Suche im Forum



Unsere Magazine

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Oktober 2013, 19:21

Sammelthread mit Links zu diversen Kriegen inkl. Bayern im Krieg 1870/71, Napoleon und China

Österreichisch-Ungarische Armee (Englisch)
http://www.austro-hungarian-army.co.uk/


3rd Military Mapping Survey of Austria-Hungary
Militärkarte von Österreich-Ungarn mit Kronländern
http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm


Diverse Feldzeitungen aus dem 1. Weltkrieg digitalisiert
(In der Gazette des Ardennes gibt es Listen franz. Kriegsgefangener)
http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/d…dzeitungen.html


Uniformen der Deutschen Kolonialtruppen
(enthält auch eine umfangreiche Linkliste)
http://www.germancolonialuniforms.co.uk/


Kriegsteilnehmer aus Nordschleswig 1914-1918
(mit vielen Fotos der Soldaten und Regimenter)
http://slesvigske.dk/1914-18/1914-18.htm


US-Civil-War - Soldiers and Sailors Database
http://www.nps.gov/civilwar/soldiers-and…rs-database.htm


Soldaten aus Missouri/USA im US-Civil-War und im 1. Weltkrieg
http://www.sos.mo.gov/archives/soldiers/

Soldaten aus Illinois/USA im US-Civil-War (auch viele Deutsche)
http://www.ilsos.gov/isaveterans/civilmustersrch.jsp


Diese Liste wird evtl. in den nächsten Tagen noch ergänzt.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Oktober 2013, 18:21

Hier noch einige Websites zu den Napoelonischen Kriegen:

http://www.napoleon-online.de/html/rekrutierung.html

http://www.napoleon-online.de/


Mit der 1857 von Napoleon III gestifteten Sankt-Helena-Medaille wurden die 1857
noch lebenden Soldaten der Kriege 1792-1815 unter Napoleon I ausgezeichnet.

http://www.stehelene.org/php/accueil.php?lang=de

http://www.stehelene.org/php/accueil.php?lang=en


Revue Historique des Armées

Les unités étrangères dans les armées napoléoniennes:
http://rha.revues.org/6752

Les étrangers dans l'armée française après (nach) 1870
http://rha.revues.org/7035


Halle im Oktober 1806
http://ifhas.de/1806/hio_text.htm

Fotos von Uniformen aus der Kaiserzeit
http://www.uniformfotos.de/


Preussische Regimenter noch früher
http://preussenweb.de/preussstart.htm
http://www.preussenweb.de/regiment1.htm

http://www.kolberg-koerlin.de/infanteriebraunschweig.htm


Siehe auch meine Antwort Nr. 7 in diesem Thread bezüglich
Soldaten aus Württemberg, die 1812-1815 gefallen sind.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. November 2013, 18:26

Hallo

Hier noch einige Links zu Kriegen in China.


Boxeraufstand

http://www.boxeraufstand.com/

http://www.jaduland.de/kolonien/asien/boxer/index.html


http://www.marine-expeditionskorps.de/html/3_10.html

http://www.marine-infanterie.de/html/4_6.html


Traditionsverband ehemaliger Schutztruppen

http://www.traditionsverband.de/


Tsingtau

http://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Tsingtau

http://www.marine-infanterie.de/html/4_10.html


Viele Kurzbiographien über die Soldaten/Matrosen
und Berichte zu Gefangenenlager in Japan
http://www.tsingtau.info/


Geschichte der Deutschen in Ostasien
Biographien von Bewohnern von Tsingtau
http://www.tsingtau.org/


Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. August 2015, 23:38

Bayerische Soldaten im Krieg von 1870/71 (gefallen in Orléans)

Hallo zusammen

Sucht ihr einen Soldaten der königlich bayerischen Armee, der im Krieg von 1870/71 gefallen ist?

In den Sterbebüchern von Sedan und dem Vorort Bazeilles, die man online einsehen kann, habe ich keine
Einträge von Soldaten gesehen, weder von französischen noch von bayerischen oder preussischen.

In den Sterbebüchern von Orléans hingegen findet man Sterbeeinträge von Soldaten aller dieser Armeen,
besonders viele französische und bayerische Soldaten, weniger preussische oder schlesische Soldaten.

Die Sterbebücher von Orléans könnt ihr auf dem Portal des Archivs der Mairie von Orléans einsehen:
http://archives.orleans-metropole.fr/r/2…ves-numerisees/


Die Sterbeeinträge der bayerischen Soldaten enthalten das Regiment (manchmal auch Bataillon oder Kompanie),
das Alter des Soldaten, selten den Geburtsort (meistens falsch geschrieben), Todesdatum und Todeszeit,
Sterbeort (meistens ein Hospital), Zeitpunkt an dem der Soldat in dieses Hospital eingeliefert worden war.

Ich habe mir die Mühe gemacht, alle bayerischen, preussischen, schlesischen Einträge zusammen zu stellen.
Später fand ich heraus, dass Teil-Abschriften dieser Einträge auch in einer Zeitung von 1870 erschienen sind.
Allerdings fehlen dort die Todeszeit, der Name des Hospitals, und der Zeitpunkt der Einlieferung ins Hospital.

Die Zeitung "Le Journal du Loiret" könnt ihr in der digitalen Bibliothek von Orléans online einsehen:
http://aurelia.orleans.fr/presse


Informationen über bayerische Soldaten im Krieg von 1870/71, egal ob in Sedan oder Orléans oder einem
anderen Kriegsschauplatz, könnt ihr auch in den Bayerischen Verlustlisten finden.

http://des.genealogy.net/vl1870bayern/search/index

Allerdings ist mir da aufgefallen, dass sehr viele Verwundete und nur wenige Gefallene aufgelistet sind.
Zudem finde ich dort die meisten bayerischen Soldaten aus dem Sterbebuch von Orléans nicht. Wäre es
möglich, dass in den Verlustlisten nur die Verwundeten und Gefallenen in den "deutschen" Lazaretten
aufgeführt sind, nicht aber diejenigen in den französischen Hospitälern?


Beim Denkmalprojekt gibt es auch einige Verlustlisten / Kriegerdenkmale aus der Zeit des Kriegs 1870/71.
Auf solchen Kriegerdenkmalen sind oft alle Kriegsteilnehmer eines Dorfes vermerkt worden,
auch diejenigen, die den Krieg 1870/71 überlebt haben und zurückgekommen sind.

http://www.denkmalprojekt.org/

Vielleicht wurde der Gesuchte auch in einem "Militärhandbuch des Königreiches Bayern" oder in einem
"Verordnungs-Blatt" erwähnt oder in irgendeiner anderen Publikationen, die bei Bavarica einsehbar ist.
(Vereinzelt habe ich dort auch Todesanzeigen von Soldaten gefunden, die im Krieg 1870/71 gefallen sind)

http://bavarica.digitale-sammlungen.de/


Abschliessend bleibt mir noch zu sagen, dass ich nur zu wenigen Personen, die in den Sterbebüchern
von Orléans vermerkt worden sind, in den hier aufgelisteten Links fündig geworden bin. Das macht die
Sterbebücher von Orléans und die Zeitung "Le Journal du Loiret" als Quellen um so wichtiger.

Da ich bereits eine Liste der Einträge im Sterbebuch sowie im "Journal du Loiret" zusammengestellt habe,
könnt ihr mich gerne fragen ob euer Vorfahre/Verwandte darin auftaucht, aber bitte per PN oder Mail!
(Es handelt sich um Sterbeeinträge ab Mitte Oktober bis Ende Dezember 1870)

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. August 2015, 19:29

Hallo

Die Sterbeeinträge der bayerischen und preussischen Soldaten die 1870 in Orléans gefallen sind, wurden zudem hier indexiert:
(Inklusive Militärische Einheit, Name und Adresse des Hospitals, aber ohne Datum der Einlieferung)
http://www.memorialgenweb.org/memorial3/…idsource=992913

Die Sterbeeinträge der französischen Soldaten, die im Krieg von 1870/71 in Orléans gefallen sind, wurden zudem hier indexiert:
http://www.memorialgenweb.org/memorial3/…dpt=45&table=bp

Denkmale und Gedenktafeln in Orléans, die an Gefallene des Krieges von 1870/71, der beiden Weltkriege sowie jüdische Opfer erinnern:
http://www.memorialgenweb.org/memorial3/…comm=Orl%E9ans&

Es ist auch ein Foto eines Grabsteines für 13 gefallene deutsche Soldaten (mit 11 Namen) auf dem Hauptfriedhof von Orléans dabei.
In der Krypta auf dem Friedhof Saint Vincent sollen 904 Franzosen und 1207 Deutsche Soldaten aus dem Krieg von 1870/71 ruhen.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. März 2016, 00:01

Bayerische und andere Soldaten im Krieg 1870/71 (gefallen in Bar-le-Duc)

Hallo

Momentan beschäftige ich mich mit den Kirchenbüchern von Bar-le-Duc im Département Meuse in Frankreich.
Dabei ist mir aufgefallen, dass auch dort viele deutsche Soldaten im Krieg von 1870/71 gestorben sind.

Ich habe die in den Monaten Oktober, November und Dezember 1870 verstorbenen Soldaten genauer angeschaut.
Darunter sind vor allem bayerische Soldaten, aber auch welche aus Württemberg, Hessen, Sachsen, Preussen. Bei
den meisten ist der Geburtsort inkl. Landkreis und Bundesland erwähnt, nur bei einem auch die Namen der Eltern.

Die meisten verstorbenen Soldaten gehörten Infanterie-Regimentern an. Im September 1870, den ich gerade noch
bearbeite, sind mir auch einige Soldaten aus der Artillerie und Kavallerie sowie ein Sanitäter und sogar eine
Ordonnanz des Kommandanten aufgefallen.

In den Verlustlisten der bayerischen Armee 1870/71 konnte ich jedoch keinen dieser Soldaten finden. Die Suche
mit Todesort Bar-le-Duc erbringt auch nichts, denn dieser scheint in den Listen gar nicht vermerkt worden zu sein.

In den Verlustlisten der preussischen und württembergischen Armee 1870/71 bin ich ebenfalls nicht fündig
geworden, ebenso in den preussischen Vermisstenlisten 1870/71. (Alle Verlustlisten siehe oben bei DES)

In den Verlustlisten der sächsischen Armee 1870/71 hingegen tauchen drei der Soldaten auf,
die ich in den Sterbeeinträgen von Bar-le-Duc gefunden habe. Leider fehlen bei zwei von
ihnen in den Verlustlisten Angaben zum Geburtsort (siehe unten).

In den Sterbeeinträgen werden keine Todesursachen erwähnt, dafür jedoch in den Verlustlisten.
Die unten aufgeführten Beispiele weisen darauf hin, dass wohl viele Soldaten erst später an den
Folgen ihrer Verwundung oder an Krankheiten wie Typhus verstorben sind.

Beim Denkmalprojekt und bei BAVARICA blieb die Suche nach diesen Soldaten ebenfalls erfolglos.


Hier sind mal drei Beispiele von Soldaten aus Sachsen (Sterbeeinträge gekürzt wiedergegeben):

01.10.1870, quatre heures et demi du soir, Hallé Auguste, soldat au quatrième régiment d’infanterie No 103,
bataillon de réserve, première compagnie, âgé de vingt-deux ans, né à Steincht?, district de Waldau (Saxe)

Verlustlisten Sachsen 1870/71 - 4. Infanterie-Regiment Nr. 103 - 1. Bataillon, 1. Compagnie
Halle August, aus Stünz, 01.10.1870, Lazarett zu Bar-le-Duc (Typhus)


04.11.1870, à une heure du soir, Roscher Charles August, soldat au troisième régiment de réserve saxonne,
premier bataillon, première compagnie, âgé de vingt-quatre ans, né à Petershain, district de Rothenbourg
(Saxe), fils de Gottlieb Roscher et de Suzanne Heine.

Verlustlisten Sachsen 1870/71 – 2. Infanterie-Brigade No 46
3. Infanterie-Regiment Kronprinz Nr. 102 – 1. Bataillon, 1. Compagnie
Roscher August, 31. Nov. 1870, Lazarett zu Bar-le-duc


21.11.1870, cinq heures du soir, Bachstein Henri August, soldat au huitième régiment d’infanterie Saxonne,
premier compagnie, âgé de vingt-neuf ans, né à Kapsdorf, district de Krämarz (Sachsen)

Verlustlisten Sachsen 1870/71 – 8. Infanterie Regiment Nr. 107 – 1. Bataillon, 1. Compagnie
Bachstein Heinrich August, 21. Nov. 1870, Lazarett zu Bar-le-Duc, (Verw. am 18. Aug.)


Das Online-Archiv des Département Meuse findet ihr hier:
http://archives.meuse.fr/search/home


Das Online-Archiv von Meurthe-et-Moselle (inkl. Stadt Nancy)
In der Stadt Nancy sind auch viele deutsche Soldaten verstorben.
http://www.archives.meurthe-et-moselle.f…s-en-ligne.html


Hier noch Lektüre zum Thema "Die Deutschen in Bar-le-Duc und der Meuse 1870-1873"
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k63…r-le-Duc%201870


Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Svenja

Moderatorin

  • »Svenja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Oktober 2017, 16:02

Soldaten aus Württemberg die 1812-1815 gefallen sind

Hallo

Aufgrund einer aktuellen Anfrage in diesem Forum habe ich mich auf der Website des Hauptstaatsarchivs in Stuttgart umgeschaut.
Es scheint in dem Archiv einige interessante Dokumenten-Sammlungen zu geben zum Thema Soldaten, die 1812-1815 gefallen sind.

Alphabetisches Namensverzeichnis mit Geburtsort und gedienter Einheit der im Feldzug 1812 verstorbenen Soldaten
Todesanzeigen und Schriftwechsel über die im Feldzug 1812 verstorbenen Soldaten
Todesscheine der Oberauditoriate und französischen Spitäler über im Feldzug 1812 verstorbene Soldaten

Ausstellung von Todesscheinen für nach den Rapporten der Regimenter im Rußlandfeldzug 1812 gestorbene Militärpersonen
Anträge auf Ausstellung von Todesscheinen für württembergische Militärpersonen, die beim Rußlandfeld 1812
in den Spitälern zu Moskau, Wilna, Smolensk, Strischinowo und auf Transporten gestorben sind.
Nachforschungen und Aussagen zum Tode württembergischer Teilnehmer am Rußlandfeldzug 1812

Verlustlisten und Verzeichnisse, teilweise mit Namen, über tote, verwundete, vermißte oder gefangen genommene
württembergische Offiziere und Mannschaften im schlesischen Krieg 1813 (Bautzen, Großrosen, Jüterbok)
Liste der auf dem Transport aus dem Spital Leipzig in die Heimat verstorbenen Soldaten

Erklärungen und Meldungen über verstorbene Soldaten im schlesischen Krieg 1813 und Bittgesuche von Angehörigen um Unterstützung
Meldungen an die Landvogteien bzw. Oberämter zur Regelung der Hinterlassenschaften; Nachforschungen nach Vermißten

Verzeichnisse und Meldungen über im Frankreichfeldzug 1814 gefallene, gefangene, verwundete, vermißte
oder auf dem Transport oder im Spital gestorbene württembergische Offiziere und Mannschaften
Namenslisten mit Beschreibung der Verwundungen der beim Gefecht am 30. März 1814 verwundeten Offiziere und Mannschaften
Totenscheine für während des Frankreichfeldzugs 1814 gestorbene württembergische Soldaten

Vom Feldauditoriat und anderen Stellen eingesandte Todesscheine von im Feldzug 1815 verstorbenen Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften
Todesscheine von im Feldzug 1815 in französischen Spitälern verstorbenen württembergischen Soldaten
Namenslisten mit Todesscheinen von im Feldzug 1815 in Hagenau verstorbenen Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften


https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/ol…uche=&standort=

Im Stadtarchiv von Hagenau (Archives Municipales) findet man die Sterbeeinträge nach Familiennamen geordnet.
http://expoactes.ville-haguenau.fr/tab_d…+%5BBas-Rhin%5D

Ich hoffe, dass der Hinweis auf diese Dokumenten-Sammlungen euch bei euren Forschungen weiterhilft.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.