Suche im Forum



Unsere Magazine
  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:41

von Gersdorff Schlesien und Memelland

hallo und guten Tag,
ich suche zu der Familie VON GERSDORFF , die aus der Lausitz abstammte, den Familienzweig nach Memel, Ich habe in schwedischen Adelsgenealogien(svenska adelns ättar tavlar RUNNEBERG LISTE) die Familie von GERSDORFF aus dem dortigen Bereich gefunden. Die in den schwedischen Aufzeichnungen geben fast so alles her (Beruf,Besutz, miliär) nebst der Ehegatten
für einen Tip wäre ich dankbar
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (3. Dezember 2018, 17:19) aus folgendem Grund: ättar


Billet

Heraldiker

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Dezember 2018, 08:49

Siebmacher, Adelige :

Wenngleich deutscher Abkunft so waren die Herren von Gersdorff in Böhmen seit dem 14. und 15. Jahrhunderte in den Linien „von Gersdorff und von Malšvic Malschwitz) in der Lausitz , bekannt , und noch viele Jahre nach dem 30 jährigen Kriege bekleideten Gersdorffe wichtige Landesämter in Böhmen. 1680 wurden sie in den böhmischen Freiherrenstand erhoben und Georg Rudolf Freiherr von Gersdorff auf Weichau ward 1701 böhmischer Graf , doch da er kinderlos starb , erlosch mit ihm wieder die böhmische Linie. Georg Gersdorff von Gersdorff , Kaiserl. Rath und Landrichter in Böhmen war Herr auf Žestoky (hat keinen deutschen Namen) , im Chrudimer Kreise , u. z. vom Jahre 1588 bis zu seinem 1612 erfolgtem Tode , ausser Žestoky war er auch noch Herr auf Choltic , Svojšic und Chroustovic - sein Grabstein ist zu finden in der Pfarrkirche zu Svinčan im Chrudimer Kreise Svinčan (zum Dominium Choltic gehörend) , war im Besitze der Gersdorffe vom J. 1542 , wohin dasselbe von der Familie Rohovlad von Běla käuflich erwarben , angefangen bis nach der Schlacht am weissen Berge , wo dasselbe nebst Choltic konfiscirt und dem Herrn Christoph Sigmund von Thun verkauft wurde (Nähere bei Thun). Georg Gersdorff's Söhne theilten sich nach des Vaters Tode in die Besitzungen.

-Stephan bekam Choltic und Svojšic , Bernhard's Anteil bestand in Žestok und Žilovic , beide verloren , wie schon früher erwähnt bei Choltic - Svinčau , nach der Schlacht am weissen Berge ihre Güter und es kaufte von der königl Kammer Žestoky 1623 Leo Burian Berka von Duba auf Richenburk im Chrudimer Kreise. Georg I. von Gersdorff kaufte 1542 von Johann Zitovlicky von Sliona Vormund des Nicolaus und Georg Rohovlad von Běla , die Hälfte von Choltic und vereinigte diese mit den schon früher angekauften Theilen von Choltic , so dass nun die Herrschaft vollkommen sein gehörte Georg I. war 1541 -1558 Landes - Unterkämmerer , 1543 Landrechtsbeisitzer und einer von den Räthen die Ferdinand I als er gegen die Türken zog , der Königin Anna Jagelona , als Statthalterin von Böhmen , zutheilte. Georg I von Gersdorff starb am Schlagfluss 1568. -Gegen Ende des 30jährigen Krieges war Johann Wilhelm Ritter Gersdorff von Gersdorff , Herr auf Malšvic , Besitzer des Gutes Popovic im Taborer Kreise , derselbe war 1644 Vicelandschreiber , 1648 Burggraf auf dem Hradschin zu Prag , 1653 Burggraf des Königgrätzer Kreises , 1663 Landesunterkämmerer , kaiserl. Rath und Statthalter im Königreiche Böhmen und starb noch in demselben Jahre.

Wappen : Getheilt , oben Roth ohne Bild. unten von Silber und Schwarz gespalten. Kleinod : roth gestülpte von Silber und Schwarz gespaltene Heidenmütze , in der Spitze goldene mit fünf schwarzen Hahnenfedern besteckte Kugel ; Decken : roth - silbern und schwarz - silbern.
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.IDW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Billet

Heraldiker

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Dezember 2018, 11:37

Herr v. Roy teilt hierzu mit :

Die in der ostpreußischen Memelland-Liste erscheinende KATHARINE GERSDORFF
(* 1856, + 1943) dürfte wohl n i c h t zu der gleichnamigen Adelsfamilie gehört haben,
vgl. http://www.ortsfamilienbuecher.de/nameli…&modus=&lang=de

MfG
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.IDW.
M.d.MWH.
M.d.H.

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Dezember 2018, 17:17

Zuerst einmal DANKE,
ich die Region Memelland zu klein gefaßt, die Gersdorffer waren in den schwedischen Gebieten mit eigentum unterwegs. Da ich die Familie in den schwedischen Genealogien gefunden, dehnt sich mein Suchgebiet von Gustav Vasa bis 18. Jh aus


Da von dem Stammschloß in der Lausitz führte die Familie von Gersdorff auch das Schloß in Quedlinburg, dazu kommt noch das einie derer von Gersdortff auch im Mecklenburg wohnten.

1)ADLERBERG NO 12 Margaretha Helena Gersdorff f 1693 + 1770 tochter der Rittmeister im Schwedischen Dienst Moritz Henric von Gersdorff No 1283 (TAB ) 3
2) adlige Familie von Gersdorff aus Quedlinburg no 925
3) Christoffer von Gersdorff f.1652 in Rodebeck Pommern + 1703 in Uddeholm begraben in Råde Kirche

4) 108 TAB 9 Bagghufvud Bernhard Johann oo Henrietta Maria Gersdorff nr 1282 Tochter der <rRittmeisters Moritz Henric von Gersdorff
5) no 409 Petere Reinke nobil. und adoptiert Cederbaum in seiner 2. Ehe;enkel des Admiralitätslieutnant Jacob Hendric von Gersdorff
6) NO 62 ANKERSPARRE Gustafve Gersdorff oo Obersdtlieutnant Grefve Baltsar Philip Horn af Rantzien no 70

7) keine schwedisch finnischen Verbindungen
morgen habe ich wieder Zugriff auf die RUNNEBERG-LISTE, ich werde dann diese hier mit einfügen
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (5. Dezember 2018, 21:00) aus folgendem Grund: liste