Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:33

Also die Hochzeit des Franz Xaver Gabriel und der Anna Maria Rauch war am 29.04.1760 in Habelschwerdt. Wann die Heirat des Heinrich Gabriel war, weiß ich nicht. Gut, er könnte durchaus um 1736 oder 1737 geboren worden sein. Allerdings kann es ja auch sein, dass im Hochzeitseintrag etwas nicht gestimmt hat. Schließlich taucht der Name Xaver sonst nirgends mehr auf. Warum sollte er auch nicht in Habelschwerdt getauft worden sein. Es gibt wohl ein Tagebuch dieses Franz Gabriel, in dem er die Schlesischen Kriege beschreibt. Das könnte vielleicht Aufklärung bringen.

Das sind auch all die Kinder des Heinrich Gabriel, die ich in meinen Aufzeichnungen habe.

22

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:36

Hallo,

ja die Heirat stimmt. Trotzdem ist es z. Zt. noch ein Rätsel wann Franz XAVER nun wirklich geboren wurde.

1780 taucht eine Rosalia GABRIEL Wittib, Fleischhackerin als Patin bei einem GABRIEL Kind auf.

Gruß

Ursula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »U.Christoph« (4. Oktober 2018, 20:03)


  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

23

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:13

Hallo Ursula,

ja, das stimmt, wenn es sich bei ihm nicht doch um den Johann Franz Joseph von 1731 handelt - der Zunahme Xaver taucht bei Franz Gabriel nämlich sonst nirgends auf, außer in dem Heiratseintrag.

Die Rosalia Gabriel muss wohl die Maria Rosalia Gabriel geb. Noßig sein, die am 24.08.1773 mit 24 Jahren den 51 Jahre alten Witwer und Fleischhacker Joseph Gabriel heiratete.

Interessant ist auch, dass es zu jener Zeit noch eine weitere Familie Gabriel in Habelschwerdt gab. Es kam zur Zeit der Schlesischen Kriege nämlich wohl ein Mailänder namens Elias Gabriel mit seiner Tochter Maria Theresia nach Habelschwerdt, die am 01.05.1775 dort einen anderen Mailänder heiratete, den über 50-jährigen Witwer Domenico Grande. Domenico und seine Frau lebten bis zu ihrem Tod Anfang des 19. Jahrhunderts in Habelschwerdt. Ein echter Melting Pot war das damals.

Noch eine Frage: Hast Du von dem Franz Gabriel und der Anna Maria Rauch noch Kinder, die nach der am 14. März 1777 geborenen Anna Maria Josepha Margaretha Gabriel getauft wurden? Außerdem habe ich von den beiden keine Kinder zwischen 1763 und 1768 was als ich eine unüblich große Lücke empfinde.

Lieber Gruß

Thankmar

24

Freitag, 12. Oktober 2018, 20:27

Hallo Thankmar,

fangen wir mal hinten an.
Aus der Ehe Franz Xaver GABRIEL und Anna Maria RAUCH habe ich folgende Kinder:

Kinder:
1) Gabriel Abraham Joseph Ignatz, rk.
* 21.12.1767 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz, ~ 22.12.1767
Pate: Rauch Franz Ignatz Philipp, rk. (Onkel mütterlicherseits), * 14.07.1743 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz
2) Gabriel Anna Maria Rosalia Regina, rk.
* 06.09.1774 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz, ~ 08.09.1774
Paten: 1) Noßig Maria Rosalia, rk. (angeheiratete Tante väterlicherseits), * (err) 1744 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz 2) Rauch Franz Ignatz Philipp, rk. (Onkel mütterlicherseits), * 14.07.1743 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz
3) Gabriel Juliana Elisabeth Theresia, rk.
* 08.04.1780 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz
Patin: Vogel Elisabeth, rk. (angeheiratete Großtante mütterlicherseits), * ca. 1720 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz

Du siehst die Liste ist unvollständig.

GABRIEL oo NOßIG = sehe ich auch so.

Bei der Heirat GRANDE mit GABRIEL muss ein Fehler sein oder ev. ? Unter dem Datum 01.05.1775 findet sich nichts im kath. KB.

Gruß
Ursula

  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

25

Samstag, 13. Oktober 2018, 09:24

Hallo Ursula,

Danke! Die Juliana Elisabeth Theresia war mir noch nicht bekannt. Die Patin Elisabeth Vogel war dann die Frau des Philipp Jacob Ignatz Rauch vom 25. Juli 1716 oder des Joseph Adam Rauch vom 21. Nov. 1718?

Dass Hochzeitsdatum der Grandes habe ich Dir leider falsch berichtet. Da waren die Aufzeichnungen, die mir vorliegen etwas missverständlich. Grande und Gabriel haben 1774 geheiratet (genaues Datum weiß ich nicht) und ihnen wurde eine Tochter Maria Elisabeth Catharina Grande am 01. Mai 1775 in Habelschwerdt geboren.

Gruß

Thankmar

26

Samstag, 13. Oktober 2018, 10:50

Hallo Thankmar,

das mit der 2. Familie GABRIEL in Habelschwerdt ist so nicht korrekt, denn:

Grande Dominicus, rk., Zinngießer in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz
* (err) 1724 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz (?).
oo 01.08.1774 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz mit Gabriel Maria Theresia, * (err) 1745 in Mährisch Schömberg.
Lebensphasen:
1774 Zinngießer in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz


Ehefrau:
Gabriel Maria Theresia, rk.
* (err) 1745 in Mährisch Schömberg

Eltern:
Gabriel Elias, rk.
* ca. 1715 in Mährisch Schömberg
† vor 08.1774
N N, rk.
* ca. 1720 in Mährisch Schömberg (?)

Kind:
Grande Maria Elisabeth Catharina, rk.
* 01.05.1775 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz
Patin: Richter Anna Catharina, rk., * ca. 1745 in Habelschwerdt in der Grafschaft Glatz (Anmerkung von mir: die Frau vom Philip RAUCH, dem Seifensieder)

Also nix Mailand, vielleicht der GRANDE, aber nicht GABRIEL.

GABRIEL in Böhmen/Mähren....? Es gibt im Datenbestand von einem versierten Kollegen etliche Heiraten in Kronstadt, nur nichts richtig passendes.

Gruß
Ursula

27

Samstag, 13. Oktober 2018, 12:02

<der Zunahme Xaver taucht bei Franz Gabriel nämlich sonst nirgends auf, außer in dem Heiratseintrag

Hallo Thankmar,

das ist so nicht korrekt. Das Kind * 1718 wurde mit beiden Vornamen getauft und dann beim Heiratseintrag. * 1717 gab es schon einen Johann Franz Xaver GABRIEL!


Der Vorname Xaver war z.T. in Mode.
Gruß
Ursula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »U.Christoph« (13. Oktober 2018, 22:19)


  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 14. Oktober 2018, 12:26

Hallo Ursula,

da waren die Unterlagen meiner Großtante offensichtlich nicht ganz korrekt was die Herkunft des Elias Gabriel angeht.

Was aber den Franz Gabriel angeht, so taucht er tatsächlich nur in seinem Heiratseintrag vom 29.04.1760 als Franz Xaver auf, sonst immer nur als Franz. Er starb am 23.04.1810 im Alter von 80 Jahren, es kann sich also nicht um den Johann Franz Xaver vom 29. Aug. 1717 handeln oder um den Franz Xaver von 04. Nov. 1718. Zudem wird Franz Gabriel in seinem Heiratseintrag von 1760 als Sohn des Heinrich Gabriel bezeichnet - die Franz Xavers von 1717 und 1718 waren jedoch Brüder des Heinrich Gabriel.

Gruß

Thankmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thankmarvanbriest« (14. Oktober 2018, 13:48)


29

Sonntag, 14. Oktober 2018, 12:53

Hallo,

es gab auch mal falsche Zuordnung im KB. Der Franziscus Xaverius wurde ganz sicher 1718 so mit diesen beiden Vornamen als Sohn von Franz so getauft!!!!

Der Franz Xaver hat mit der RAUCH bis 1780 Kinder. Der nächste freie Franz ist der Johann Franz Joseph * 1731, der ist Sohn von Hans Heinrich und der heiratet in 2. oo 1762 die FORCHE. Geht also auch nicht. Was dann? Oder Du musst Dich mal selbst an die KB setzen.

Gruß
Ursula

  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 14. Oktober 2018, 13:57

Hallo Ursula,

ich habe das Gefühl, dass in Deiner Nachricht ein latent aufbrausender Unterton mitschwingt, den ich mir auf meiner Seite so gar nicht erklären kann, da ich nicht an einem Streit sondern an einer hoffentlich fruchtbaren Diskussion interessiert bin.

Dass der Franz Xaver 1718 ganz sicher als Sohn des Franz Gabriel geboren wurde, dem widerspreche ich in keinster Weise. Und dass 1762 ein Franz Xaver Gabriel heiratet auch nicht. Da aber die Anna Maria Rauch als Mutter der Gabriel-Kiner bis in die 1780er auftaucht, kann es sich bei dem 1762 verheirateten Franz nicht um den selben handeln, der 1760 die Anna Maria Rauch geheiratet hat. Das ergibt für mich keinen Sinn.

Wenn der Franz Gabriel, der 1810 verstarb also 1718 geboren worden sei, so wäre er zum Zeitpunkt des Todes 92 Jahre alt gewesen. Das ist sehr alt, aber natürlich nicht unmöglich. Aber das Kirchenbuch gab im Sterbeeintrag 1810 ein Alter von 80 Jahren an - in der Regel wurde da eher nach oben als nach unten korrigiert. Daher scheint mir die Zuschreibung zu dem 1731 geborenen Johann Franz Joseph sehr viel plausibler.

Lieber Gruß
Thankmar