Suche im Forum



Unsere Magazine

Thea1966

Mitglied

  • »Thea1966« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. November 2018, 00:43

WElche Dokumente anfordern?

Vor einiger Zeit bin ich auf einen verheimlichten Bruder meiner Urgroßmutter gestoßen. Ich habe den Geburtseintrag im Kirchenbuch Hannover bei Ancestry gefunden. Wir sind alle immer davon ausgegangen dass sie Einzelkind war.
Sie hat 1893 meine Uroma bekommen und wollte den Kindsvater nicht heiraten. 1895 bekam sie den Bruder und 1897 heiratete sie, allerdings in Berlin.
Ihre Eltern lebten in Hannover, der Vater starb früh. Meine Uroma wuchs also bei ihrer Großmutter auf. Auf einem Foto vermute ich meine Urgroßmutter im alter von knapp 3 und daneben ist ein Baby von unter 1 Jahr auf dem Schoß der Großmutter.

Jetzt frage ich mich was aus dem Jungen geworden ist. Starb er als Kind? Starb er im 1. Weltkrieg oder hat man sich später so zerstritten dass man ihn verdrängt hat?
Woher kann ich weitere Infos bekommen? Anforderung der Geburtsurkunde wird wohl nicht viel mehr Infos bringen, oder? Vielleicht die Meldekarte anfordern von der Großmutter? Hat jemand von euch eine Idee?
:danke:

2

Sonntag, 4. November 2018, 12:55

Hallo Thea,

ich würde einfach mal an das zuständige Standesamt schreiben und sowohl die schon bekannten Daten mitschicken, als auch das Problem schildern und fragen, ob sie eine Idee haben, wie man am besten verfahren könnte.

Mir selbst hat eine Standesbeamte bei einem anderen etwas verzwickten Fall mal sehr engagiert so sehr weitergeholfen, dass ich an die wichtigsten Lebensdaten eines Stief-Uropas von mir herangekommen bin, von dem in meiner Familie außer seinem Nachnamen überhaupt nichts bekannt war - und dafür hat sie sich sogar an weitere Standesämter gewandt.

Mit etwas Glück triffst Du auf ähnlich engagierte Mitarbeiter.

Viel Glück!
IRGENDWIE sind wir doch ALLE miteinander verwandt... ^^

Ahrweiler

Mitglied

Wohnort: Villach/Austria

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. November 2018, 12:57

Hallo Thea
Wir haben hier in Österreich sogenannte Registerbücher für jeden einzelnen Fall also für Taufbücher,Sterbebücher und Heiratsbücher.In denen sind in alphabetischer Reihenfolge die Taufen,Sterbefälle und Heiraten eingetragen.Da müsste dann doch etwas über den Bruder zu finden sein.Ich fand auch erst im KB heraus,dass mein UrUr Großvater 2x verheiratet war und somit mein Ur Großvater einen Halbbruder hatte.
LG
Franz Josef

4

Dienstag, 6. November 2018, 14:15

Hallo Thea,

im nachstehenden Link gibt es digitalisierte Adressbücher von Berlin. Im Augenblick werden da zwar Wartungsarbeiten durchgeführt, aber das dürfte bald wieder möglich sein. In diesem Archiv befinden sich auch alte Bestände aller Standesämter Berlins:
http://landesarchiv-berlin.de/familienfo…esarchiv-berlin

Soweit ich gesehen habe, wurden in Berlin auch Familienbücher ausgestellt, wie schon Franz Josef zu Österreich angemerkt hatte. Der Vorteil solcher Register ist, dass dort konkrete Angaben zu dem Ehepaar, deren Eltern und allen Kindern einer Familie aufgeführt wurden.

Nebenbei angemerkt davon wurden solche Familienregister so ab 1774 auch schon in manchen Kirchenbüchern angelegt.


Reinhard