Suche im Forum



Unsere Magazine

21

Mittwoch, 24. Januar 2018, 19:21

Bist du sicher mit "wie"? steht da nicht "were"?

weiter nach verbothen:

als die gradus Consanguinitatis und ich der gleichen Casum in der
Zeit meines Ministery gehabt, auch dem Ehrlöblichen Consistorio nicht
honorem decisionis billig hatte herein geben sollen, so wolte ich pro

nächstes Bild:

prio adjus für …. kein bedenckens getragen haben. Welches ich
zwar schlechten dank bei denn Bräutigam und seiner Freundschafft eines
Theilß davon getragen …
frag ich nicht viel darnach und Empfehle es Gott … auch hinfüro

Jetzt habe ich leider keine Zeit mehr.
Viele Grüße :) Ursula

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sommer« (24. Januar 2018, 19:51)


Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 24. Januar 2018, 19:55

Da ihr ja so fleißig seid, brauche ich mich noch nicht zu stressen. ^^

"Were" sieht gut aus.

Zu dem "Ehrwürdigen" Befelich:
Das passt nicht, denn ein Befehl kann nicht ehrwürdig sein.
Somit habe ich mir all die Stellen mit angeblich "Ehrwürdig" ("E h r .") angeschaut und schlage vor, das in "F r ." zu ändern, also: "Fürstlich(en/etc.)".
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

23

Donnerstag, 25. Januar 2018, 12:37

Da ihr ja so fleißig seid, brauche ich mich noch nicht zu stressen.
Nichts da, jetzt geht´s weiter. Korrigieren bitte. ;)

Theilß davon getragen __ bona confirentia were __
frag ich nicht viel darnach und Empfehle es Gott kan mich auch hinfüro
so mir Gott dergleichen _ wolte für kommen lassen darnach richten
__ wolgewußt, daß man in solchen und noch näheren case __
dispensirt, aber die Dispensatio stehet bei uns offen bar nicht.
_ aber __ in sorere lituirt. Actens den 19. Nov. Anno 1643
Viele Grüße :) Ursula

24

Donnerstag, 25. Januar 2018, 14:05

Hallo,
noch zum "nächsten Bild":
Theilß davon getragen … aber optimus thesaurus bona conscientia [der beste Schatz ist ein gutes Gewissen]

und am Schluß:
quod absque timore? inserere libuit = was ohne Furcht einzuflechten beliebte
MfG, J. Steffen

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 25. Januar 2018, 18:22

Trage ich auch noch was bei:

Theilß davon getragen, aber optimus thesaurus bona conscientia. Darumb
frag ich nicht viel darnach und befehle es Gott, kan mich auch hinfüro
so mir Gott dergleichen casus wolte für kommen lassen, darnach richten
Ich habe wolgewußt, daß man in solchen und noch näheren casibus
dispensirt, aber die Dispensatio stehet bei uns uffm land nicht.
quod absque timore? inserere libuit. Actum den 19. Nov. Anno 1643
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de