Suche im Forum



Unsere Magazine

Chris82

Mitglied

  • »Chris82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Süden Deutschlands, Nahe den Bergen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19:37

Hamburger Passagierliste

Hallo,

bei der Einsicht in die Hamburger Passagierliste bin ich auf eine vermutlich verwandte Person getroffen. Es handelt sich dabei um Lydia Ulrich, die damals nach Southampton fuhr. Geboren müsste sie zwischen 1900 und 1910 sein. Leider komme ich bei ancestry an weitere Informationen nicht heran, was die Sache erschwert. Kann mir in der Sache jemand behilflich sein, das wäre toll.

Beste Grüße,
Christian.

2

Donnerstag, 4. Januar 2018, 20:17

Hallo Chris82,
du kannst die Listen auch bei familysearch einsehen
oder bei ellisisland
Lydia Ulrich, geb. 26. Sept. 1896 in Leipzig,
Single
war alleine unterweg
Beruf Telegrafist
Ankuft 9. August 1922 Southampton, New York

Chris82

Mitglied

  • »Chris82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Süden Deutschlands, Nahe den Bergen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Januar 2018, 21:59

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Leipzig dürfte richtig sein, da die Ulrichs
daher stammten. Bei dem Geburtsdatum
haben sich wohl meine Großeltern verschätzt.
Beste Grüße,
Christian.

Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Januar 2018, 22:01

Hallo Christian,

da die Passagierlisten dieser Zeit sehr umfangreich waren, kann man viel mehr erfahren, so das ich sie in Amerika wiedergefunden habe.

Ihr nächster Verwandter zu Hause war ihr Cousin G. Luettich, Hallensche Str. Leipzig.
Ihr Endziel ist Flushing, Queens, New York, und die Zielperson Ihr Onkel F. Kiebitz 26th Street, Flushing, Queens, New York.

Im Adressbuch Leipzig 1925 heißt der G. Lüttich Gustav Lüttich ( auch Lüttig ), ist Kaufmann, wohnt Hallische Str 262, und hat ein Geschäft in der Katharinenstr 23. ( Am Brühl, genau neben dem Romanushaus )

Der F. Kiebitz heißt Frank Kiebitz und hat die frühen Ereignisse als Franz bzw. Otto Franz Kiebitz. Er ist geb am 7. Jul 1866 in Saxony ( Sachsen ) und ist eingebürgert am 9. Jun 1896 vom Gebietsgericht Brooklyn, Kings, New York. Ab 1919 wohnt er in Flushing, Queens, New York.
Er heiratet ca 1893 die Pauline Müller aus Württemberg, die schon in den 1880ern mit Ihren Eltern nach New York kommt. Das Paar hat 3 Kinder.
Er stirbt am 26 Aug 1931 in Queens, New York, und hat die Eltern Frederick Kiebitz und Louisa Ersbach.

Lydia heiratet am 10 May 1931 in Hoboken, Hudson, New Jersey den Oswald Neugebauer, der am 10 Feb 1891 in Lehe, Emsland, Niedersachsen geb wurde.
Allerdings lebt sie im Census 1930 schon mit Ihm " verheiratet " zusammen in Brooklyn, Kings, New York. Da die Ehe im Census 1940 kinderlos ist ( sie ist schon 43 ), gibt es wohl keine Nachfahren. Sie ist am 3. Nov 1979 in Saint Petersburg, Pinellas, Florida gestorben.

Lydia reist 1931, 1953, 1959 mit Mann, und 1962 noch mal nach Deutschland.

Am 19. März 1937 reist eine Elsa Schnelle geb ca. 1898 mit Geburtsort Leipzig und letztem Wohnort Leipzig von Hamburg nach New York.
Ihr nächster Verwandter in Deutschland ist Ihre Mutter, Frida Witte, Leipzig, Treitschke Str 20, Ihre Zielperson ist die Freundin Lydia Neugebauer in New York ,45 West 71th Street.

Diese Frieda Witte ist im Adressbuch Leipzig 1935 Beamtenwitwe geb. Lämmel. Sie war verheiratet mit Weichensteller Friedrich Witte.

Mit der Menge an Familiennamen und den Reisedaten der Lydia sollte doch irgendwas im Stammbaum an Personen oder auch markanten Ereignissen zu finden sein.
Gib mal Bescheid, ob was passt.

Gruß Steffen

Chris82

Mitglied

  • »Chris82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Süden Deutschlands, Nahe den Bergen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Januar 2018, 00:04

Hallo Shugger06,

ist ja Wahnsinn, was in der Passagierliste so alles drin steht und wie weitreichend diese ist.
In der Familie allerdings galt sie damals als verschollen oder verstorben. Vielleicht war es
ein Traum vieler Menschen, ein sorgenloses Leben in den USA zu leben.
Auf jeden Fall herzlichen Dank für die Recherche.

:danke:

Beste Grüße,
Christian.