Search Forum



Our Magazines
  • "Peggy's Ahnen" started this thread

Location: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Societies: AMF

  • Send private message

1

Friday, March 2nd 2007, 9:34pm

Welche Einheiten waren an der Lorettoschlacht beteiligt?

Hallo,

ich versuche derzeit herauszufinden bei welcher Einheit mein Ur-Urgroßvater Franz Richard Reinhold Schwerin während des 1.Weltkriegs kämpfte.(Ersatzreservist)
Er wurde im Mai 1888 in Schernebeck/Stendal(Sachsen-Anhalt) geboren.
Lt. dem Gedenkstein der Gemeinde Schernebeck wurde er ab dem 10.05.1915 bei Neuville vermisst. Ich denke, dass es sich hierbei um die Lorettoschlacht handelt. Leider gibt es über meinen Ur-Urgroßvater keine privaten Unterlagen. Auch das Krankenbuchlager hat keine Infos. Auch eine Anfrage beim Standesamt bracht keine Erkenntnisse.

Um in der Verlustliste nachschauen zu können, müsste ich natürlich erstmal die Einheit haben. Daher nun die Frage, welche Einheiten an der Lorettoschlacht beteiligt waren und welche davon zu dem Wohngebiet, bzw. Einzugsgebiet passen würden.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?

Viele Grüße

Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

Joachim v. Roy

Unregistered

2

Friday, March 2nd 2007, 9:50pm

L o r e t t o h ö h e 1915

Hallo Peggy,

mein schlesischer Verwandter, der Kunsthistoriker Roderich v. Roy (+ 1970), wurde am 22. Juni 1 9 1 5 als Königl. preußischer Leutnant im „Grenadier-Regiment König Friedrich Wilhelm II. (1. Schlesisches) Nr. 10“ (Standort: Schweidnitz) bei der Ortschaft Vimy (Lorettohöhe) überaus schwer verwundet.

Freundliche Grüße vom Rhein

Nachtrag:

Das Grenadier-Regiment Nr. 10 gehörte mit dem „Füsilier-Regiment General-Feldmarschall Graf Moltke (Schlesisches) Nr. 38“ zur 21. Infanterie-Brigade, diese gehörte mit der 22. Infanterie-Brigade, der 11. Kavallerie-Brigade und der 11. Feldartillerie-Brigade zur 11. DIVISION (Standort: Breslau).

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim v. Roy" (Mar 2nd 2007, 10:06pm)


Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

3

Saturday, March 3rd 2007, 11:19am

RE: L o r e t t o h ö h e 1915

Hallo,

in der fraglichen Zeit befand sich tatsächlich die 11. und 12. Division des VI. Armeekorps in diesem Raum. Dieses Armeekorps hatte aber ihre Friedensstandorte in der Region um Breslau.

Schernebeck lag jedoch im Bereich des IV. Armeekorps in Magdeburg, insbesonders der 7. Division. Dennoch gibt es da ein Problem, denn der Altgroßvater war ja bereits beim 2. Aufgebot. Diese Aufgebote wurde bei der Mobilmachung 1914 zu den vielen neuaufgestellten Regimentern herangezogen. Sicher ist, daß der Altgroßvater seinen eigentlichen Militärdienst bereits um das Jahr 1908 in einem der aktiven Regimenter abgeleistet haben wird.

Link zur Chronik der 7. Division im Jahr 1915:
http://www.1914-18.info/erster-weltkrieg…vision&start=90

Fragliche Einheiten mit den Friedensstandorten:

Stab IV. Armeekorps <Magdeburg>
Korpstruppen:
Magdeburger Jägerbataillon Nr. 4 <Naumburg>
Fußartillerie-Regt. Encke (Magdeburgisches) Nr. 4 <Magdeburg>
Magdeburgisches Pionierbataillon Nr. 4 <Magdeburg>
Magdeburgische Trainabteilung Nr. 4 <Magdeburg>


Stab 7. Infanteriedivision <Magdeburg>

Stab 13. Infanterie-Brigade <Magdeburg>
Inf.-Regt. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburgisches) Nr. 26 <Magdeburg>
3. Magdeburger Inf.-Regt. Nr. 66 <Magdeburg>

Stab 14. Infanterie-Brigade < Halberstadt>
Inf.-Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr. 27 <Halberstadt>
5. Hannoversches Inf.-Regt. Nr. 165 <Quedlinburg/Blankenberg>

Stab 7. Kavallerie-Brigade <Magdeburg>
Magdeburgisches Husaren-Regt. Nr. 10 <Stendal>
Ulanen-Regt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr. 16 <Salzwedel/Gardlegen>

Stab 7. Feldartillerie-Brigade <Magdeburg>
Feldart.-Regt. Prinzregent Luitpold von Bayern (Magdeburgisches) Nr.4 <Magdeburg>
Altmärkisches Feldart.-Regt. Nr. 40 <Burg>

Die 8. Division des AK lag mit ihren Standorten in der Region Halle a.S. und werden deshalb kaum in Frage kommen.

Zu den mit der Mobilmachung aktivierten Regimenter aus dem Raum Magdeburg würde ich einmal nach Sachbücher im Stadtarchiv umsehen. Ansonsten gibt es als Quelle noch das Landes- oder Bundesarchiv (Freiburg).

Viel Spaß und Erfolg
Reinhard
:computer:

  • "Peggy's Ahnen" started this thread

Location: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Societies: AMF

  • Send private message

4

Sunday, March 4th 2007, 5:21pm

RE: L o r e t t o h ö h e 1915

Hallo Joachim, Hallo Reinhard,

vielen Dank für eure Antworten. Habe jetzt mal die Gemeinde Schernebeck angeschrieben und angefragt, ob dort vielleicht Unterlagen vorhanden sind.

Viele Grüße

Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de