Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Dienstag, 3. Oktober 2017, 09:54

Wahstadt im Mainzischen

Hallo,

ich suche einen Ort namens "Wahstadt im Mainzischen" oder so ähnlich.

Von dort stammt Hans-Jürgen Loth, geboren um 1716, Sohn des Michael Loth. 1737 hat Hans-Jürgen Loth im hohen Norden bei Diepholz in Niedersachsen geheiratet und einen Hof kauft. Von 1737 stammt auch die Schreibweise Wahstadt.

Kann jemand helfen?

2

Dienstag, 3. Oktober 2017, 21:29

Hallo Radulfus,

Kurmainz umfasste auch Gebiete im heutigen Bayern und Baden-Württemberg. Ich verschiebe Deine Frage in die Ortssuche, da ich denke, dass Du da bessere Chancen auf eine Antwort hast. Ein Link bleibt im Unterforum Rheinland-Pfalz bestehen.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

3

Dienstag, 3. Oktober 2017, 22:18

Hallo Simone,
danke für deine Hilfe. Das wusste ich nicht, habe bisher nur in Norddeutschland und ehemalige deutsche Ostgebiete geforscht.

Schöne Grüße, Radulfus

4

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 16:07

Ich sollte noch ergänzen... Falls Du die Möglichkeit hast, stell doch bitte ein Bild des Ortsnamens bzw. KB-Eintrags ins Forum ein. Dann können wir mal drüber schauen und einen Lesefehler ausschließen.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Joerg277

Moderator

Wohnort: Haan

Vereine: AMF, Verein f. Computergenealogie, AGGM

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:21

Hallo Radulfus,

als ich die Überschrift las, ist mir spontan Wörrstadt eingefallen. Das liegt in Rheinhessen, zwischen Mainz und Alzey an der A63.
Wenn Dialektaussprache und "schlecht verstanden" oder gar "schlecht erinnert" reinspielen, wäre das durchaus möglich.
Zu den (vermutlich lutherischen) Kirchenbüchern von Wörrstadt habe ich nur das hier gefunden: 1652-1797; Originale Lt. Umfrage 2004 beim StandesA der VG Wörrstadt.
Ein Anruf könnte klärend sein.
Kein Fund zu Wörrstadt bei Archion.

Dennoch ist Simones Hinweis sehr wichtig! Und die abweichenden Grenzen des damals riesigen Erzbistums Mainz (ging bis nach Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen) sollten berücksichtigt werden.
Freundliche Grüße
Jörg

Aktuelle Jagdreviere:
Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)

6

Freitag, 6. Oktober 2017, 11:18

Hallo Simone und Jörg,

danke für die Hinweise. Ich werde bei Gelegenheit mal das Standesamt Wörrstadt kontaktieren.

Spannend ist auch die Frage, warum jemand um 1737 "aus dem Mainzischen" nach Norddeutschland kommt? Scheinbar auch nicht unvermögend, da er mit seines Vaters Hilfe einen Vollmeierhof kauft. Aber das gehört nicht hierher.

Viele Grüße
Ralf