Search Forum



Our Magazines

liveline

Unregistered

1

Thursday, August 2nd 2007, 8:49pm

Militärfragen

Hallo!

Mich beschäftigt seit einiger Zeit das Schicksal meines Urururgroßvaters Ernst Moritz Kohser (Koser, Kösser).
Geboren ist er am 27. Nov. 1832 in Wilsdruff in Sachsen. Er war Stabstrompeter im 1. leichten Reiterregiment des Königs von Sachsen.
So ist es in der Heiratsurkunde seines Sohnes vermerkt. Dort ist auch vermerkt er soll in Holland, Egen gestorben sein.
Zum Zeitpunkt der Heirat war Ernst Moritz bereits verstorben (8. Juli 1895) Bei der Taufe dieses Sohnes lebte er noch (25 April 1852). Dazwischen habe ich keine Daten von ihm.

Nach längerem Suchen hab ich mittlerweile etwas über sein Regiment herausbekommen: Es war das Chevauxlegerregiment Prinz Carl von Sachsen, Herzog von Kurland. Es bestand von 1734-1857. Allerdings habe ich keine Verlustlisten/Soldlisten ... dieses Regimentes gefunden.
Weiß jemand von Euch etwas davon?

Wie kann ich herausbekommen, wohin er nach der Auflösung dieses Regimentes ggf. versetzt worden ist?

Außerdem ist mir nicht klar, wie er in Holland gestorben sein kann. Meines Wissens nach gab es keine militärischen Auseinandersetzungen in/mit Holland in dem fraglichen Zeitraum.
Kann mir da jemand helfen?

Zu all dem kommt dazu, daß ich in Holland keine Stadt mit Namen Egen gefunden habe. Evtl. ist der Name eingedeutscht und heißt in der Landessprache anders.?????

?(
Liebe Grüße
Sylvia

This post has been edited 1 times, last edit by "liveline" (Aug 2nd 2007, 11:28pm)


Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

2

Saturday, August 4th 2007, 2:06pm

RE: Militärfragen

Hallo Sylvia,

die Chevaulegers-Regimenter der Sachsen wurden meines Wissens in den Befreiungskriegen (1813-15) aufgelöst oder umbenannt. In nachstehendem Link zu den Chevaulegers in Sachsen bezieht man sich auf Stamm- und Ranglisten aus dem Jahr 1810. Im Jahr 1815 wurde die Armee Sachsens verkleinert. In einem mir vorliegenden Verzeichnis des Deutschen Bundes werden nur noch drei Reiterregimenter aufgeführt. Garde Reiterregiment (schwer) sowie das 1. (leicht) und 2. Reiter-Regiment (schwer).

Ich gehe davon aus, dass sich die Stamm- und Ranglisten zu diesen Regimentern heute im Staatsarchiv von Sachsen befinden.

http://www.napoleon-online.de/html/sachs…kavallerie.html

Viel Spaß und Erfolg
Reinhard
:computer:

liveline

Unregistered

3

Sunday, August 5th 2007, 12:31am

RE: Militärfragen

Hallo Reinhard,

danke für Deine Antwort!

Ich war vor etwa 2 Wochen im Hauptstaatsarchiv in Dresden
und hab folgende Seite dort (netterweise) aus einem Findbuch kopiert bekommen.
Wie Du siehst ist das Regiment (das zwischendurch das 1. leichte Reiterregiment hieß) des öfteren umformiert worden
und hat zumindest bis 1857 bestanden.
In den Toten/Verlustlisten und in den Vermisstenlisten des Militärs von Sachsen
sind zu dem Zeitraum, den ich suche gar keine Unterlagen da.
Soldlisten hab ich in dem umfangreichen Bestand gar keine entdeckt.
Nun weiß ich auch nicht ob ich nicht gründlich genug gesucht habe oder
ob es noch an anderen Stellen Daten geben könnte.
Kennst Du Dich da aus?


Liebe Grüße
Sylvia

This post has been edited 1 times, last edit by "liveline" (Aug 7th 2007, 12:35am)


Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

4

Saturday, August 11th 2007, 11:26am

RE: Militärfragen

Hallo Sylvia,

war mal für ein paar Tage in Sachen Urlaub weg. :zz: :banana:
Danke für den Auszug aus dem Findbuch, da lag ich mit meinen Ausführungen doch richtig.

Ich bin jetzt nicht der Spezialist für Sachsen, dennoch ein paar Gedanken zum Thema:

Die vielen souveräne Kleinstaaten hatten bis zur Gründung des Kaiserreiches völlig unterschiedliche Listen geführt. So gab es zum Beispiel in Württemberg in dieser Zeit für einfache Soldaten Kontingentslisten und Einsteherbücher. Da es in Sachsen abweichend von Preußen auch Einsteher gab, vermute ich, dass dort ebenfalls Aushebungs- oder Kontingentslisten geführt wurden. Diese Listen wurden jedoch nicht bei den Regimentern, sondern in den heimatlichen Oberämtern des Rekruten geführt. In diesen Listen hatte man neben persönlichen Daten auch Angaben zu seiner militärischen Verwendung vorgenommen. Erst mit der Gründung des Kaiserreiches hatten dann die Länder nach preußischem Muster (ab 1874) Stammrollen für alle Dienstgrade angelegt, welche dann auch in den Regimentern geführt wurden. Die Kontingentslisten können sich in einem Kreis- oder dem Staatsarchiv befinden. In Württemberg werden diese zum Beispiel im Staatsarchiv in Stuttgart archiviert. Um hier aber erfolgreich recherchieren zu können, müsste zumindest der Wohnort des Altgroßvaters zur Zeit der Rekrutierung bekannt sein.

Nach Soldlisten aus jener Zeit würde ich erst gar nicht suchen, da der Urgroßvater als Stabstrompeter nicht zum Kreis der Mannschaften gehörte und somit ein jährliches Salär bezogen haben dürfte. Hier könnten Stamm- oder Ranglisten des Regiments eher von Interesse sein. Zudem waren Soldlisten nur von temporärer Bedeutung und dürften die Zeit nur lückenhaft oder gar nicht überdauert haben.

Ich würde einfach einmal das Staatsarchiv anschreiben und zunächst einmal klären, welche Listen in Sachsen überhaupt geführt wurden und wo sich diese heute befinden.

Zu welchem Regiment der Altgroßvater versetzt wurde, lässt sich nur spekulativ beantworten. Gerade in dieser Zeit wurden oft durch Abstellung von Eskadron aus verschiedenen Regimentern neue Einheiten aufgestellt. Zudem wurden die Regimenter häufig an andere Standorte verlegt.

Ich möchte dich nicht entmutigen, aber es ist fraglich, ob der Aufwand dieser Recherchen in einem vernünftigen Verhältnis zum Ergebnis stehen wird.

Dennoch viel Erfolg
Reinhard
:computer:

liveline

Unregistered

5

Saturday, August 11th 2007, 12:39pm

RE: Militärfragen

Hallo Reinhard,

ich danke Dir für Deine Ausführungen.
Vermutlich hast Du recht mit Deiner Einschätzung bzgl. Aufwand und Erfolg.
Da ich bisher nur sehr wenige Daten zu der Familie von Ernst Moritz Kohser
und ihm selbst habe, tappe ich da sehr im Dunkeln.
Dem einen Hinweis aber, daß in den württemberg. Oberämtern Listen
geführt wurden und dass dies in Sachsen analog geschehen sein könnte, dem werd ich noch nachgehen.

Nochmals Danke!
Liebe Grüße
Sylvia

Falls Du daran interessiert bist: Habe seit vorgestern Kopien aus einem Buch vom Hauptstaatsarchiv Dresden erhalten.
Titel: „Stammregister und Chronik der kur- und königlichen Armee von 1670 bis zum Beginn des 20 Jahrhunderts.
Verlag Carl Beck Leipzig 1910 von Max Barthold und Franz Verlohren. Darin ist näheres über die Formation enthalten.
Die Chefs und Kommandanten sind genannt, die Uniform wird beschrieben, Garnisonen, Feldzüge, Schlachten
und Gefechte sind enthalten. Ich schicke es Dir gern.
(Trotz Qualitätsreduktion konnte ich es nicht auf die vorgeschriebenen 200KB bringen und hier einstellen.)

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

6

Saturday, August 11th 2007, 1:43pm

RE: Militärfragen

Hallo Sylvia,

beim Stöbern habe ich noch nachstehndem Link zu einem Onlinefindbuch des Staatsarchives von Sachsen gesehen, eventuell lässt sich da etwas Entsprechendes finden.
http://www.sachsen.de/de/bf/verwaltung/a…tung/index.html

Sofern in Sachsen ähnliche Listen der Kontingentslisten geführt wurden, sind die recht ergiebig. In Württemberg werden dort auch detaillierte Angaben zu der Lebenssituation des Betreffenden aufgeführt. Diese Listen wurden jährlich nach der Musterung von den Rekrutierungsräten des Oberamtes erstellt. Gemustert wurde immer nach Vollendung eines bestimmten Lebensjahres, es gab dazu unterschiedliche Stichtage.

Da ich noch keine wesentlichen Daten zur Armee Sachsens vor 1870 gesammelt habe, wäre ich an der Kopie des Buches sehr interessiert. Ich meinem Profil findest du meine Mailadresse, vorab herzlichen Dank! :danke:

Gruß
Reinhard
:computer:

liveline

Unregistered

7

Wednesday, August 15th 2007, 9:10am

RE: Militärfragen

Hallo Reinhard,

Habe lediglich 2 Kopien aus dem u.g. Buch über diese Formation -
1. leichtes Reiterregiment. Ich schicke sie Dir zu.


"beim Stöbern habe ich noch nachstehndem Link zu einem
Onlinefindbuch des Staatsarchives von Sachsen gesehen,
eventuell lässt sich da etwas Entsprechendes finden.
http://www.sachsen.de/de/bf/verwaltung/a...tung/index.html"


Meinst Du die Bestandsübersicht des Staatsarchives?
Die ist online einsehbar. Wenn man die Themen weiter bearbeiten will,
gibt es Findbücher, die die einzelnen Unterlagen zu einem Thema
in der Übersicht zeigen. Diese Findbücher veröffentlicht das Archiv -
bis auf wenige online-Findbücher - nicht. Selbst die Kopie,
die ich weiter unten eingestellt habe, hätte ich nicht erhalten dürfen.

Falls ich mich irre, könntest Du ggf. die Internetadresse prüfen
und erneuern.

Liebe Grüße
Sylvia

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

8

Wednesday, August 15th 2007, 11:50am

RE: Militärfragen

Hallo Sylvia,

zunächst einmal herzlichen Dank für die beiden Kopien. Ich habe sie gleich in meinem persönlichen Archiv aufgenommen und werde sie bei Gelegenheit genauer auswerten. Auf den ersten Blick habe ich jedoch gesehen, dass das Regiment 1870 bereits als 1. Husaren-Regiment König Albert Nr. 18 geführt wurde. Das Regiment hatte seinen Standort in Großenhain, in welchem auch schon ab 1858 Teile des früheren Regiments stationiert waren.

Obwohl es eines kleinen Tricks bedarf, um auf diese Seite zu kommen, ist dein Link besser. Ich habe dort auch gleich die richtige Stelle gefunden. Im Hauptstaatsarchiv in Dresden gibt es so genannte Musterungslisten 1681-1869. Die Toten- und Verschollenenliste reicht leider nur bis 1823. Einzelne Stammrollen gibt es nur noch von Einheiten, welche meist in Dresden stationiert waren (bis 1867). Die restlichen Stammrollen dürften sich demnach ebenfalls im Kriegsarchiv befunden haben und somit auch verbrannt sein.

http://www.sachsen.de/de/suche/build_fra…rtal%2F3580.htm

Falls du dir die Musterungslisten ansiehst, würde mich interessieren, welche Daten dort genau aufgeführt wurden.

Ach ja, wie ich sehe, wohnst du in Ulm, in der Stadt meiner Jugendzeit. Grüße also ins geliebte Schwabenländle

Reinhard
:computer:

liveline

Unregistered

9

Wednesday, August 15th 2007, 5:51pm

RE: Militärfragen

Hallo Reinhard,

hab eben schon im anderen Forum gejubelt. Und wiederhol es hier
nochmal. :harpist:
Deine Angaben helfen sehr weiter!

Danke!
Bis bald!
Liebe Grüße aus dem Schwabenland


Sylvia


(Wegen der 200 KB konnte ich nur nur die oberste Spitze hochladen)