Suche im Forum



Unsere Magazine

Benny

Mitglied

  • »Benny« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emden/Ostfriesland

Vereine: UG

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Oktober 2006, 14:49

Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Moin!

Da ich nun meine baptistische Vorfahrenslinie ergründen möchte, wollte ich mich erkundigen, ob jemand Ahnung hat, wie man es hier am sinnvollsten anstellt.

Da die Baptisten ja erst als Erwachsene getauft werden, fällt ja die klassische Forschungsweise nach Tauf-/Geburtsdaten weg.

Daher meine Frage: Wie forscht man besten, wie kann man die Gemeinden ausfindig machen? Gibt es eine zentrale Stelle für Familienforschung dieser Konfession?

Meine Familie stammt aus Prignitz, das in Brandenburg liegt.

Vielen Dank und schöne Grüße

Benny

Frank Neumann

unregistriert

2

Montag, 2. Oktober 2006, 15:05

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Moin moin,

bin zwar selber Baptist, aber diese Frage habe/muste ich mir noch nie stellen, kann dir auf die schnelle auch nur diesen Link anbieten:

http://www.baptisten.org/start/index.php = Hauptseite der Baptisten in Deutschland.

Viel Glück und bitte sag bescheid falls Du vor mir was findest.

Joachim v. Roy

unregistriert

3

Montag, 2. Oktober 2006, 18:18

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Hallo Benny,

da die alt-evangelischen MENNONITEN (auch 'Taufgesinnten' genannt) bekanntlich ihre Kinder im Alter von 12 bis 20 Jahren taufen ließen (um 1600 im Alter von rd. 20 Jahren, in neuerer Zeit im Konfirmationsalter) und da diese Taufen in TAUFBÜCHERN eingetragen wurden, so darf vermutet werden, daß auch die Baptisten entsprechende Taufbücher führten.

Um hier das annähernde Geburtsjahr einer Person zu ermitteln, braucht man vom Datum der Taufe lediglich die entsprechende Anzahl von Jahren abzuziehen (Erfahrungswerte). In aller Regel aber läßt sich das genaue Geburtsdatum einer Person aus dem Heirats- oder Begräbnisregister ablesen.

Viel Erfolg beim Aufspüren der Taufbücher!

4

Montag, 2. Oktober 2006, 18:37

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Moin Benny!

Wende Dich mal bitte an unseren User WODDY.

Er ist - glaube ich - Mitglied beim Brandenburgische Genealogische Gesellschaft - Roter Adler e.V. und könnte Dir evtl. weiterhelfen.

Homepage: http://bggroteradler.de/


Gruß Gordon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

Frank Neumann

unregistriert

5

Montag, 2. Oktober 2006, 22:03

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Hallo Benny,

ich habe mal eine anfrage an den Baptistischen bund gerichtet, wenn die Antwort da ist, werde ich sie hier kundtun.

Benny

Mitglied

  • »Benny« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emden/Ostfriesland

Vereine: UG

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Oktober 2006, 22:33

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Hallo Frank,

vielen Dank.

Ich habe auch eine Email an die allgemeine Baptistenseite und an eine Gemeinde in Prignitz geschrieben. Mal sehen, was kommt!

Das Thema finde ich sehr interessant, zumal eigentlich (fast) keiner darüber etwas weiß.

Gruß

Benny

Frank Neumann

unregistriert

7

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 21:39

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Vielleicht sind diese Links für die geschichtliche Entwicklung/Verbreitung der Baptisten in Europa hilfreich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Baptisten

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeittafel_z…e_der_Baptisten

Frank Neumann

unregistriert

8

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 21:00

RE: Baptisten - Zentralarchiv etc.?

Hallo,

leider habe ich noch keine wirklichen Neuigkeiten, außer dass ich noch keine Nachricht vom Ev.Fr.Bund habe, aber dafür einen guten Freund gefragt ob er was weiß, nur soviel das seit bestehen des Bundes (1942) alle Täuflinge zentral registriert werden.
Aber Freund will am Wochenende mit seinem Vater telefonieren (91 J. u. geistig sehr fit), denn dessen Großvater war wohl Prediger bei den Baptisten.
Mal sehen vielleicht bringt uns das weiter.

Frank Neumann

unregistriert

9

Mittwoch, 1. November 2006, 13:36

Hallo Benny,

endlich habe ich Antwort bekommen. Anscheinend verschwinden die Anfragen die man über die Homepage im Nirwana, habe mich deshalb direkt an die Geschäftsstelle gewandt; und erhielt folgenes zur Antwort:
Sehr geehrter Herr Neumann,

Ihre Anfrage zur Familienforschung wurde dem Archiv durch die Geschäftsstelle des BEFG zugeleitet.

Taufen wurden im Baptismus von Anfang an registriert, jedoch nur in den Gemeinden, nicht zentral. Ob die Register noch vorhanden und einzusehen sind, sollte in den in Frage kommenden Ortsgemeinden erfragt werden. Anders als in den Landeskirchen, sind solche Gemeindeunterlagen im BEFG-Archiv nicht zentralisiert.

Mit freundlichem Gruß

Ich hoffe es hilft Dir weiter und Du kennst eventl. die Gemeinde in der Du suchen mußt.

Joachim v. Roy

unregistriert

10

Mittwoch, 1. November 2006, 13:59

Taufbücher der Baptisten

Kryptisch ist die Angabe „Taufen wurden v o n A n f a n g a n registriert“. Das hätte man gern genauer gewußt.

Freundliche Grüße vom Rhein

Frank Neumann

unregistriert

11

Mittwoch, 1. November 2006, 14:07

RE: Taufbücher der Baptisten

Stimme ich zu, denke aber mal seit den Anfängen der Baptisten in Deutschland, also so ab 1843.

Frank Neumann

unregistriert

12

Dienstag, 7. November 2006, 17:34

RE: Taufbücher der Baptisten

Die Informationen aus dem Zentralarchive (liegt in Elstal) der Baptisten wurden mir von einem alten Pastor(86J.) der Baptisten bestätigt, so liegen z.B. die Gründungsurkunden der 1. Gemeinde in Deutschland durch Onken in dem Zentralarchiv.
Auch in jeder Gemeinde besteht so ein Archiv mit Taufe, Heirat, Beerdigungsdaten, Taufspruch usw. . Zieht ein Gemeindemitglied um, in eine andere Gemeinde, so wird ein Überweisungsschein ausgefüllt, mit dem auch alle Unterlagen über das jeweilige Mitglied, mit in die neue Gemeinde übersand werden.

Benny

Mitglied

  • »Benny« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emden/Ostfriesland

Vereine: UG

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. November 2006, 23:39

RE: Taufbücher der Baptisten

Hallo,

die Angaben sind zum weiteren Forschen eher nicht so hilfreich.

Die von mir angeschriebenen Gemeinden haben sich (noch) nicht gemeldet.

Viele Grüße

Benny

Frank Neumann

unregistriert

14

Mittwoch, 8. November 2006, 09:26

RE: Taufbücher der Baptisten

Hallo Benny,

ich würde es nicht mit schreiben versuchen, sondern am besten gleich den Pastor der jeweiligen Gemeinde persönlich anrufen, da viele Gemeinden kein richtiges Büro haben.
Auch wenn Mitglieder von einer in die andere Gemeinde umziehen, bleibet eine Kopie der Überweisung in der jeweiligen Gemeinde.