Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Samstag, 12. August 2017, 09:24

Joseph Steinborn & Johanna Wilhelmine Brodoel - Schlanow, Kreis Friedeberg, Teilprovinz Neumark 19. Jh.

Guten Morgen,

ich suche nach Informationen zu Alwine Steinborns Eltern:

Julius Steinborn
+ vor 1905

und

Johanna Wilhelmine Brodoel
+ vor 1905

beide zuletzt wohnhaft in Schlanow, Kreis Friedeberg, Teilprovinz Neumark, Regierungsbezirk Frankfurt (Oder), Provinz Brandenburg, Königreich Preußen.

Hier die Daten zu deren Tochter Alwine:

Alwine Berta Tiede (geb. Steinborn)
* 7. Mai 1864 in Schlanow, Kreis Friedeberg, Teilprovinz Neumark, Regierungsbezirk Frankfurt (Oder), Provinz Brandenburg, Königreich Preußen

oo 6. Jun. 1904 Berlin-Rosenthaler Vorstadt
Franz Wilhelm Tiede
13. Sept. 1939

+ 18. Sept. 1939 Berlin

Über weiterführende Hinweise und Informationen zu Joseph Steinborn und Johanna Wilhelmine Brodoel, deren Vorfahren, möglichen Geschwistern und weiteren Nachfahren würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße von der Spree

* felizitas *

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »* felizitas *« (18. August 2017, 16:37) aus folgendem Grund: Den Namen von Alwine Steinborns Ehemann - von fälschlich Franz Hans Ernst Tiede - korrigiert zu Franz Wilhelm Tiede (im Textblau markiert).


Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. August 2017, 19:36

Hallo Felizitas,

hier scheint etwas falsch zu sein. Die Alwine wird wohl nicht ihren Sohn geheiratet haben, der erst 1907 geboren wurde.
Im Heiratsregister hat sie denn doch seinen Vater Franz Wilhelm geheiratet. :D :D :D
Ihre Elter waren auch schon verstorben vor dem 6 Jun 1904 ( ihre Heirat ), so das vor 1905 auch ungenau ist.
Im Heiratsregister ist auch ihr Tod am 13 Sep 1939 mit Nr 4006 beim StA Berlin-Mitte randgestempelt, was bedeutet, das sie die Erstgestorbene dieses Paares ist! Bild 1
Allerdings ist sie als Thiede mit h gestorben Bild 2. Selbes Schicksal hat auch die Tochter Else, die als Kaul geb Thiede 1950 mit h verstirbt Bild 3. Nur der Sohn Franz Hans Ernst stirbt 1970 als Tiede ohne h Bild 4.
Da Alwine als 1. stirbt, ist der Franz Wilhelm, der 1915 vermisst wird, bei ihrem Tod immer noch vermisst, sonst wäre sein Tod als 1. randgestempelt.
In einem früheren Beitrag gibt Du als Quelle fürs Vermisstenjahr den Pass des Sohnes an. Das könnte der Ahnenpass zum Zwecke der Heirat 1935 sein, und unterstreicht, das der Vater zu dem Zeitpunkt immer noch den Vermisstenstatus hat.
Ebenfalls gibst Du an, das Dein Franz am 23 Jan 1915 in Chauny, Frankreich gefallen sein soll. Leider falsch ! Dieser ist im Lazarett Chauny verstorben und geboren in Arnswalde.

http://des.genealogy.net/search/show/1480791

Deiner wird erst ab 22 Jun 1915 vermisst mit Geburtort Heinrichsfeld / Wirsitz

http://des.genealogy.net/search/show/2206076

Tatsächlich ist der Ort Czaycze umbenannt worden in Heinrichsfelde, und ist in der Karte von Wirsitz Bild 5 mit beiden Namen verzeichnet.

Du solltest jetzt mindestens 3 Onlinestammbäume und vor allem Deine Webseite berichtigen.

http://www.ahnenwiese.de/mumspat.html

Hier solltest Du auch die Daten der Mutter von Franz ändern, die bei seiner Geburt 12 Jahre alt ist, aber doch schon 33 ist und 1918 in Berlin verstirbt.

liebe Grüße ( nicht von der Spree ) aber trotzdem aus Berlin ( Blankenburg )

Steffen
»Shugger06« hat folgende Dateien angehängt:
  • Tiede Heirat.JPG (69,37 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2017, 10:54)
  • Tod Alwine.JPG (32,5 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2017, 10:55)
  • Tod Else.JPG (34,1 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2017, 10:55)
  • Tod Franz.JPG (23,15 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2018, 14:04)
  • Czaycze-Heinrichsfelde.JPG (111,02 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2018, 14:03)

3

Freitag, 18. August 2017, 17:16

Re: Alwine Thiede, geb. Steinborn

Hi, Steffen,

vielen Dank für Deine Rückmeldung und Einschätzung!

Alwine wird wohl nicht ihren Sohn geheiratet haben [...]
Im Heiratsregister hat sie denn doch seinen Vater Franz Wilhelm geheiratet.

Danke für den Hinweis, ich habe den Namensdreher oben von Franz Hans Ernst Tiede zu Franz Wilhelm Tiede korrigert (blau markiert).


Ihre Elter[n] waren ... schon verstorben vor dem 6. Jun. 1904 (ihre Heirat), so das(s) vor 1905 ... ungenau ist.

Genau der Heiratseintrag ist die Quelle für die Angabe "vor 1905" verstorben. Die Erfahrung zeigt, dass Angaben wie "vor dem 6. Jun. 1904" offenbar eine Genauigkeit assoziieren, die nicht gegeben ist, was dazu führt, dass solche Angaben von anderen dann gern mal eben als "[exakt] am 6. Jun. 1904" übernommen werden, was dann definitiv falsch ist. Da lieber bewusst grundsätzlich eine - im Rahmen der Familienforschung mit ihren oft sehr ungenauen Altersangaben - geringfügige Unschärfe von einem halben Jahr in Kauf nehmen -.
Als Quellenangabe ist hierzu mit "Heiratseintrag Alwine Berta Steinborn & Franz Wilhelm Thiede, Standesamt Berlin Xa von Berlin Nr. 795/1904" auch konkret angegeben, sodass sich konkret nachvollziehen lässt, wie diese Angabe zustande kommt.


Im Heiratsregister ist auch ihr Tod am 13. Sep. 1939 mit Nr. 4006 beim StA Berlin-Mitte randgestempelt, was bedeutet, das sie die Erstgestorbene dieses Paares ist!

Der Scan des Heiratseintrags liegt mir vor. Ich gehe eher davon aus, dass seine Sterbedaten nicht randgestempelt wurden, weil sie schlicht nicht bekannt sind, Franz Wilhelm Tiede bis heute nicht für Tod erklärt wurde oder ähnliches als dass er nach ihr gestorben sei, was auch keine andere Quelle belegt.

Zur Familie Thiede/Tiede s. u.

Vielen Dank und viele Grüße

* felizitas *

4

Freitag, 18. August 2017, 18:06

Re: Familie Franz Wilhelm Tiede

Hi, Steffen,

[Alwine ist] als Thiede mit h gestorben. ... auch die Tochter Else, die als Kaul, geb. Thiede 1950 mit h verstirbt. Nur der Sohn Franz Hans Ernst stirbt 1970 als Tiede ohne h.

Ja, das ist schon erstaunlich, dass es auch in den standesamtlichen Unterlagen noch so hin und her geht mit den Namensschreibungen - soweit ich weiß, ist Else Berta auch als Thiede geboren. Von den Kirchenbüchern kenne ich es ja, da gibt es in der gleichen Familienlinie Tyd, Tid, Tiede, Thiede, aber das lässt sich damals auch noch damit erklären, dass die meisten unserer Vorfahren Analphabeten waren und die Pfarrer die Namen dann - jeder auf seine Weise - dem Wortlaut nach aufgeschrieben hatten.


In einem früheren Beitrag gibt Du als Quelle fürs Vermisstenjahr den Pass des Sohnes an.

Es handelt sich dabei um den Arbeitspass/das Arbeitsbuch von Franz Hans Ernst Tiede, in dem sein Vater angegeben ist mit

Vater
Franz
(Rufname, Familienname)

Kellner
(Beruf nach Berufsverzeichnis)

† 1915 vermisst
(wenn verstorben: † und Sterbejahr)


[Du gibst] an, das(s) Dein Franz am 23 Jan 1915 in Chauny, Frankreich gefallen sein soll. Leider falsch! Dieser ist im Lazarett Chauny verstorben und geboren in Arnswalde.

http://des.genealogy.net/search/show/1480791

Deiner wird erst ab 22 Jun 1915 vermisst mit Geburtort Heinrichsfeld/Wirsitz

http://des.genealogy.net/search/show/2206076


Vielen Dank für den Hinweis!


Du solltest jetzt mindestens 3 Onlinestammbäume und vor allem Deine Webseite berichtigen.

In dreien sind die Sterbedaten von Franz Wilhelm Tiede schon angepasst (beim 4. dann mit der nächsten Aktualisierung). - Ein Ort oder eine Gegend in der er vermisst wurde geht aus der Quelle leider nicht hervor oder?


Hier solltest Du auch die Daten der Mutter von Franz ändern, die bei seiner Geburt 12 Jahre alt ist, aber doch schon 33 ist und 1918 in Berlin verstirbt.

- Kann ich nicht nachvollziehen. Woher stammen diese Daten? Auf meiner Homepage ist hinterlegt:

Zitat von »ahnenwiese.de«

5. Katharina Wilczÿnski, born before 1860, Deceased.

... with:

Franz Wilhelm, born 28 November 1872, Czaycze, Kreis Wirsitz, Regierungsbezirk Bromberg, Provinz Posen, Königreich Preußen, Deceased 23 January 1915, Chauny, Frankreich (age at death: 42 years old).

Ein typischer Fall vom Überlesen der Präpositionen (s. o.)? ;-)

Anyway, vielen Dank für das Sterbejahr (und damit den standesamtlichen Sterbeeintrag) und für den Hinweis auf den Aktualisierungsbedarf der Seite, dann kann ich gleich das ungefähre Geburtsdatum von Catharina Wilczynski (Dez. 1839) und von Carl Ludwig August Tiede (Apr. 1838) nachtragen, die aus dem Heiratseintrag Karl Ludwig August Tiede & Katharina Wilczynska, KB Evangelische Gemeinde Lobsens Nr. 14/1863 hervorgehen und die ich bisher nur in den Stammbäumen geändert hatte, aber noch nicht auf der Website.

Viele Grüße nach Blankenburg

* felizitas *


PS: Vielen Dank für die die Registerauszüge (Bild 2 bis 3). Woher stammen sie?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »* felizitas *« (18. August 2017, 18:23)


Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. August 2017, 12:46

Hallo Felizitas,

ich dachte schon, Du bist mir böse, aber nun hast Du ja geschrieben. Und bitte, bitte, bitte, ich habe niemals eine Einschätzung abgegeben.
Wer mit 4 Stammbäumen und einer Webseite unterwegs ist, sollte schon nur Sachen veröffentlichen, die 100%ig belegbar sind.
Da sich Vermisste ganz schlecht begraben lassen, dachte ich mir, dieses mal zu berichtigen.

Du fragst nach einem Vermisstenort :

in den Verlustlisten steht immer eine fette Überschrift, wo steht, Schlacht von... bis..., im Raum..., beteiligte Einheiten....
Danach werden alle Gefallenen und Vermisste nach ihren Einheiten sortiert gelistet.
Da Du diese Listen hier nicht durchblättern kannst, solltest Du mal den Administrator Jesper Zedlitz kontaktieren, der hat die Software entwickelt und den Oberhut auf.

" Zitat von »ahnenwiese.de«
5. Katharina Wilczÿnski, born before 1860, Deceased

Ein typischer Fall vom Überlesen der Präpositionen (s. o.)? ;-)"

Ich habe keine "Präposition" überlesen, aber entsprechend dieser "Präposition" ist 1859 auch falsch, da die Mutter da 13 Jahre alt wäre. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Deine letzte Frage : die Standesämter haben zu den Personenstandsregistern Nach Jahren sortierte alphabetische Namensregister, die kostenlos online sind.
Hier kannst Du alle Berliner StA für alle Jahre durchsuchen, die nicht der Sperrfrist unterliegen.
Da ich lediglich die Daten Deines Stammbaumes überprüft habe, war das eine Sache von 10 Minuten.

http://www.content.landesarchiv-berlin.d…/show/index.php

Der Franz Wilhelm hat noch 8 Geschwister, von denen 4 !!! auch in Berlin geheiratet haben. Sein Zwillingsbruder !!! hat schon am 8 Nov 1898 in Berlin geheiratet, und die Mutter lebte schon da in Berlin und der Vater war auch schon da verstorben.
So kannst Du Deine " geringfügige Unschärfe " denn auch in die Richtung verlegen. :D :D :D

Für Steinborn gibt es 334 Heiratseinträge in Berlin, so das denn auch hier noch was zu finden sein kann.
Vom StA Schlanow gibt es nur noch die Jahre 1940-1944, alles andere sowie auch das Kirchenbuch von Lauchstädt ist verschollen.

Du stehst bei Pommernkontakte, solltest aber Dich auch in der Neumarkdatenbank verewigen.

Du hast auch noch Unschärfen in anderen Familienzweigen, die hier aber nicht zum Thema gehören.

Der Pastor von Wissek hat eine ganze Seite im Kirchenbuch geopfert, um sich die Umbenennungen der Orte zu notieren. Noch historischer geht es nicht.

Soweit erstmal schönes Wochenende

Gruß Steffen
»Shugger06« hat folgende Datei angehängt:
  • Umbenennungen.JPG (114,68 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Mai 2018, 15:01)

7

Freitag, 25. August 2017, 19:14

Wilhelm Joseph Steinborn & Johanna Wilhelmine Brodoel - Schlanow, Kreis Friedeberg, Teilprovinz Neumark 19. Jh.

Hi,

hier ein Update:

Ich bin mit Wilhelm Julius Steinborn und dessen Ehefrau Johanna Wilhelmine Steinborn (geb. Brodoel) ein kleines Stück weitergekommen. Laut Heiratseintrag ihres Sohnes Gärtner Karl Julius Gustav Steinborn müssen seine Eltern beide bereits vor 1895 verstorben sein. Julius Steinborn war Arbeiter in Schlanow (Slonow), Kreis Friedeberg/Neumark.

Hier eine aktuelle Übersicht zu den Nachfahren des Ehepaares:

  • Nachfahren von Wilhelm Julius Steinborn
  • bis zu den Enkeln

  • Wilhelm Julius Steinborn †/1895 & Johanna Wilhelmine Brodoel †/1895
  • 1. Alwine Berta Steinborn 1864-1939 &1904 Franz Wilhelm Tiede 1872-ca 1915
  • 1.1. Else Berta Thiede 1905-1950 & Erich Alwin Erwin Rathmann 1902-1945 & Erich Heinrich Kaul †
  • 1.2. Franz Hans Ernst Tiede 1907-1970 &1935 Elli Erna Selma Haase 1906-1997
  • 2. Carl Julius Gustav Steinborn 1866- &1894 Anna Marie Auguste Brunn 1866-1905
  • 2.1. Anna Helene Bertha Steinborn 1896-1896
  • 2.2. Johanna Helene Katharina Steinborn 1898-

  • Q: Heiratseintrag Alwine Berta Steinborn & Franz Wilhelm Thiede, Standesamt Berlin Xa von Berlin Nr. 795/1904
  • Q: Heiratseintrag Gärtner Karl Julius Gustav Steinborn & Köchin Anna Marie Auguste Brunn, StA Berlin XII b Nr. B. 363/1894
  • Q: Geburtseintrag Anna Helene Bertha Steinborn, StA Schöneberg I Nr. A. 757/1896
  • Q: Geburtseintrag Johanna Helene Katharina Steinborn, StA Schöneberg I Nr. A. 746/1898
  • Q: Sterbeeintrag Anna Marie Auguste Steinborn (geb. Brunn), StA Schöneberg I Nr. C. 1308/1905
  • Q: Geburtseintrag Franz Hans Ernst Tiede, Standesamt Berlin X a Nr. A 227/1907


Viele Grüße von der Spree

* felizitas *


PS: Ist eventuell eine Enkelin des Paares namens Liesbeth oder Elisabeth bekannt?

8

Mittwoch, 2. Mai 2018, 15:15

Hallo,

ich habe letzte Woche Fotos auf dem Friedhof gemacht. U.a. von der Schwester meiner Uroma Elisabeth Brodehl geb. 1897. Der Name wird zwar anders geschrieben aber hört sich ähnlich an und aus der Neumark kam sie auch.

VG