Suche im Forum



Unsere Magazine

Theofilo

Mitglied

  • »Theofilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Greifswald

Vereine: mfp-ev, bgg-ra-ev

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:34

Suche nach dem Kirchenbuch für eine Taufe zur einer Geburt in Rüstringen (später Wilhelmshaven) 1913

Wo finde ich einen Taufeintrag für eine Geburt im November 1913 in Rüstringen?
Forscht jemand in Wilhelmshaven bzw. Oldenburg und kennt sich aus?

Ich würde mich sehr über helfende Hinweise freuen.

hgkoopm

Mitglied

Wohnort: Oldenburger Münsterland

Vereine: Heimatbund OM, OGF

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:01

Hallo,

ich bezweifel recht stark, dass eine Geburt/Taufe von 1913 bereits öffentlich ist. Gesetzliche Sperrfrist ist 110 Jahre, bei der kath. Kirche 120 Jahre, ev. Kirche dürfte auch bei mindestens 110 Jahren liegen.

Zugriff bekommst du bei Standesamt/Kirche lediglich, wenn es sich um direkte Vorfahren handelt.

Gruß HG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hgkoopm« (19. Juni 2018, 10:03)


Theofilo

Mitglied

  • »Theofilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Greifswald

Vereine: mfp-ev, bgg-ra-ev

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Juni 2018, 06:07

"Kirchenbücher unterliegen wie alle kirchlichen Archivalien den Sperrfristen des Archivgesetzes der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen vom 26. Februar 1999 (§ 7). Sie dürfen daher frühestens 30 Jahre nach Abschluß des Bandes benutzt werden und wenn die darin genannten Personen seit mindestens 10 Jahren verstorben sind. Sind die Sterbedaten nicht ermittelbar, endet die Sperrfrist 90 Jahre nach der Geburt."

Die Frau starb 1996.

hgkoopm

Mitglied

Wohnort: Oldenburger Münsterland

Vereine: Heimatbund OM, OGF

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:07

Hmmm, demnach wären ja die Taufdaten aller über 90 jährigen frei zugänglich. Ist ja heute nicht mehr soo selten, dass jemand die 90 erreicht. Und die Daten von noch lebenden Personen dürfen dann veröffentlich werden? Ob das richtig ist? Ich melde mal Zweifel an. Aber für die ev. Kirchenbücher bin ich auch nicht der richtige Ansprechpartner.

Gruß HG

5

Samstag, 23. Juni 2018, 11:41

Hi,
gi bt es Tageszeitungen in dem Ort? Dann würde ich es dort versuchen, denn schon 1913 wurden Familienanzeigen
veröffentlicht.

Gruss
Doris
Dauersuche:
Vorpommern: Schmidt-Metzling-Penz-Schwerin-Labahn-Schimmelmann-Sund-Mester-Reussler/Reusler-Lange-Hagemann
Pommern: Tonn in Köslin - Marx in Köslin-Gadow(Stargard)
Mecklenburg: Hadrath/Hardrath-Lüdcke/Lüthke-Osterland-Kittendorf-Paarmann-Kremer-Speerbrecher-Walje
Memel: Lüthke/Liedtke
Sachsen: Schirmer-Müller-Kreutziger-Kürbs-Fohrwerk-Heberer-Richter-Kühn-Fiedler

6

Dienstag, 10. Juli 2018, 18:11

Hallo,

Dank Google / Wikipedia schnell gefunden:

Wilhelmshavener Zeitung:

Die Wilhelmshavener Zeitung ist eine 1874 gegründete eigenständige Tageszeitung, die täglich außer sonntags in Wilhelmshaven erscheint. Sie wird von der Brune-Mettcker Druck- und Verlagsgesellschaft mbH in Wilhelmshaven im Berliner Format herausgegeben. Die Zeitung ist die einzige Tageszeitung in Wilhelmshaven. Ihr Verbreitungsgebiet ist die Stadt Wilhelmshaven und der angrenzende Landkreis Friesland. Die verkaufte Auflage beträgt 17.364 Exemplare, ein Minus von 38,6 Prozent seit 1998. Die Wilhelmshavener Zeitung bildet mit den Nachbarzeitungen Jeversches Wochenblatt und Anzeiger für Harlingerland die Zeitungsgruppe Wilhelmshaven. Die überregionalen Mantelseiten werden von der in Oldenburg erscheinenden Nordwest-Zeitung geliefert.

Gruss
Ingrid