Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 13th 2019, 12:43pm

Wehrpassseite voller Abkürzungen gibt Rätsel auf.


Ich habe hier eine Seite aus dem Wehrpass meines Großvaters gescannt. Durch die vielen Abkürzungen verstehe ich nicht wirklich warum er damals aus dem aktiven Wehrdienst entlassen worden, insbesondere nicht ob es medizinische Gründe dafür gab.

Ich lese UK-Stellung
D.R.d.L.u. Ob.d.L. Az 12118
Nr. 57100/42 (L. Weber 27a1)
Auf Grund v. 29.9.42 am 21.10.42
nach ärtzl. Untersuchung und Belehrung über Spionage, Sabotage, Ladesverrat, Wahrung des Dienstgeheimnisses, Wehrüberwachung, Fürsorge und Versorgung, Heilbehandlung entlassen nach Gnadenfrei
als Kan Genesung zum:
Ärztl. Entlassungsurteil: Kv Entlassungsfähig, ärztl. Behandlung nicht erf.
Haferanke ist der zu überweisen
Hamburg-Rissen 21.10.1942


Unterschrift (unleserlich Kimihe?) Major

Kann mir jemand hier helfen, was das nun bedeutet? Kann man daraus irgendetwas ableiten? Ich weiß, dass er dann 1944 wieder zurück in den aktiven Wehrdienst kehrte. Vermutlich war er zwischen 1942-1944 dienstverpflichtet, aber sicher ist das nicht. Es gibt lediglich ein Papier im Wehrpass aus 1943 wonach er einer zivilen Arbeit in einer Werft nachging. Schonmal jetzt :danke:

2

Sunday, January 13th 2019, 8:01pm

grüß dich,
ich versuch mal, dir weiterzuhelfen.

Auf dieser Seite des Wehrpasses deines Großvaters ist dessen Uk-Stellung dokumentiert.
Zum Begriff UK-Stellung siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Unabk%C3%B…C3%BCckstellung
Dein Großvater wurde aus dem Wehrdienst entlassen, weil er in seiner beruflichen Tätigkeit unersetzbar war d.h. uk = unabkömmlich.
Medizinisch war alles in Ordnung - gemustert war er als kv = kriegsverwendungsfähig.
Das ist das Aktenzeichen der Entscheidung über die UK-Stellung - die Abkürzungen bedeuten nach meinen Kenntnissen :
D.R.d.L. (Reichsminister der Luftfahrt) u. (und) Ob.d.L. (Oberbefehlshaber der Luftwaffe) Az (Aktenzeichen) 12118
Nr. 57100/42 (L. Wehr 2 ? a1)
Entschieden wurde das am 29.09.1942.
Militärische Abkürzungen findest du auch im Forum der Wehrmacht:
https://www.forum-der-wehrmacht.de/index…rmacht-a-bis-z/
Den Stempel lese ich als A. u. E. Stelle (L) des L. G. Kdos XI Hamburg - Ausbildungs und Ersatzstelle (Luftwaffe?) des Luftgaukommandos XI.
Kurze Info zum Luftgaukommando:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Glie…/Gliederung.htm

lg, Waltraud

3

Tuesday, February 12th 2019, 12:04am

Hallo Waltraud,

Respekt für Deinen wirklich guten Beitrag! :thumbup:

Reinhard

4

Saturday, February 16th 2019, 1:57pm

hallo Reinhard,

danke für die positive Rückmeldung. Freut mich, denn den Themenersteller interessierts anscheinend weniger.
Die genannten Quellen waren mir die letzten Jahre viel Hilfe. Und ein Forum lebt davon, dass man seine Kenntnisse und Erfahrungen teilt.

Schönes WE,
Waltraud

5

Thursday, March 7th 2019, 7:21pm

Hallo Waltraud,

Respekt für Deinen wirklich guten Beitrag! :thumbup:

Reinhard


Dem kann ich mich nur anschließen. :danke: