Search Forum



Our Magazines

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

21

Wednesday, February 28th 2007, 3:53pm

Hallo Ebo.
Nach Adresse und Anrede.

Ich erbitte die "Sterbeurkunden" folgender Personen:
Name, Geburtstag, Geburtsort, Totestag, Sterbeort.
Die Personen sind alles Vorfahren in direkter Linie.

Glaube das ist verständlich. Sage auch nichts dagegen wenn man das nur auf postalischem Weg macht. Hatte aber fünf mal dort angefufen wegen den E-Mail`s, die nie angekommen wären. Bin auch nicht böse wenn es länger dauert, aber so was kann man doch am Telefon sagen. Habe weder gedrängt noch sonst was.
Gruß, Uwe.

pedi2005

Moderatorin

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

22

Wednesday, February 28th 2007, 4:11pm

Hallo Uwe,

1. Ich schreibe auch öfter Mails an Ämter, z. B. Standesämter, wenn nach ca. 2-3 Wochen keine Antwort kommt, maile ich nochmal an, schreibe auch gleich dazu, dass meine erste vielleicht als Spam deklariert wurde, nach weiteren 2-3 Wochen rufe ich an oder schreibe per normaler Post. Meistens geht es dann ganz schnell.

2. Auch in den Orten, die ziemlich klein sind, gibt es im Standesamt viel zu tun und es gibt halt auch weniger Angestellte. Alles im Verhältnis halt zu "größeren" Orten oder Städten.

3. Ich hoffe, dass Dein Brief nicht ganz so kurz war, wie Du ihn hier dargestellt hast, das fände ich doch ein bisschen sehr kurz und knapp. Außerdem schreibe ich immer mit dazu, dass ich selbstverständlich bereit bin, die Kosten zu übernehmen.
Also so ein bisschen zwischen Deiner Form und einem Roman. :D

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

23

Wednesday, February 28th 2007, 4:21pm

Hallo Petra.
Nein, so knapp war der Brief natürlich nicht. Sollte nur dem Verständnis dienen, wie ich die Urkunden erbeten hatte. Es kamen alle Höflichkeitsfloskeln vor und da ich schon telefonisch wußte wie die Bezahlerei abläuft habe ich die komplette Bankverbindung mit angegeben. Will auch die Standesämter nicht über einen Kamm scheren. Auch von diesem habe ich ja schon Urkunden erhalten. Und das die Leute dort genug arbeit haben glaube ich ja auch. Aber wenn man mehrere E-Mail`s schreibt, fünf mal telefoniert, dann alles per Brief noch mal angibt und es dann trotzdem nicht klappt, ärgert man sich eben etwas. Vieleicht nehme ich das aber auch etwas zu persönlich.
Viele Grüße, Uwe.

pedi2005

Moderatorin

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

24

Wednesday, February 28th 2007, 4:50pm

Hallo Uwe,

Quoted

habe ich die komplette Bankverbindung mit angegeben.


Deine????

Oder verstehe ich es falsch?

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

25

Wednesday, February 28th 2007, 4:52pm

Selbstverständlich meine.
Gruß, Uwe.

pedi2005

Moderatorin

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

26

Wednesday, February 28th 2007, 5:08pm

Hallo Uwe,

die Standesämter buchen die Gebühren nicht einfach ab, sie werden Dir eine Rechnung schicken.

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

holli

Unregistered

27

Wednesday, February 28th 2007, 6:40pm

Hej Petra,

bei einer Urkundenbestellung über ein Online-Formular mußte ich auch meine Bankverbindung angeben.

Bei einer Bestellung über eine Mail bekam ich allerdings die Urkunde + Überweisungsformular.

pedi2005

Moderatorin

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

28

Wednesday, February 28th 2007, 7:18pm

Hallo,

ich habe bisher, auch beim Ausfüllen eines Online-Formulars, immer eine Rechnung erhalten.

Kann aber natürlich bei den verschiedenen Ämtern unterschiedlich sein.

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

29

Thursday, March 1st 2007, 6:46am

Hallo Petra.
Mir wurde gesagt, bei Angabe der Bankverbindung wird der Betrag vom Konto abgebucht, ansonsten kostet es 11 € extra. Egal ob eine Urkunde oder mehrere.
Gruß, Uwe.

gudrun

Unregistered

30

Thursday, March 1st 2007, 9:05am

Hallo,

ich habe bisher, ganz am Anfang meiner Forschung, die Urkunden gegen Nachnahme bekommen. Später gegen Rechnung.
Daß einer meine Kontoverbindung zum Abbuchen wollte und ich sonst Strafe zahlen sollte, ist mir bisher noch nicht passiert.
Aber ich vermute, diesem Standesamt haben einige Leute die Rechnungen nicht bezahlt.
Darunter müssen dann allerdings alle anderen Forscher leider leiden.

Viele Grüße
Gudrun

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

31

Thursday, March 1st 2007, 8:48pm

Hallo Gudrun.
Ist mir auch neu. Vor 6 - 7 Jahren bekam ich die Urkunden immer per Nachnahme. Wurde mir aber telefonisch so gesagt. Könnte mich dann entscheiden wie es mir lieber ist.
Gruß, Uwe.

svoget

Unregistered

32

Thursday, March 1st 2007, 10:32pm

Meine (noch wenigen) Erfahrungen mit den Standesämtern sehen so aus:
Generell 7 Euro pro Kopie einer Urkunde
Die Standesämter in Hamburg, Oldenburg, Marienhafe, Holtriem (letzten beiden in Friesland) verlangen neben einem ausgefüllten Formular einen beigelegten Verrechnungsscheck über die zu bezahlende Summe.
Emden hat nach einer Anfrage per Mail eine Kontoverbindung gemailt und die zu bezahlenden Kosten benannt. Einem Antragsschreiben musste dann der Überweisungsbeleg beigefügt werden.
Hm, ich habe mir gleich eine großen Vorrat an Verrechnungsschek angelegt.
Viele grüße,
Sonja

carlosprimero

Unregistered

33

Thursday, March 1st 2007, 11:22pm

Standesamt - Online

Hallo zusammen,

bei den Standesämtern in Gelsenkirchen und Recklinghausen kann man seit einiger Zeit die benötigten Urkunden online anfordern.

In Recklinghausen habe ich meine Bankverbindung angegeben und die angeforderte Geburtsurkunde war 3 Tage später bei mir im Briefkasten. Gebühr: 7,- Euro.

In Gelsenkirchen kann man wählen, ob man die Urkunden persönlich abholt und bar bezahlt oder ob man sie per Post schicken läßt, wobei dann zusätzlich zu den 7,- Euro Nachnahmegebühren anfallen.

In beiden Orten bin ich zuvor per E-Mail benachrichtigt worden, daß die Urkunden bereitgestellt sind.

Ich hoffe, daß immer mehr Standesämter in Zukunft diesen Online-Service anbieten.

Gruß
Peter

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

34

Friday, March 2nd 2007, 12:38am

RE: Standesamt - Online

Sofern sie die denn auch erhalten (wollen).
Gruß, Uwe.

carlosprimero

Unregistered

35

Friday, March 2nd 2007, 1:54am

RE: Standesamt - Online

Hallo Uwe,

vielleicht erläuterst du mal, was du mit deiner abstrakten Aussage meinst.

Gruß
Peter

This post has been edited 2 times, last edit by "carlosprimero" (Mar 2nd 2007, 2:01am)


schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

36

Friday, March 2nd 2007, 2:19am

RE: Standesamt - Online

Hallo Peter.
Ganz unten könntest du es nachlesen. X-mal gemailt und angeblich nie Mails erhalten. Alle anderen die ich anmaile, auch Behörden, bekommen meine Mails. Finde ich halt etwas seltsam.
Gruß, Uwe.

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

37

Saturday, March 3rd 2007, 6:48pm

RE: Standesamt - Online

Hallo Leute.
Heute habe ich endlich nach mehreren E-mails, X-Telefonaten und einem Brief, die Geburtsurkunde und Heiratsurkunde meiner Großmutter erhalten. Blos, es ist zum dritten mal lediglich die Abschrift. Obwohl ich extra und ganz freundlich um die Kopie der Originalurkunde sowie allen Randbemerkungen gebeten habe (zum dritten mal), bekomme ich sie einfach nicht. Schon vor einigen Jahren sagte man mir, daß dort nichts anderes drinne stehen würde. Aber dann könnte man mir doch meinen Wunsch erfüllen.
Frage:
Habe ich ein Anrecht auf die Kopie der Originalurkunde oder bin ich auf guten Willen der Standesbeamten angewiesen?
Bin jetzt wirklich sehr verärgert. Erst der ganze Hickhack mit Mail, Telefon und Brief und jetzt wieder `ne Enttäuschung.
Gruß, Uwe.

schmupa

Trainee

  • "schmupa" started this thread

Location: Bruchköbel

Societies: nein

  • Send private message

38

Saturday, March 3rd 2007, 6:59pm

RE: Standesamt - Online

Habe ich ganz vergessen. Die gleichzeitig beantragten Sterbeurkunden bekam ich nicht. Allerdings die Adresse eines anderen Standesamtes wo diese jetzt gelagert sind. Irgendwie haben sich die Stadtteile wieder getrennt. Das Geld für die Urkunden wurden direkt von meinem Konto abgebucht ( hatte meine Bankverbindung angegeben ). Jedenfalls steht es so im Brief und da ich ansonsten keine Rechnung bekam, wird das auch seine Richtigkeit haben.
Gruß, Uwe.

mamue

† Ruhe in Frieden

Location: Oberursel

  • Send private message

39

Saturday, March 3rd 2007, 7:58pm

RE: Standesamt - Online

Hallo Uwe,

also ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Standesämter wie auch Kirchen gemacht.
Mein E-Mails wurden immer beantwortet. Die Kosten mußte ich überweisen und habe die Urkunden prompt erhalten.

Auch habe ich immer eine Kopie der Urkunden bekommen, es sei denn ich bat um eine
Abschrift, diese verlange ich meistens wenn es sich um Urkunden handelt die in Latein sind, denn das kann ich leider überhaupt nicht lesen, die Pfarrer waren bis jetzt immer so nett und haben es mir dann gleich überstetzt.

Gruß

Margrit :computer:
Dauersuche nach
Amann,Biesing Büsing, Bläß/Bläss,Bruns,Burger, Dahlhelm, Eimecke, Günther,Gutznau/Gitzko, Hacken, Hagedorn,Heert, Heine(i)cke, Heyer, Israel, Künne, Lodahl, Münich,Peter,Siener,Siever/Siebert, Teichmann, Thiersch/Thiers, Wesemann,Wolf(f)er, Zuckwitz



Wenn ein Mensch geboren wird, ist die Welt um ein Lächeln reicher. :baby: