Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. Februar 2018, 19:00

Die Stecknadel im Heuhaufen - gibt es trotzdem eine kleine Chance - was meint ihr ?

Hallo ihr Lieben,

habe lange überlegt, ob ich das Folgende hier einstelle, aber außer, dass ihr mich für bekloppt haltet, kann ja nichts passieren (schmunzel).

Es geht um die erste große Liebe meiner Mutter, Helga Sonja Erna Dannehl geb. 1926, bevor sie meinen Vater kennenlernte. Und in etwa um den Zeitraum 1942 - 44. Leider weiß ich nur, dass er Stefan hieß und Leutnant der Panzerwaffe bei der Wehrmacht war. Sie haben sich viele Briefe geschrieben - bis er dann in dem o.a. Zeitraum gefallen ist. Meine Mutter war totunglücklich, hat sich die Augen aus dem Kopf geweint und immer wieder seine Briefe gelesen. Das konnte meine Oma irgendwann nicht mehr mit ansehen und hat doch tatsächlich alle Briefe vernichtet. Sicher weil sie wollte, dass meine Mutter da mal drüber hinwegkommt, aber diese hat ihr das nie verziehen.
Sie erzählte mir diese Geschichte, als ich ungefähr 16 Jahre alt war, und ihr wisst sicher aus eigener Erfahrung, dass man im allgemeinen in diesem Alter so etwas zwar registriert, aber nicht derart nachfragt, wie wir es heute tun würden. Und nun sind sämtliche Familienmitglieder tot und ich kann niemanden mehr fragen.
Dabei wüsste ich so gerne Näheres über ihn, aber ohne Nachnamen wohl fast aussichtslos. Eine Überlegung von mir war, wenn ich den hätte, könnte ich doch nach evt. Verwandten forschen und dass es doch möglich wäre, dass man in seiner Familie die Briefe meiner Mutter aufgehoben hat und das bei denen noch ein Bild von ihm vorhanden ist. Meine Mutter schwärmte noch im hohen Alter von ihm und dass er so schick in seiner Uniform ausgesehen hätte.
Als mögliche Orte kommen höchstwahrscheinlich nur Berlin, Wien oder Wiesbach in Schlesien in Frage. In Berlin wohnte sie, in Wien war sie oft bei ihren Pateneltern und in Wiesbach als BDM Mädel.
Ich weiß, das ist verdammt dünnes Eis - aber auf der anderen Seite habe ich in meiner Forschung schon so viele unglaubliche Dinge erlebt, dass ich zumindest einen Versuch wagen möchte. Was meint ihr ? Wo würdet ihr da ansetzen ?

Schon mal vorab DANKE für eure Überlegungen
und liebe Grüße
Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

JPS

Mitglied

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Februar 2018, 20:51

Ich hab leider keine Idee, wo man da ansetzen könnte. Ich drück dir aber die Daumen, dass sich vielleicht irgend jemand mal bei dir meldet, der diesen Stefan kannte! :)
Lg, JPS - Die Toten sind nicht tot, sie gehen mit, unsichtbar sind sie nur, unhörbar ist ihr Schritt. (Gorch Fock 1880 - 1916)

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Februar 2018, 22:08

DANKE JPS,

ist trotzdem nett, dass du das geschrieben hast.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Februar 2018, 22:52

Hallo Gabi,
viel Hoffnung sehe ich wirklich auch nicht. Aber garnichts machen finde ich überhaupt keine Option. Also würde ich mal bei dem kleinsten Ort anfangen, das ist vermutlich Wiesbach, und versuchen heraus zu finden, welche Einheiten dort stationiert waren, während deine Mutter beim BDM war. Dann Personenlisten ..., Leutnants namens Stefan ... jaja ich weiß, aber wer was besseres weiß, soll es bitte sagen. ?(
Etwas besseres fällt mir auch nicht ein. Viel Glück :)
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

HaraldBe

Mitglied

Wohnort: Stuttgart

Vereine: keine

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Februar 2018, 11:07

Hallo Gabi

Es gäbe da schon ein paar Möglichkeiten, die Frage wäre aber ob du soweit gehen willst.

1. Annocen in verschiedenen Zeitungen

2. Radioduchsagen bei lokalen oder regionalen Sendern

3. Zettel in den betreffenden Orten in Lebensmittelmärkten oder sonstigen Geschäften

4. Die wohl teuerste Möglichkleit - eine Plakataktion

und 5. Die Fernsehsendung vermißt bei RTL oder SAT1 vielleicht könnten die dir weiterhelfen auch eventuell mit Tips


Ansonsten wirklich ein Heuhaufen wenn man die Verlustlisten der Wehrmacht duchsuchen möchte oder sogar in den örtlichen Standesämtern persönlich auftaucht.


Liebe Grüße aus dem Zentrum der württembergischen Macht - Stuttgart war mal badisch 8-)



Harald
Stuttgart-Uhlbach und Rotenberg vielleicht wird ein OFB daraus!

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:54

Hallo Gisela,

das mit den Personenlisten schwirrte mir auch schon mal durch den Kopf und zwar so: Wenn es Listen aller Leutnants der Panzerwaffe gäbe, dann alle aussortieren, die nicht Stefan heißen. Dann von den Stefans die aussortieren, die auf Grund ihres Alters oder sonstiger Gründe nicht in Frage kämen. Und die Zahl derer, die dann noch übrig blieben, dürfte wohl nicht mehr allzu groß sein. Aber ob es diese Listen gibt, weiß ich nicht.

Vielen Dank für deine Ratschläge.
LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prellerovius« (4. Februar 2018, 18:04)


  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Februar 2018, 18:03

Hallo Harald,

vielen Dank für deine Überlegungen, aber Nr.1 - 4 erscheint mir doch sehr aufwendig, das würde ich mit meiner angegriffenen Gesundheit nicht mehr schaffen.
Und so viel ich mal mitbekommen habe, geht es doch bei diesen Vermisstensendungen um Personen, die irgendwo noch leben. Na gut, wenn noch Angehörige von dem Stefan existieren, käme das evt. in Frage, aber dazu bräuchte ich doch wenigstens seinen Nachnamen, denke ich.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

8

Montag, 5. Februar 2018, 22:10

Hallo,

leider endet das Tagebuch deiner Grossmutter 1940. Hätte Helga dieses nur 2 Jahre weitergeführt,
wäre das Rätsel sicherlich gelöst - Schade.

Herbert

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Februar 2018, 19:23

Hallo Herbert,

bin sehr erstaunt, dich hier wieder anzutreffen.
Ja du warst damals so nett und hast mir das Tagebuch transkribiert, dafür bin ich dir auch immer noch dankbar. Und auch ich fand es immer schon bedauerlich, dass meine Oma das Tagebuch nicht noch wenigstens bis zu ihrem Tod im Januar 1945 weiter geführt hat. Aber das sollte ja meine Mutter selbst tun, bloß mir gegenüber hatte sie es immer damit entschuldigt, dass sie auf Grund der weiteren Ereignisse keine Zeit mehr dafür hatte. Meine Oma hatte ihr schon ein neues geschenkt, aus rotem Leder mit Goldschnitt. Ab meinem 15.Lebensjahr hab ich es vollgeschrieben.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

10

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:26

Ja, 1 bis 2 mal / Jahr schaue ich hier vorbei.
Da ist es Zufall, dass ich gerade jetzt deinen Beitrag entdeckt habe.
Was macht das Buch ?
Weiterhin viel Erfolg .

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:38

Hallo Herbert,

weiteres bitte per PN oder Mail, denn das gehört nicht mehr zu diesem Thema.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

12

Dienstag, 6. Februar 2018, 23:42

Sie haben keine Verbindung zu diesem Benutzer.

PN und Mail demzufolge nicht möglich - sorry

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:46

Das steht doch leider immer da, warum weiß ich nicht.

Aber da drüber ist das Kästchen mit "Nachricht senden" also PNs. Und unter " Kontakt" die Möglichkeit, eine Mail zu schicken. Ich dachte, das wüsstest du noch.
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

14

Freitag, 9. Februar 2018, 23:05

Hat die PN funktioniert ?

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

15

Samstag, 10. Februar 2018, 17:20

Hat sie.

Antwort kommt später.
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

16

Sonntag, 11. Februar 2018, 17:21

Hallo Gabi!

Deine Geschichte hat mich sehr berührt. Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit dir zu helfen.

Zur Info:

Das Verlagshaus A. Hartleben in Wien, 8., hat im Juni 1959 mit dem Band "Unsere Helden 1939 - 1945" ein Buch über die österr. gefallenen und verschollenen Soldaten herausgebracht. Da ich zufällig in den Sommerferien vor ca. 25 Jahren auf dem Dachboden meiner Großmutter (mütterlicher Seite) dieses Buch gefunden habe, durfte ich es mir auch in weiterer Folge behalten. Ich hab mich gleich daran gemacht deinen Stefan in diesem großen Gedenkwerk mit etwa 260 Seiten zu suchen. Leider konnte ich keine entsprechende Person finden, da großteils nur Unteroffiziere angeführt werden.

Mit ist aufgefallen das dieser Vorname in dieser Zeitepoche doch etwas selten vorkommt. Somit erhöht sich deine Chance seinen Familiennamen doch noch zu eruieren.

Jetzt bin ich auf der Homepage von Panzer-Archiv.de auf eine Offizierliste (03.01.1939 mit Vornamen) gestoßen die sich auf 17 Seiten erstreckt. Vielleicht findest du mit etwas Glück dort deinen Stefan.

Hier der Link dazu: http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.…der=asc&start=0

Falls du ihn nicht findest kontaktier doch mal 123guderian (engagiertes Mitglied )in diesem Forum.

Würde mich riesig darüber freuen wenn ich dir weiterhelfen konnte. ;)

Liebe Grüße aus Wien

Bernhard

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:43

Hallo Bernhard,

bin ganz ergriffen von deinem Beitrag und deinem Mitgefühl, und dann kommst du auch noch aus Wien, der Stadt, von der meine Mutter ein Leben lang schwärmte, weil sie als Kind und Jugendliche dort offenbar im Paradies lebte, wenn sie auf der Pelztierfarm ihrer Pateneltern wochenlang und einmal sogar ein halbes Jahr zu Besuch war. War dann in den 70ziger Jahren auch selber dort und konnte sie danach sehr gut verstehen.
Hab vielen herzlichen Dank für deine Bemühungen, ich schaue mir den Link nachher noch an.
Stefan ist zwar ein oft gebrauchter Name, aber ich dachte auch, dass wohl so viele Leutnants der Panzerwaffe nicht so geheißen haben werden. Und er wird wohl unter dem Befehl von Guderian gestanden haben, da der ja für die Panzerwaffe zuständig war.
Werde mich dann ggf. mit dem gleichnamigen Forumsmitglied in Verbindung setzen.

Nochmals DANKE und liebe Grüße aus Berlin
Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prellerovius« (11. Februar 2018, 18:47)


18

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:09

Hallo Gabi,

eine Möglichkeit sehe ich noch: das "Forum der Wehrmacht". Das dort gesammelte Wissen ist unglaublich.
Stelle deine Frage mit allen Details ein, auch wenn sie dir noch so unbedeutend erscheinen.
Vielleicht hilft das ja.

Herbert

Minneburg

Mitglied

Wohnort: 74821 Mosbach

  • Nachricht senden

19

Montag, 12. Februar 2018, 19:43

Hallo Gabi,
Und er wird wohl unter dem Befehl von Guderian gestanden haben, da der ja für die Panzerwaffe zuständig war.
ich will deine Begeisterung ja nicht bremsen aber Generaloberst Guderian hat mit dem fraglichen Zeitraum (1942-1944) nichts mehr zu tun.
Guderian wurde am 26.12.1941 von Hitler seines Postens enthoben und in den Ruhestand geschickt.
Am 01.03.1943 wurde Guderian zwar wieder in den aktiven Dienst übernommen aber als Inspekteur der Panzertruppen.
Sein Zuständigkeitsbereich beschränkte sich auf die Modernisierung motoristierter Truppenteile.
Somit hatte Er seit 26.12.1941 kein Truppenkommando mehr!

Grüße
Bernd
FN Scheuermann,Scheürmann,Scheurmann,Schürmann
http://dieminneburg.blogspot.de/

  • »Prellerovius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. Februar 2018, 23:00

Hallo Herbert,

danke für den Tipp, das mache ich, wenn ich die Seiten vom Panzer Archiv durchgesehen habe und er dort nicht ist. Dauert noch etwas, denn jede Seite ist ziemlich lang und ich muss langsam vorgehen, um nichts zu übersehen.

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)