüßt! :o)

Hallo Zusammen,

mein Nick sagt aus, welchen Familienzweig ich erforschen möchte. ;)

Hier sieht es offenbar ganz so aus, dass man zu (wahrscheinlich fast) allen/allem Hilfe bekommt. Find ich toll, grad wenn es so Überlappungen gibt.

Mich hat es schon immer neugierig gemacht, woher mein Großvater kommt: ein uneheliches Kind, vor nem Kloster ausgesetzt, die Mutter ausgewandert - angeblich nie angekommen. Nachdem es nun soviel Software gibt, will ich es nochmal versuchen. :)

Hm, was könnt Ihr so wissen wollen? Weiblich, fast 40, keine Kinder. Im Moment bin ich eher mit Beinen auf der Couch anzutreffen: Bänderdehnung und -anriss. :(

Ich selbst bin internationalem Blutes, kann also gar nicht rassistisch sein. ;) Ich habe auch eine idiopathische Epilepsie, heißt, die Genealogie könnte eine Hilfe sein, woher ich die Disposition hab. (Ändert nichts an der Therapie, aber interessant.)

LG, Doschek ^^

Henriette 52

Moderatorin

Wohnort: Im Lauenburgischen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juli 2012, 08:31

Hallo Doschek,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum :) - schön, dass Du hierher
gefunden hast.
Die Suche nach der Herkunft Deines Großvaters verspricht eine spannende
zu sein, dafür wünsche ich Dir viel Erfolg.
Viele Grüße
Henriette :)

Flexi

Mitglied

Wohnort: Buxtehude

Vereine: Pommerscher Greif e. V.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Juli 2012, 13:49

Hey Doschek!
Herzlich Willkommen hier im Forum :D

Liebe Grüße,
David

4

Donnerstag, 19. Juli 2012, 21:02

Hallo Doschek

herzlich Willkommen im Forum,
Wünsche Dir viel Erfolg beim Forschen.
Wenn Du fragen hast,frag ruhig,hier beisst keiner :D .

Doschek

Mitglied

  • »Doschek« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Peiting

Vereine: Bayer. Landesverein für Familienforschung

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. September 2017, 02:12

Aktualisierung:

Ja, die Suche war sehr spannend, dauerte auch ein paar Jahre. Aber dadurch, dass immer mehr Digitalisate online gestellt werden, wird vieles leichter. Auch abwegig erscheinende Formulierungen oder alte Begriffe fanden nun das Ziel:

Mein Opa wurde in dem Alservorstadtkrankenhaus zur Welt gebracht, das errichtet wurde, damit ledige Mütter ihre Kinder zur Welt bringen können und Kindstötung vorgebeugt wird. Ebenso wurden dort Neugeborene abgegeben - die Findelkinder.

Seine Mutter stammte aus Ringelsdorf, wohnte aber zum Zeitpunkt seiner Geburt in Wien und war nach Angabe des Taufbuches bei jmd. als Magd beschäftigt. 4 Jahre später heiratete sie und wohnte mit ihrem Mann in einem Nachbarort. 11 Jahre später starb sie an einem schweren epileptischen Anfall im Alter von 37 Jahren.

Nun möchte ich das Wiener Stadt- und Landesarchiv anschreiben, ob sie mir die Daten der Entlassungsprotokolle/Entlassungsverzeichnisse über meinen Opa und seiner Mutter geben können. Ich vermut aber, dass ich dazu nach Wien kommen muss.

Durch den Suffix "-ek" ist der Familienname slawischer Herkunft. Nachdem ich nun den Wohnort und Vornamen des Vaters von Agnes habe, werde ich sehen, wie weit ich zurück komme. In einer Arbeit las ich etwas über die Zeit in Ringelsdorf. Sehr interessant. Es könnte sein, dass der Vorfahr zu den wenigen slawischen Arbeitern gehörte, die in diesem Gebiet sesshaft wurden und ein eigenes Grundstück erwerben konnten - wem das näher interessiert: Die Stellung der Slowaken in Österreich – der lange Weg bis zur Anerkennung als eigenständige Volksgruppe

Mein erster richtiger Durchbruch war gestern, 06.09.2017. Ich sag Euch, dieses Gefühl, einfach ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ ^^

:danke: an alle Helfer! :) :thumbsup:

LG, Manuela

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doschek« (7. September 2017, 02:22)


Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. September 2017, 13:22

Hallo Manuela,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg - so ein Gefühl kennen wohl sehr viele von uns, ich auch. Und gestern muss wohl der Tag der Ahnenforscher gewesen sein, denn auch ich hatte so ein Erlebnis. Seit 6 Jahren suche ich schon weitere Vorfahren und Angehörige meiner Pommerschen Ludwig Familie - und innerhalb einer Stunde fand ich plötzlich und völlig unverhofft 11 Urkunden von ihnen. Ich kann's auch noch nicht fassen...............

Liebe Grüße
Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)