Suche im Forum



Unsere Magazine

1

Donnerstag, 30. März 2006, 16:00

Sterbeursache herausfinden

Hallo liebe Forschergemeinde!

Ich habe heute einen Freudensprung gemacht, als ich von meiner Urgroßmutter die Sterbeurkunde aus dem Jahre 1914 Berlin bekommen habe. Ich habe dazu einen Suchumlauf beim zugehörigen Standesamt beantragt. Das hat mir zwar 50 € gekostet, aber ich jetzt endlich das Rätsel gelöst.

Meine Urgroßmutter verstarb leider 1914 im Krankenhaus Bethanien, als mein Opa noch 2 Jahre alt war. Ich möchte jetzt gerne auch noch die Todesursache meiner Urgroßmutter herausfinden.

Welche Möglichkeiten existieren, um die Todesursache herauszufinden bis auf Kirchenbücher. In den KBs habe ich schon nachgesehen, da ist der Tod nicht verzeichnet.
Gibt es vielleicht noch Krankenhauskarteien über Personen, etc. pp..., die man heute noch nutzen kann? Oder andere Möglichkeiten???

Wäre extrem wichtig für mich!

Ich hoffe auf Hilfe und bedanke mich im Voraus bei Euch,
Ninetales :help:
Viele Grüße,
Kolonistenforscher

"Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander."
(Konfuzius, verm. 551-479 v. Chr.)

2

Donnerstag, 30. März 2006, 16:09

RE: Sterbeursache herausfinden

Hallo Ninetales,

weißt Du denn wo Deine Urgroßmutter beerdigt wurde?
Ansonsten frag einfach mal nach im Krankenhaus, ob da noch etwas zu finden ist in der Richtung.
Viel Hoffnung sehe ich aber nicht, da ja 2 WK dazwischen sind und da ist bestimmt einiges verschütt gegangen.

Aber, ein Versuch macht klug!

Grüße von Doreen :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

3

Donnerstag, 30. März 2006, 16:13

Hallo Maternus,

das Krankenhaus existiert heute nicht mehr. Es wurde 1970 geschlossen, in ihm sind jetzt soziale und kulturelle Vereinigungen organisiert ( ?( ). Wann genau meine Urgroßmutter beerdigt worden ist, kann ich nicht sagen. Ich habe nichts dazu in den Kirchenbüchern gefunden.
Viele Grüße,
Kolonistenforscher

"Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander."
(Konfuzius, verm. 551-479 v. Chr.)

4

Donnerstag, 30. März 2006, 16:37

Hallo Ninetales,

mir fällt da ein das Dein Großvater dann ab 2 Jahre ja ein Halbwaise war und heutzutage bekommen diese Kinder eine Halbwaisenrente.
Ich weiß aber nicht wie es 1914 war mit solch einem Fall.

Vielleicht weiß einer von Euch ob es damals schon so etwas gab?

Wenn, dann könnte man bei dem Rententräger mal nachfragen, vielleicht steht da was zur Todesursache und den genauen Zeitpunkt an dem die Mutter starb.

Ansonsten müßtest Du Dir mal die städtischen Friedhöfe vornehmen.

Die übriggebliebenen Organisationen solltest Du auch mal anschreiben, ob diese Krankenhausakten irgendwo noch existieren.

Grüße von Doreen :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Gerda

Mitglied

Wohnort: D-Schleswig-Holstein

Vereine: Genealogische Gesellschaft Hamburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. März 2006, 16:40

Hallo Ninetales,

als deine Urgroßmutter starb, wurde von einem Arzt ein Totenschein ausgestellt. Darauf steht die Todesursache. Dieser Totenschein ging dann ans Standesamt, damit diese die Sterbeurkunde ausstellen konnte. Danach geht der Totenschein an das Gesundheitsamt bzw. an die Gesundheitsbehörde. So läuft das heute immer noch.

Es könnte also durchaus sein, dass der Totenschein weiter ans Berliner Staatsarchiv (heißt es da so?) geleitet wurde. Versuch dort mal dein Glück.

Die Krankenakte wird es mit Sicherheit nicht mehr geben.

Viele Grüße
Gerda
Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern (André Malraux)
Familienforschung in S-H und Nds http://www.hps4u.net/members/wittencramme

6

Donnerstag, 30. März 2006, 16:46

Hallo,

ich möchte mich ganz herzlich für Eure Hilfe bedanken! Ich werde demnächst alle Stellen anschreiben, um das herauszubekommen.

Gerne informiere ich Euch über meine Ergebnisse!

Vielen lieben Dank sagt
Ninetales
Viele Grüße,
Kolonistenforscher

"Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander."
(Konfuzius, verm. 551-479 v. Chr.)