Search Forum



Our Magazines

Splittertarn

Unregistered

1

Tuesday, March 7th 2006, 5:43pm

Totgeburten

Hallo an alle,
ein trauriges Thema. Ich befasse mich seit kurzem mit den Angaben zu den Geschwistern der Vorväter meiner Stammlinie. Hier tauchen im 17. Jh. öfters Totgeburten auf, die einen Vornamen erhielten, aber keine Kennziffer im Taufregister (Erzgebirge/ Sachsen ev.-luth.). War so etwas möglich, dass Totgeburten einen Namen erhielten oder handelte es sich hier doch eher um Lebendgeburten, die vielleicht nur 1-2 Tage gelebt haben (Kindstot), einen Namen erhielten aber nicht mehr getauft wurden. Mich würden hierzu mal Eure Erfahrungen und Meinungen interessieren. Vielen Dank. Gruß Micha

Michaela Ellguth

Unregistered

2

Tuesday, March 7th 2006, 6:14pm

RE: Totgeburten

Hallo Micha,

ich habe bisher noch keine Totgeburt, die einen Namen bekommen hat aber es finden sich immer wieder in den Taufbüchern Einträge über diese Kinder nur ohne Name ( Tochter, tot geboren,...). Namen haben nur die Kinder, die eine Nottaufe bekamen oder länger als einen Tag lebten. Das kann aber in anderen Regionen anders gehandhabt worden sein ?(

Gruß
Michi

nadine_87

Unregistered

3

Tuesday, March 7th 2006, 6:48pm

hallo michi,

ich habe bei meinen vorfahren totgeburten die einen namen hatten,
einen eintrag über eine taufe gibt es nicht, deshalb schließe ich einen späteren tod aus

gruß nadine

rotraud

Moderatorin

Location: Münsterland

Societies: WGGF

  • Send private message

4

Tuesday, March 7th 2006, 7:47pm

Ich habe keine Totgeburten mit Namen, höchstens Erwähnung des Geschlechts. Kinder, die am ersten Tag starben und die Nottaufe bekamen, hatten wohl alle Namen, dann aber im Gegensatz zu den lebenden Geschwistern nur einen. Ich nehme an, dass sie auch keine Paten hatten. Vielleicht wurden Nottaufen auch nicht unbedingt mit Nummer versehen?

Monika

Trainee

Location: Bad Bramstedt

Societies: Vereinigung für Familienkunde Elmshorn e.V.

  • Send private message

5

Tuesday, March 7th 2006, 7:54pm

Hallo,
Bei mir haben die Todgeburten keinen Namen, wenn sie einige Tage gelebt haben und dann verstorben sind, standen sie meist im KB mit dem Vermerk Name ohne Taufe nach X Tagen verstorben.

Monika
Dauersuche
Dargies,Vorrath im Memelland
Mai,Jüttner aus Waldenburg Schlesien
Williges,Gund(e)lach aus Helsa,Grossalmerode/Hessen
Hagemann,Richter, aus Vorpommern
Fago,Romba aus Lötzen, Jagodnen und Umgebung
Meyn,Behrmann aus Haseldorf,Haselau,Wedel

Benny

Trainee

Location: Emden/Ostfriesland

Societies: UG

  • Send private message

6

Tuesday, March 7th 2006, 8:06pm

Im 17. Jahrhundert hing der Inhalt des Kirchenbuches in der Regel vom Pastor ab. War er ganz gründlich, trug er alles ein, eben auch totgeborene Kinder mit Vornamen etc. Andererseits gibt es genug Pastoren, so meine Erfahrung, die in dieser Zeit nur Taufen eintrugen, und dabei nicht die Eltern oder Daten erwähnten. Auf Ehen, Sterbefälle etc. verzichteten sie ganz!

Viele Grüße

Benny

Splittertarn

Unregistered

7

Thursday, March 9th 2006, 7:53pm

RE: Totgeburten

Hallo an alle,

habt vielen herzlichen Dank!

Gruß Micha :danke: