Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:49

Suche Angaben zu Familie Schünke aus Woltersdorf im Zeitraum 18

Guten Tag und Danke schonmal für dieses Forum;
Folgende Angaben kann ich machen:
Urgrossvater Wilhelm Schünke geboren in Woltersdorf Kreis Dramburg (heutiges Lenowno) am 06.04.1867
Hatte zwei Kinder. Der Erstgeborene hiess Kurt Schünke und ist geboren am 24.05.1896.
Da die Eltern am 16.07.1894 in Woltersdorf geboren, habe ich eigentlich gehofft, ihn in den Kirchenbüchern zu finden. Aber habe hier noch keine Bestätigung meiner Recherche.
Ich versuche nun zu Ordnen, wo ich Informationen zu Kurt Schünke bekomme.
Ich weiss leider nur, dass er zwei Söhne hatte, die &ç33 und 1939 geboren und in Frankfurt/Oder aufgewachsen und gestorben sind. Vom Einwohner Meldeamt Frankfurt / Oder bekomme ich aber auch hier keine Infos, wenn die nicht in Frankfurt /Oder geboren sind.

Kann mir jemand sagen, wo ich Unterlagen über Heirat,Kinder und Tod finde, wenn es das Dorf Woltersdorfund den Zeitraum 1930 bis 1940 betrifft?
Staatsarchiv Stettin hat schon abgewunken.

danke

2

Freitag, 5. Oktober 2018, 08:34

-------------------------------------------------------------
MfG Genry

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Genry« (5. Oktober 2018, 08:40)


3

Freitag, 5. Oktober 2018, 09:31

Danke für die schnelle Antwort.
Da ich in Frankreich lebe, muss ich im Moment erstmal die schriftlichen Anfragen starten und kann leider nicht so schnell selbst vor Ort nachscheuen.
Ich habe bisher über die Webseite "Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern " von Herrn Schimmelpfennig leider nicht die Taufurkunden von meinem Grossonkel gefunden. Die Trauung scheint aber vorhanden zu sein. Die Kinder Wiederrum sind 1933 und 1939 geboren; Da weiss ich noch nicht, ob das Standesamt Dramburg die Unterlagen führt, aber ich habe zumindest die dortige Adresse.

4

Freitag, 5. Oktober 2018, 10:29

Hallo,

Anfrage bitte hin schicken.


https://de.wikipedia.org/wiki/Drawsko_Pomorskie

Landesarchiv Greifswald
Martin-Andersen-Nexö-Platz 1
17489 Greifswald

Telefon: 0385-58879700
Telefax: 0385-58879712
E-Mail: poststelle@landesarchiv-greifswald.de


Archiwum Państwowe w Koszalinie

Marii Skłodowskiej-Curie 2
75-803 Koszalin
Polen

e-mail: sekretariat@koszalin.ap.gov.pl
-------------------------------------------------------------
MfG Genry

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Genry« (5. Oktober 2018, 10:41) aus folgendem Grund: Ergänzung


5

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 11:53

@ Genry

Danke, ich habe Greifswald angeschrieben und werde mich in der nächsten Woche um das polnische Archiv kümmern.

Gibt es denn jemanden, der Kirchbücher aus Woltersdorf( oder Kirchspiel Baumgarten?) gesehen hat?

Anscheinend sind ja einige Kirchlicher verschollen :S

6

Samstag, 3. November 2018, 13:10

Greifswald hat anscheinend leider nichts und weiss auch nichts über den Verbleib von Kirchenbüchern aus Woltersdorf.

Gint es denn jemanden, der Kenntnis darüber hat, ob und wo ich Kirchlicher aus Wusterwitz Kreis Dramburg finden könnte?

Das Archiv in Köslin habe ich bereits angeschrieben, wobei ich noch nicht weiss, ob die meine Anfrage in deutsch und englisch lesen können.

Wie macht ihr das mit den Anfragen an die polnischen Archive?

7

Samstag, 3. November 2018, 13:16

Suche Angaben zu Familie Schünke aus Woltersdorf im Zeitraum

Hallo Ikarus2000,

bitte deine Name und Adresse per PN.
Am Montag kontaktiere das Archiv Köslin/Koszalin.
-------------------------------------------------------------
MfG Genry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genry« (3. November 2018, 13:24) aus folgendem Grund: Ergänzung


8

Dienstag, 6. November 2018, 13:12

Suche Angaben zu Familie Schünke aus Woltersdorf im Zeitraum

Hallo Ikarus2000,

die korrekte Anfrage polnisch geschrieben habe ich erneut an AP Koszalin geschickt.
-------------------------------------------------------------
MfG Genry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genry« (6. November 2018, 13:35) aus folgendem Grund: Korrektur


9

Dienstag, 6. November 2018, 18:41

Hallo und vielen Dank Genry.
Wäre es eigentlich möglich, dass Kirchbücher vor Ort überlebt haben und nicht in das Zentralarchiv gegangen sind?

lg

Ikarus2000

10

Dienstag, 6. November 2018, 18:52

Hallo Ikarus2000,

abwarten welche Antwort kommt.

Frage:Laut PN.

was soll ich Beantragen

Position 1.Taufe Urkunde
Position 2.welche Urkunde
Position 3 .welche Urkunde
-------------------------------------------------------------
MfG Genry

11

Mittwoch, 7. November 2018, 22:12

IBei dem, was ich bisher gesehen habe, steht in den Taufbüchern immer am meisten über die entsprechenden Eltern; daher würde ich bei allen drei Positionen für Taufurkunden plädieren.