Search Forum



Our Magazines

Diehl

Trainee

  • "Diehl" started this thread

Location: Wetzlar

Societies: CompGen, HAG Braunfels, HKA Solmser Land, HfV Darmstadt, HAG Eckernförde, diverse Mailinglisten

  • Send private message

1

Thursday, March 28th 2019, 11:14am

Namenverteilung

Ein freundliches Hallo in die Runde,
ich habe mal eine Frage, die sicherlich schon oft gestellt wurde und den einen oder anderen zum "stöhnen" bringt. Wenn die Frage "nervt" - dann bitte ignorieren.
Bei den Namenverteilungen von Nachnamen in Deutschland, werden doch sehr oft Telefonbucheintragungen benutzt un dann in Übersichtskarten verteilt (z.B. "Geogen"). Diese im Telefonbuch benutzen Einträge können meiner Meinung nach doch nur GUTE Anhaltspunkte sein, oder liege ich da falsch?
Wenn z.B. in einem kleinen Umkreis sagen wir mal 10 - 12 Familien gleichen Namens (auch verwandt sind) verteilt sind, dann ist doch der Verbreitungshinweis auf diesen kleinen Umkreis gelegt. Wenn jetzt aber von den 10 - 12 Familien einige keine, einige nur 1 - 2 Kinder und die meisten 2 - 3 und mehr Kinder haben und diese sich unterschiedlich über Deutschland verteilen und auch wieder mehrere unterschiedlich viele Nachkommen haben, dann verlagert sich doch automatisch auch der "Schwerpunkt", oder liege ich da falsch?
Das heißt, der Ursprung wird dann nicht wirklich deutlich oder verschiebt sich, da mehr Nachkommen automatisch mehr Streuung und/oder einen anderen "Schwerpunkt" setzen können.
Früher war die Kindersterblichkeit recht hoch, sodass der Schwerpunkt doch meist im engeren Umfeld blieb.

Welche Hinweise zu Ursprung bzw. "wirklichem" Schwerpunkt werden außer Telefonbuch noch verwendet? Gibt es da "verlässliche" Quellen, die einen Schwerpunkt "untermauern"?
So gibt es z.B. bei meinem Familiennamen den Schwerpunkt "Lahn-Dill-Kreis". Da gibt es im nördlichen Kreis eine Linie um Dillenburg und Herborn bis nach Ehringshausen und Asslar und eine Linie um Solms bis nach Kraftsolms und weiter Griedelbach und Grävenwiesbach, also eine Linie.
Beide Linien habe ich bis jetzt noch nicht zusammenbringen können. Die südliche Linie betrifft mich. Wo ist denn nun der eigentliche Ursprung zu suchen, oder geht das nur allgemein und großflächig?

Das würde mich mal interessieren.
Herzlichste Grüße
Walter

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

2

Thursday, March 28th 2019, 3:48pm

Hallo Walter,

wenn Du weißt, dass Geogens online gestellte Namensverteilung ausschließlich auf der Auszählung der Anschlußinhaber lt. Telefonbüchern des Jahres 2002 beruht, erübrigen sich alle Deine Fragen. Du erhältst also nur einen groben, nicht mehr ganz aktuellen aber dennoch oft hilfreichen Anhaltspunkt.

Gruß - Detlef

rotraud

Moderatorin

Location: Münsterland

Societies: WGGF

  • Send private message

3

Friday, March 29th 2019, 9:45pm

Ich benutze für diesen Zweck lieber familysearch, weil die Telefonabfrage eben eher zufällige heutige Verteilungen bringt.
Der Nachteil bei familysearch besteht hauptsächlich darin, dass ja nicht alle Orte erfasst sind und es natürlich in den fehlenden Orten Namenskonzentrationen geben kann, die man nicht mitbekommt.

Diehl

Trainee

  • "Diehl" started this thread

Location: Wetzlar

Societies: CompGen, HAG Braunfels, HKA Solmser Land, HfV Darmstadt, HAG Eckernförde, diverse Mailinglisten

  • Send private message

4

Thursday, April 4th 2019, 5:10pm

Hallo Detlef und Rotraud,
zunächst Danke für Eure Antworten. Das es nur grobe Anhaltspunkte sind, war mir schon klar. Was ich meine ist aber, ob es mittlerweile verlässlichere Quellen gibt?

Herzlichste Grüße
Walter

Similar threads