Search Forum



Our Magazines

stickelpickel

Unregistered

1

Monday, November 6th 2006, 8:59pm

Was sind das für Uniformen?

Hallo,

wir haben im Nachlass meines Schwiegervaters diese Fotos seines Vaters gefunden. Laut "Familiensage" soll Opa Walter bei der berittenen Leibgarde??? der letzten deutschen Kaiserin in Berlin gedient haben. Leider steht kein Datum drauf, aber Walter ist 1892 in Kirchhain NL (heute Doberlug-Kirchhain) geboren worden und auf den Fotos ist er noch sehr jung.

Kann einer von Euch die Uniformen bestimmen?

(Ich geb`s zu, wir sind neugierig ob die "Familiensage" stimmt)

Danke und viele Grüße
Petra

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

2

Tuesday, November 7th 2006, 3:34pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo,

bei dem Bild Walter1 handelt es sich um eine Uniform der Garde du Corps, welches dem Kaiser direkt unterstellt war. Bei dem Bild Walter 2 handelt es sich um die Uniform der Leibgendarmerie, welche zum Hofgardedienst getragen wurde. Die Leibgendarmen waren eine berittene Einheit, welche zum unmittelbaren Schutz des Kaisers und seiner Familie und für wichtige Kurierdienste eingesetzt wurden. Die Leibgendarmerie bestand zur fraglichen Zeit aus zwei Zügen. Der erste Zug hatte blaue Achselkappen mit dem Namenszug des Kaisers und waren für den Kaiser bestimmt. Der zweite Zug hingegen hatte karmesinrote Ärmelaufschläge und war der Kaiserin zugeteilt. Auf Grund dieses Umstandes vermute ich, daß es sich bei dem Photo um einen Angehörigen des II. Zuges der Leibgendarmerie handelte. Diese Leibgendarmen waren besonders ausgesuchte Soldaten aus den Reihen der Kavallerie, wobei diese sicherlich meist aus der Garde du Corps stammen dürften. Deshalb wird das Photo Walter 2 einem späteren Zeitpunkt seiner Karriere zuzuordnen sein, was nach meiner Auffassung auch durch die etwas reifere Gesichtsform unterstrichen wird. Zudem wurde auf dem Helm bei der sonst üblichen Uniform der Leibgendarmen an Stelle einer Spitze der Preußische Adler getragen.

Viel Spaß und Erfolg
Reinhard
:computer:

Joachim v. Roy

Unregistered

3

Tuesday, November 7th 2006, 6:06pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Herzlichen Dank für diese belehrenden und wahrhaft interessanten Ausführungen !

MfG

Nachtrag zu Bild 1:

Wegen des fehlenden Adlers auf dem Helm und des nicht vorhandenen Gardesterns würde ich annehmen, daß der Reiter nicht zum Regiment der Gardes du Corps, sondern zu einem Kürassier-Regiment gehörte.

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim v. Roy" (Nov 7th 2006, 8:45pm)


stickelpickel

Unregistered

4

Tuesday, November 7th 2006, 9:17pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo,

Reinhard und Joachim v. Roy,

vielen Dank für die Erklärungen zu den Uniformen!!! Ist ja phantastisch, wie hier geholfen wird.

Dann scheint die "Familiensage" ja doch zu stimmen.

Jetzt hab ich noch eine Frage: gibt es ein Archiv oder ähnliches, wo ich nachforschen könnte? Vielleicht gibt es noch Aufzeichnungen zu diesen Regimentern?

Irgendwie wird es jetzt richtig spannend.................!

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße
Petra

Schlumpf

Trainee

Location: davorne links, in der Middelhoffer str

  • Send private message

5

Tuesday, November 7th 2006, 10:27pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo

Sowas ist für mich eigentlich uninteressant. aber:
Soweit ich das sehe, hat Herr v. Roy recht. Es handelt sich höchst wahrscheinlich nicht um das Rgt. Gardes du Corps aus Potsdam.
Die Uniform des 18. Jahrhunderts dürfte sich um das Kürassierrgt. No. 4 aus Oberschlesíen handeln. Die meisten alten Kürassierrgt. wurden bei der Kapitulation von Pasewalk 1806 aufelöst. Nur No. 13 (Gardes du Corps) und eben No. 4 bleiben erhalten. Aus No. 4 wurde das Kürassierrgt. Nr. 1 von 1914.
Falls die Person aber in Pasewalk stationiert war, sieht die Sache anders aus.

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

6

Tuesday, November 7th 2006, 11:44pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo,

der Einwand von Joachim zu Walter 1 ist durchaus begründet, wobei der Adler an Stelle der Spitze beim Garde du Corps nur bei der Paradeuniform getragen wurde. Man wird nun wohl auch die anderen Kürassier-Regimenter in die Betrachtung einbeziehen müssen, zumal auch das Dekor des Brustschildes auf dem Küraß fehlt. Auch das 1. und 2. Kürassierregiment trugen ähnliche Dekors und scheiden deshalb ebenfalls aus. Da sich die einzelnen Regimenter nur an den Farben unterscheiden lassen, ist dies anhand eines S/W-Photos nur sehr schwer zu bestimmen. Das 7. Regiment mit gelbe Aufschläge und das 6. Regiment mit den dunkelblauen Aufschlägen würde ich ebenfalls ausschließen. Bliebe da noch das 3. (Himmelblau), 4. (Rot), 5. (leuchtend Rot) und das 8. (Grün). Bestimmt läßt sich anhand des Heimatortes des Abgebildeten der Kreis der fraglichen Regimenter noch weiter eingrenzen. Zu den einzelnen Kürassier-Regimentern gibt sicherlich auch entsprechende Sachbücher, einfach einmal im Internet stöbern. Gelegentlich befinden sich in solchen Büchern ja auch Namenslisten der Angehörigen. Mit den Stammrollen wird es wohl schlecht aussehen, da die Stammrollen der Preußen bei einem Bombenangriff im zweiten Weltkrieg weitgehend verbrannten. Die Stammrollen befinden sich in den Staatsarchiven der entsprechenden Länder (z.B. Königreich Württemberg in Stuttgart). Zu Preußen meine ich, daß sich das zuständige Archiv in Berlin befindet. Aber das läßt sich sicherlich leicht im Internet recherchieren. Eventuell hat ja auch ein anderer Forumsbesucher die Adresse gerade zur Hand. Unter den vorliegenden Umständen macht es bestimmt besonderen Sinn sich mit dem Garde du Corps, den Kürassieren und Leibgendarmen noch näher zu beschäftigen.


Gruß
Reinhard

rathna

Trainee

Location: geborener Sachse, gelernter Brandenburger, im Moment glücklicher Hesse, im Herzen Reisender

  • Send private message

7

Wednesday, November 8th 2006, 4:39pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo Reinhard und Joachim,

ich möchte hier mal die Gelegenheit nutzen und Euch beiden herzlich für die immer interessanten und vor allem ausführlichen Hinweise und Tipps von Euch bedanken.
Trotzdem ich selten eigene Themen einstelle, lerne ich bei allen anderen besonders durch Eure Beiträge immer sehr viel.
Und ich bin wahnsinnig erstaunt, wieviel man doch zur Vergangenheit wissen kann und wie breit gefächert Euer Wissen ist.

So, dass wollte ich mal loswerden!

Schönen Abend noch.

Andrea
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. (Konfuzius)

Bitte auch beachten:



www.halloren-hallunken-hallenser.de

Joachim v. Roy

Unregistered

8

Wednesday, November 8th 2006, 4:47pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Herzlichen Dank, Andrea, für Ihre liebenswürdigen Zeilen !

Freundliche Grüße vom Rhein

stickelpickel

Unregistered

9

Wednesday, November 8th 2006, 10:01pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo Reinhard, Joachim u. Schlumpf,

ich danke für Eure Tipps, Erklärungen und Anregungen zu den Uniformen. Ich hätte nie gedacht, wie komplex dieses Thema ist.

Ich habe schon ein wenig im Internet recherchiert und auch einige sehr interessante Seiten zu den Kürassieren usw. gefunden. Die Geschichte läßt mich nicht mehr los, ich werd mal in der Familie rumfragen ob einer von den Senioren noch was weiß. Vielleicht wo Walter stationiert war oder ähnliches.



Im Übrigen möchte ich die Zeilen von Andrea doppelt unterstreichen, sie hat es wunderbar auf den Punkt gebracht, DANKE!

Liebe Grüße
Petra

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

10

Wednesday, November 8th 2006, 10:14pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo Petra, hallo Andrea,

auch mich freut es, daß die Beiträge so gesehen werden.
Ich persönlich habe jedenfalls auch schon eine Menge Denkanstöße und interessante Hinweise
durch das Forum erhalten. Wobei gerade die Fragen und Beiträge von Einsteigern oft zu Überlegungen
führen, welche man sich so nicht gestellt hätte. Zudem sollen unbedarfte Einwände gelegentlich auch
vor einer gewissen Betriebsblindheit bewahren. 8-) :]
Für mich ist das jedenfalls keine Einbahnstraße.

Grüße von der Lahn
Reinhard
:computer:

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

11

Tuesday, November 21st 2006, 7:18pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo Petra,

nachdem ich nun ein paar Tage in Sachen Recherchen unterwegs war, habe ich einmal wieder durch eine schöne Fügung ein umfangreiches antiquarisches Verzeichnis der Armee aus der Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts nebst Angaben zu den Standorten und Uniformen gefunden.
:banana:

Dort wir auch eingehend auf die Gliederung des Garde-Korps in Berlin eingegangen. Ich muß mich deshalb in meinen bisherigen Aussagen etwas korrigieren und vervollständigen.

Das Garde-Korps bestand damals aus der 1. und 2. Garde-Division sowie der Garde-Kavallerie-Division. In der Garde-Kavallerie-Division bestand die erste der vier Brigaden aus dem Regiment Gardes du Corps (Potsdam) und einem weiteren Garde-Kürassier-Regiment in Berlin. Letzteres hatte auf dem Helm an Stelle des Adlers eine Spitze. Es könnte also sein, daß die Abbildung von Walter1 diesem Regiment zuzuordnen ist.

Ferner unterstand diesem Korps neben der bereits erwähnten Leibgendarmerie (Potsdam) eine sogenannte Schloßgarde-Kompanie, welche in Potsdam und Kassel stationiert war. Abweichend von meinem bisherigen Uniformverzeichnis wird in dem antiquarischen Verzeichnis die Uniform von Walter2 der Schloßgarde-Kompanie zugeordnet.

Die bereits erwähnten Leibgendarmen hingegen werden hier ohne Küraß mit grüner Jacke dargestellt, wobei auch deren Helm an Stelle eines Adlers eine Spitze hatte. Da die Leibgendarmen aus der berittenen Jäger-Truppe entstanden ist, macht die grüne Jacke auch Sinn.

Ich hoffe, daß Dir die neuen Angaben bei Deinen Recherchen etwas weiterhelfen können.

Gruß
Reinhard
:computer:

stickelpickel

Unregistered

12

Tuesday, November 21st 2006, 9:22pm

RE: Was sind das für Uniformen?

Hallo Reinhard,

ganz lieben Dank für Deine Mühe! Ich hatte auch wieder im Internet und in Buchhandlungen recherchiert, bin aber irgendwie nicht so recht weiter gekommen. Ich hab zwar alle möglichen Uniformen gefunden, aber hat alles nicht so richtig gepaßt.....

Aber dann hat mir genau heute der Zufall geholfen. Bei meiner Arbeit habe ich einen der ältesten Einwohner unseres Dorfes getroffen, sozusagen ein "Urgestein". Im Gespräch über die Familien habe ich ihm erzählt, daß wir gerade versuchen, was über Opa Walter zu erfahren. Er konnte sich sofort dran erinnern: " man, der Walter, der war doch bei der Leibgarde in Berlin, hat der alte Schlawiner mir doch selber erzählt!
Ruf mal meinen Sohn an, der befaßt sich doch mit allem was mit Militär und alten Uniformen zu tun hat. Ist doch seine große Leidenschaft, der schreibt sogar Bücher darüber!!!"

Ich war platt - und hab beim Sohn angerufen. Der war natürlich sehr interessiert an den Fotos. Was soll ich sagen, vor 1 h habe ich ihm alles gemailt. Und nun harre ich der Dinge die da vielleicht kommen.....


Auf jeden Fall werde ich hier berichten.

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!

Petra

PS: Irgendwie ist das heute ein guter Tag!

stickelpickel

Unregistered

13

Sunday, January 14th 2007, 3:20pm

Ein kleiner Nachtrag

Hallo Reinhard, Herr v. Roy und Schlumpf,

Ihr habt Euch solche Mühe mit der Uniformbestimmung gegeben, da möchte ich Euch das hier nicht vorenthalten.

Wir haben in einem alten Schreibtisch unter einem doppelten Boden (ich dachte bis dahin das gibt es nur bei Edgar Wallace!) diverse steinalte Fotoalben gefunden. U.a. auch ein Farbfoto der Uniform und Postkarten die an den Opa adressiert waren. Seht Euch mal die Poststempel und die Anschriften an, ich glaube das Rätsel ist jetzt gelöst, Walter war wirklich in Diensten "Ihrer Majestät der Kaiserin".

Nochmals vielen Dank an Euch und einen schönen Sonntag
Petra

Joachim v. Roy

Unregistered

14

Sunday, January 14th 2007, 4:41pm

Nachtrag

Hallo Petra,

herzlichen Dank für die Info!

Frage: Was lehrt uns Ihr Fund?
Anwort: Man sollte, bevor man in diesem Forum Fragen stellt, die eigenen Schreibtische nach dem Vorhandensein von doppelten Böden untersuchen.

Alle guten Wünsche zum neuen Jahr!

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

15

Sunday, January 14th 2007, 5:12pm

RE: Ein kleiner Nachtrag

Hallo Petra,

das bietet ja nochmals etwas Stoff zum Nachdenken.

Walter war also 1913 zunächst bei der 4. Eskadron des Kürassierregiments <Kaiser Nikolaus I. von Rußland> Nr. 6, welches in Brandenburg stationiert war. Dieses Regiment hatte auch dunkelblaue Farben auf dem weißen Kürassierrock, gehörte jedoch nicht zum Gardekorps, sondern zum III. Armeekorps/Brandenburg.

1915 war er dann definitiv beim II. Zug der Leibgendarmerie, welcher für die Kaiserin zuständig war. Diese trugen zur Kürassieruniform jedoch dunkelgrüne Jacken. Ich vermute einmal, daß der Freund vom Stab der Garde-Kavallerie-Division hier eine gewisse Rolle gespielt haben könnte.

Irgendwann in der Folgezeit war er dann zur Schloßgarde-Kompanie versetzt worden, was durch das Bild Walter 2 belegt wurde.


Eine wirklich interessante Geschichte! :]

Gruß
Reinhard
:computer: