Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bonzhonzlefonz

Administrator

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2006, 20:09

Familienforschung in Schweden

Über eine Liste erreichte mich der Hinweis auf diesen Link:

http://www.genline.com/komigang/

Hier werden schwedische Kirchenbücher online zur Verfügung gestellt.
Der Zugang ist allerdings kostenpflichtig. Man hat jedoch die Möglichkeit, den Zugang zunächst gratis zu testen; einige Kirchenbücher sind dafür frei zugänglich.

Die Anleitung ist auf Englisch und Schwedisch.

Bonzhonzlefonz

Administrator

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Juni 2006, 18:23

RE: Familienforschung in Schweden

Weiterleitung aus der GGHH-Liste:

Zitat

Für alle Schweden-Forscher,
zum Thema Auswanderung von Schweden nach Deutschland ist die Dissertation von Claudius Riegler
Emigration und Arbeitswanderung aus Schweden nach Norddeutschland 1868-1914
aus dem Jahr 1985 sehr zu empfehlen. Riegler hatte damals mit Hans-Jürgen Schmitz eng zusammen gearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Carlsson
Weitere Informationen zu diesem Thema:

Zitat

Die vergessene Auswanderung
Öland - Deutschland - Tag 13. Augst 2006
im Tornlunden, Runsten, Öland

Als die Bibliothek in Runsten vor über 10 Jahren die Kirchenbücher der Gemeinde auf Mikrofilm erwarb, war ich neugierig, wer der Dorfschmied war, der Ende des 19. Jahrhunderts hier auf dem Malm im Schmiedegarten gewohnt hatte, wo ich mein Ferienhaus habe. Ich bin 1960 von Stuttgart nach Schweden ausgewandert und habe hauptsächlich als Übersetzer gearbeitet. Seit 2005 wohne ich wieder in Deutschland, in Oldenburg in Holstein, und befasse mich seit mehreren Jahren mit der Auswanderung von Schweden nach Deutschland in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Bei der Suche in den Kirchenbüchern nach meinem Dorfschmied entdeckte ich, dass viele Gemeindemitglieder nach Deutschland ausgewandert waren, ohne weiteres fand ich mehr als 30 Namen. Ich wusste, dass viele Schweden nach Amerika ausgewandert waren, aber nach Deutschland, das war neu für mich und offensichtlich auch für viele andere. Die Auswanderung nach Deutschland wird daher in der spärlichen Litteratur die "vergessene Auswanderung" oder die "versteckte Auswanderung" genannt. Im Heimatbuch von Runsten steht beispielsweise nur ein kurzer Aufsatz von Sten Almqvist.

Bis jetzt wurde keine nennenswerte Forschung um die Auswanderung nach Deutschland zwischen 1860 und 1910 betrieben und es gibt keine sichere Statistik, manche behaupten, es waren nur einige tausend Auswanderer, es können aber 200 000 oder 500 000 gewesen sein, wer weiß?

Im Laufe der Jahre habe ich persönlich mehrere Deutsche mit schwedischen Vorfahren kennengelernt, oft eine Ururgroßmutter, die als Magd auf einen deutschen Gutshof kam. Bei meinen neugierigen Untersuchungen lernte ich Hans-Jürgen Schmitz in Karlskrona kennen, er hat die Auswanderung von Blekinge nach Deutschland untersucht. Zusammen mit ihm will ich diese Auswanderung etwas bekannter machen, damit sie nicht mehr so "vergessen" oder "versteckt" ist. Eine Möglichkeit ist der geplante Öland - Deutschland - Tag am 13. August 2006 im Tornlunden in Runsten auf Öland.

Hans-Jürgen Schmitz hat eine Ausstellung mit Bildern, Dokumenten und Informationen zusammengestellt, die bis Ende Juni im Museum in Karlshamn gezeigt wird. Diese Ausstellung mit Beispielen von Öland, Småland, Blekinge und Skåne wird in Runsten gezeigt und am 13. August 2006 vom deutschen Konsul in Kalmar, Wiola Hägglöf, eingeweiht. Veranstalter sind der Heimatverein Runsten und die Schwedisch-Deutsche Gesellschaft in Kalmar. Aus Deutschland erwarten wir Besuch mit Vorfahren in Småland.

Siegfried Hessler

Bonzhonzlefonz

Administrator

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2007, 11:34

RE: Familienforschung in Schweden

Reichsarchiv und Landesarchiv in Schweden:

Riksarkivet

Nationell ArkivDatabas (es gibt dort auch eine deutsche Version)


Quelle: Information von Footsteps

Passauer

Mitglied

Wohnort: Bayern, Kärnten

Vereine: BLF, Computergenealogie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2007, 18:24

Familienforschung in Schweden

Mir sind folgende Links und Adressen für Forschungen in Schweden bekannt:


Familienforschung in Schweden (Sweden), Homepage auch in Deutscher und Englischer Sprache

Släktforskarnas hus
(The house of Genealogy Leksand)
Insjövägen 52
S-79333 Leksand (Sweden)

http://www.genhouse-sweden.com
leksand (ät) genhouse-sweden.com



Schwedisches Reichsarchiv (Riksarkivet)
Fyrverkarbacken 13-17 / Box 12541
S-102 29 Stockholm
Tel.: +46 (0)8 737 6350
Fax: +46 (0)8 737 6474
riksarkivet [ät] riksarkivet.ra. se
http://www.ra.se/


Schwedische Emigranten nach Nord-, Südamerika und Australien
Sveriges Släktforskarförbund
Redakteur: Peter Karlsson
http://www.genealogi.se/emigrant.htm#eng


G-gruppen
http://www.FamilienforschungSchweden.se

Edit: Der Link funktioniert nicht mehr. Zur Familienforschung /G-gruppen siehe Beitrag #5.
Gruß Bonzhonzlefonz


Forum der Wallonen-Nachkommen (Hugenotten) in Schweden
Sällskapet Vallon Ättlingare
Gesellschaft der Wallonen-Nachfahren (Hugenotten) in Schweden
http://www.vallon.se

Diese und viele weitere E-Mail-Adressen und Links die für Familienforscher von Bedeutung sein könnten erhalten Sie kostenlos von mir. Mail an mich mit dem Stichwort "E-Mail-Adressen" im Betreff (unbedingt).

Gruß
Hartmut Passauer
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER in allen möglichen Schreibweisen.
E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos erhalten. Anforderung bitte über PN mit dem Stichwort: E-Mail-Adressen.

Bonzhonzlefonz

Administrator

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Mai 2008, 23:44

Computergenealogie in Schweden; es gibt dort auch ein Forum sowie einen englischsprachigen Teil.

In deutscher Sprache: Familienforschung in Schweden

(Quelle: Beitrag von Svenja)

Cilly71

Mitglied

Wohnort: Burscheid

Vereine: WGFF

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Mai 2008, 18:06

Ich bin an der Schwedenforschung interessiert. Muss man bei Genline.com registrieren, oder wie läuft da so?

VG
Silke

Bonzhonzlefonz

Administrator

  • »Bonzhonzlefonz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Mai 2008, 00:15

Hallo Silke,

ja, da muss man sich registrieren lassen. Es ist dann kostenpflichtig. Bitte lies Dir genau die "terms and conditions" durch!
Es gibt jedoch auch einen kostenlosen 20-tägigen Zugang als Testuser, Infos dazu (auch über die Preise) hier .

Cilly71

Mitglied

Wohnort: Burscheid

Vereine: WGFF

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. Mai 2008, 20:31

Hallo Jens!

Danke für die Info. Ich denke mal, ich werde den 20 tätigen Test in Anspruch nehmen.

LG
Silke

Torre

Mitglied

Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. Januar 2009, 00:29

Familienforschung in Schweden

Über eine Liste wurde ich auf folgenden Link zur Familienforschung in Schweden aufmerksam (im Menübereich links 'Schweden' anklicken):

http://www.g-gruppen.net/de/

Grüße
Uwe

Edit: - siehe oben, Beitrag #5: Familienforschung in Schweden
Forschungsschwerpunkte:
Schönhengstgau: Raum Zwittau/Leitomischl +++ Ostpreußen: Raum Gerdauen, Raum Gumbinnen
Baden-Württemberg: Raum Abtsgmünd, Raum Rottenburg/Neckar

10

Montag, 14. März 2016, 17:33

Der Link auf genline.com wird inzwischen auf Ancestry umgeleitet.

Zugang zu den schwedischen Unterlagen hat man von D aus nur mit einer International Deluxe Mitgliedschaft (22,99 € im Monat; 119,94 € für 6 Monate).

Passauer

Mitglied

Wohnort: Bayern, Kärnten

Vereine: BLF, Computergenealogie

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. März 2016, 15:57

Danke für den Hinweis. Werde meine E-Mail/Link-Liste entsprechend ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Passauer
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER in allen möglichen Schreibweisen.
E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos erhalten. Anforderung bitte über PN mit dem Stichwort: E-Mail-Adressen.

12

Dienstag, 15. März 2016, 22:57

Zugang zu den schwedischen Unterlagen hat man von D aus nur mit einer International Deluxe Mitgliedschaft (22,99 € im Monat; 119,94 € für 6 Monate).
Hallo,

hier kann ggf eine Registrierung direkt bei ancestry.se mit der Auswahl Sverige-Abonnemang von Vorteil sein.

Entsprechend verfahre ich jedenfalls, wenn ich von Dänemark aus nur Zugriff auf die deutsche Sammlung bei ancestry.de erhalten will. Die teurere internationale Mitgliedschaft kann ich so umgehen.
Liebe Grüsse
UrsulaK

13

Mittwoch, 16. März 2016, 09:59

hier kann ggf eine Registrierung direkt bei ancestry.se mit der Auswahl Sverige-Abonnemang von Vorteil sein.

Entsprechend verfahre ich jedenfalls, wenn ich von Dänemark aus nur Zugriff auf die deutsche Sammlung bei ancestry.de erhalten will. Die teurere internationale Mitgliedschaft kann ich so umgehen.

Auf diese Idee wäre ich nie gekommen! Danke für den Hinweis.