Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. November 2017, 13:41

Ahnenforschung in Schweden

Hallo
hab eine mächtige Fundgrube der schwedischen Genealogen gefunden
www.släktdata.se in schwedisch/englisch und
www-G-Gruppen.se
diese beinhalten ebenso im Reichsarchiv Stockholm die Gebiete Estland-Lellland-Littauen
es wird in deutsch angeboten
a) Geschichte
b) schwedische Datenbank sowie google und eniro=bietet zudehm Personensuche in DK S N
c) Reichsarchiv
d)Arkiv Digital
e) schwedische Kirchen Bücher
f) schwedische Familien Forschungs Fibel
g) schwedische kyrkan (kichenbücher)
h)Steuerwerk
i) Geburtstagsliste
j) Kriegsarkivet
k) Soldatenregister
l) Genealogische Vereinigungen / ca 7 in Schweden, kostet aber 10 Euro pro Jahr als Mitgliedschaft
m) CD Platten des Riksarkived (mit Kosten verbunden)
zu b ist zu sagen, : das Potal eniro bietet zu dem noch Grundstücke, Tel Nummer, Gebietsübersicht und vieles mehr. In Schweden kann man vieles über nen Nachbarn im Netz lesen, also nicht so verkniffen, wie hier zu lande
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (18. November 2017, 15:11) aus folgendem Grund: mail


Watf

Mitglied

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. November 2017, 09:30

Hallo Hans,

Danke für deinen Hinweis!

In Schweden kann man vieles über nen Nachbarn im Netz lesen, also nicht so verkniffen, wie hier zu lande

Keine Bange ... das wird sich in den kommenden Jahren auch hier ändern!

MfG Watf

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. November 2017, 12:05

@watf
danke, aber
in schweden kannst du über eniro ein Gundstück anklickern und schon hast du die Tel Nummer des Besitzers, geht aber nur bei LEBENDEN Personen, umgekehrt geht es noch besser, einen Namen eingeben und schon hat man viele Treffer, der möglichern Anwohner, dazu gibt es noch steet view
allerdings habe ich so noch nicht die Friedhofslisten ausprobiert,
aber dafür gibt es ja das schwedische Totenbuch vom Riksarkivet in CD 1904-2010
habe gerade heute einen eintrag von einer schwedischen Zeitung einsehen können, die die Einkünfte der 6 finanzstärksten Personen in jedem Gebiet/Stadt Ort in Südschweden ausmachren.die Angaben stammen vom Steueramt. Fast will ich meinen, dort in Schweden, vor denen ist nichts heilig.....Aber wenn jemand schon an Einkünften um 1 000 000 Skr hat, bezahlt er auch 5o % steuern, also für die Allgemeinheit, und ist auch der Bericht der Kvällsposten zu sehen ( Umrechnung 10 Skr-1 Euro)
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (30. November 2017, 13:48) aus folgendem Grund: finanzen, w,