Suche im Forum



Unsere Magazine

Trecin

Mitglied

  • »Trecin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2018, 18:02

Trauungseintrag - teilweise in Latein

Hallo,

nach erfolgreicher Entschlüsselung im Lesehilfe-Bereich stehe ich jetzt vor der Übersetzung...

Ich habe mein bestes gegeben - ich würde mich freuen wenn jemand mal drüberschauen könnte ^^

Und was ist ein Miller?
Und was ein Steber?

Originaltext:
Copulatus est hon[estus] Jacobus, Honesti
Pauli Köck Millern zu Schönnau Sellernstein
stainen Pfarr seeligem und Katharina
Neo copulati matris filius naturalis solutus
beym Stagner zu Burgerding in diensten
cum honesta Maria hon. Benedicti Hueber
Steber zu Obernschwörzenbach et Magdalenae
uxoris ejus ambo adhuc in vivis fil. leg. soluta
et hoc tempore in servitus beym Venus zu
Greiling

Meine "Übersetzung":
Der ehrenwerter Jakob, unehelicher und lediger Sohn des Ehrwürdigen,
verstorbenen Paul Köck, Millern zu Schönau Sellerstein, und Katharina,
seiner neu verheirateten Mutter, in Diensten beim Stagner zu Burgerding
wurde mit der ehrenwerten Maria, eheliche und ledige Tochter des Ehrwürdigen
Benedikt Hueber, Steber in Oberschwärzenbach und seiner Ehefrau Magdalena,
beide noch lebend und zusammen derzeit in Diensten beim Venus zu Greiling, getraut.

Ich bin schon mal gespannt :)
___________________________________________________________
Gruß Robert ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Trecin« (9. September 2018, 11:23)


Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2018, 23:13

Nur zwei Bemerkungen:

honestus = ehrenhaft, ehrenwert. "Ehrwürdig" ist zu viel, das passte z.B. auf einen Geistlichen.

filius naturalis = natürlicher Sohn.
Hier nicht im Sinne von "unehelich".
Sein Vater Paul Köck ist "seelig", also schon verstorben, und seine Mutter hat neu geheiratet. Dass er als beider "natürlicher Sohn" bezeichnet wird, soll klar machen, dass er nicht Sohn des neuen Ehemannes der Mutter ist. So verstehe ich das jedenfalls.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

3

Freitag, 7. September 2018, 08:12

Guten Morgen,

Miller = Müller

zu Steber habe ich das gefunden, ob es passt?

http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB…B&lemid=GS38503

http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB…r&lemid=LS07124

Dann habe ich noch im Hinterkopf etwas mit Stoffen, Weberei usw. Muss ich mal suchen.
Viele Grüße :) Ursula

4

Freitag, 7. September 2018, 11:02

grüß euch,

aufgrund der Satzstellung "...filia legitima soluta et hoc tempore in servitiis beym Venus zu Greiling", gehe ich davon aus, dass sich das Ganze nach dem et auf die Braut bezieht, und übersetze:
eheliche und ledige Tochter und zur Zeit in Diensten beim Venus zu Greiling.

den "Steber" halte ich für einen Haus-/Hofnamen (Besitz, Bauernhof ?), nicht für eine Berufsbezeichnung. Hier sollte man prüfen, ob sich dieser auch noch bei anderen Einträgen (z.B. Heirat des Benedikt Hueber) findet.

lg, Waltraud

Trecin

Mitglied

  • »Trecin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. September 2018, 12:05

Ich sag schon mal Danke für eure Anmerkungen und Richtigstellungen :thumbsup:
___________________________________________________________
Gruß Robert ^^