Suche im Forum



Unsere Magazine

Passauer

Mitglied

  • »Passauer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, Kärnten

Vereine: BLF, Computergenealogie

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. August 2018, 17:50

Matrikeln von Bichishausen, oo PASSAUER - FUCHS

Liebe Forschergemeinde,
wo finde ich die Matrikeln von Bichishausen?
Ich suche nach einer Trauung von Julius PASSAUER mit Elisabetha Flora FUCHS. Die Beiden müssen um 1890/91 geheiratet haben.
Elisabetha Flora FUCHS wurde am 3.11.1869 in Bichishausen geboren. Daher meine Vermutung, dass sie in Bichishausen geheiratet haben.
Julius PASSAUER stammt aus Groß Schönforst (Westpreußen) und war wahrscheinlich als Brauergeselle auf Wanderschaft nach Württemberg gekommen.
Um 1894/95 sind die Beiden mit ihren Kindern Anton, Anna u. Heinrich nach den USA ausgewandert.
Für jede Hilfe bin ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten,
Hartmut Passauer
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER in allen möglichen Schreibweisen.
E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos erhalten. Anforderung bitte über PN mit dem Stichwort: E-Mail-Adressen.

2

Heute, 15:11

Hallo Passauer,

Es gibt zu Bichishausen katholische Kirchenbücher, die im Diözesanarchiv in Rottenburg archiviert werden. Zumindest geben sie Dir Auskunft, wenn die Bücher in der Pfarrei in Bichishausen oder einem anderen Archiv verwahrt werden. Die Kirchenbücher beginnen jedenfalls im Jahr 1631:
http://www.katholische-archive.de/Di%C3%…94/Default.aspx

Anderseits wurden ja ab 1874 die Familienregister in verschiedenen Standesämtern geführt. Der Vorteil ist dabei, dass alle Angaben zu einer Familie zusammengefasst sind, also Angaben zum Ehepaar, deren Eltern und auch alle Kinder. Bichishausen geöhrte zum Oberamt Münsingen, deshalb würde ich mich da an das Standesamt von Münsingen wenden.
https://www.muensingen.de/,Lde/Startseit…nforderung.html

Zu Groß Schönforst dürfte es schwierig werden, dazu habe ich keine Kirchenbücher gefunden. Der Ort gehörte zur evangelischen Kirche in Raudnitz, zu der es auch Kirchenbücher gibt. Zur katholischen Kirche in Deutsch Eylau gibt es ein Zivilstandesregister 1874 – 1887 als auch Kirchenbücher beider Konfessionen. Gerade in Eylau etwas zu suchen gleicht jedoch einer Sisyphusarbeit mit sehr guten Kenntnissen der damaligen Schrift. Diese Bücher dürften beide in der Deutschen Zentralstelle in Leipzig zu finden sein:
http://wiki-de.genealogy.net/Deutsche_Ze…%BCr_Genealogie

Ich hoffe, dass Dir das alles ein wenig weiterhilft.

Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard47« (Heute, 15:15)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

Reinhard47

Legende: Administratoren, Moderatoren