Search Forum



Our Magazines

Gisela

Trainee

  • "Gisela" started this thread

Location: bei Heidelberg

  • Send private message

1

Saturday, March 10th 2007, 2:49pm

Grafen Brühl, Rittergüter

Ein sonniges Hallo in die Runde an einem sonnigen Samstag,
heute habe ich in einem Findbuch die Berufs- bzw. Tätigkeitsbezeichnung
"Administrator bei der Hauptverwaltung Pförten in der Lausitz der Grafen Brühl (Rittergüter Koyne, Nossdorf, Bademeusel)"
gefunden (mein Großvater).
Beim guugeln habe ich sehr interessante Details über die Grafen Brühl erfahren, allerdings nur aus dem 18.-19. Jhdt. Mich würde interessieren, etwas über die Besitzungen und deren Organisation im Zeitraum um 1905-1910 zu erfahren. Ich erforsche nicht die Grafen Brühl, sondern die Lebensumstände meiner Großeltern und Kindheit meines Vaters.
Über Pförten/Brody und Bademeusel habe ich einiges allerdings wenig Hilfreiches erguugelt. Koyne/heute Keune/Forst ist auch der Geburtsort meines Vaters. Allerdings lag der "Gutsbezirk" soweit ich weiß, links der Oder.

Bisher kannte ich nur die Tätigkeit und Wohnort in Koyne/Keune, allerdings unter der Bezeichnung "Domäne" (vielleicht eine anachronistische Benennung?) Mit dieser Vorkenntnis bin ich mit dem Stadtarchiv Forst in Verbindung getreten (bisher keine Rückmeldung)
So, das ist der Stand meiner bisherigen "Unkenntnis"
freundliche Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

This post has been edited 2 times, last edit by "Gisela" (Mar 10th 2007, 2:52pm)


Location: Bayreuth

Societies: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Send private message

2

Saturday, March 10th 2007, 4:17pm

RE: Grafen Brühl, Rittergüter

Hallo,
das Geschlecht der Grafen v. Brühl wird oft mit Ganglofsömmern, Pförten, Forst und Seiferdorf in Verbindung gebracht.
Pförten war eine den Grafen v. Brühl gehörige Herrschaft im Kreise Sorau mit eigenem ev. und kath. Kirchspiel. Die ab 1809 geführt gewesenen kath. Kirchenbücher von Pförten = Brody sind vernichtet. Über den Verbleib der ev. Kirchenbücher ist (mir) nichts bekannt. Die Standesamtsregister von Pförten Land sind im Standesamt I in Berlin von 1875 bis 1929, von Pförten Stadt von 1876-30.06.1938 vorhanden.
Das Dorf Koyne (Keune), Kreis Sorau, heute ein Stadtteil von Forst, mit einer Kolonie und einer Ziegelei gehörte (1835) zum Kirchspiel Forst mit seinen 31 Häsern und 210 Einwohnern.
Noßdorf, Kreis Sorau, heute ein Stadtteil von Forst unmittelbar an der Autobahnausfahrt Forst, hatte (1835) ein eigenes Kirchspiel und 24 Häuser sowie 223 Einwohner.
(Groß- und Klein-)Bademeusel, Kreis Sorau, an der Autobahnausfahrt Bademeusel, hatte (1835) ein eigenes Kirchspiel und (37 + 22 =) 59 Häuser sowie (275 + 172 =) 447 Einwohner.
Wegen Koyne =ab 1938: Keune ist eine Kontaktaufnahme mit dem Stadtarchiv Forst die erste Wahl.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Gisela

Trainee

  • "Gisela" started this thread

Location: bei Heidelberg

  • Send private message

3

Saturday, March 10th 2007, 4:36pm

RE: Grafen Brühl, Rittergüter

Hallo Friedhard Pfreiffer,
herzlichen Dank für die interessanten Anmerkungen.
Leider stammen meine Vorfahren nicht aus desem Raum und Nachfahren gibt es dort auch nicht. Nur mein Großvater war von 1905-1909 "Administrator bei ......." (siehe mein Eintrag unten). Und mein Vater ist wie gesagt in Koyne geboren (1908), vermutlich "Koyne Gutsbezirk".
Die Standesamtsunterlagen müßten in Grünberg/Zielona Gora zu finden sein. Ihrem Hinweis auf die entspr. Register werde ich ggf. nachgehen. Daten sind mir aber bekannt und anderweitig beurkundet. Wichtiger wären die ev. KBs um 1908 wegen Paten. Ich vermute bisher nur, daß die Taufe dort stattgefunden hat.
freundliche Grüße
GiselaR
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Location: Bayreuth

Societies: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Send private message

4

Saturday, March 10th 2007, 5:25pm

RE: Grafen Brühl, Rittergüter

Hallo,
die Standesamtsregister von Forst sind tatsächlich im Staatsarchiv Altkessel = Archiwum Panstwowe w Zielonej Górze, z siedziba w Starym Kisielinie, ul. Pionierów Lubuskich 53, PL-66-002 Stary Kisielin, wie folgt: * 1874, 1877-1904, 1906-1910, 1912-1913, 1916, 1919-1926, 1828-1929, 1931-1938, oo 1874-1875, 1878-1883, 1886-1895, 1898-1900, 1902, 1904-1916, 1919, 1922-1923, 1927-1934, 1936, 1938, + 1876, 1878-1882, 1885-1886, 1889, 1891-1903, 1905-1919, 1922-1929, 1931-1938.
Sie dürften also mit einer vollständigen Abschrift des Geburtseintrages - Odpis zupelny aktu urodzenia - aus dem Jahre 1908 "Glück" haben.
Wegen eines Kirchenbucheintrages würde ich mich an das ev. Pfarramt Forst, Kegeldamm 14, 03149 Forst (Lausitz), wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer