Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

pedi2005

Moderatorin

  • "pedi2005" started this thread

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

1

Wednesday, October 11th 2006, 5:30pm

Digitalisierung der Filme

Hallo,

gestern war ich mit meinem Mann im Genealogischen Forschungszentrum der Mormonen in Oldenburg, Nds..

Dort teilte mir die sehr nette Mitarbeiterin mit, dass die Filme schon digitalisiert werden und dass in absehbarer Zeit dort Computer zum Lesen der Filme stehen würden.

Auf die Frage meines Mannes was denn in "absehbarer Zeit" heißt, sagte sie, vor 2010.

Dies lässt, zumindest mich, hoffen, dass es mit dem Lesen und Fotografieren einfacher gehen wird. Alles auf einen Stick ziehen, wenn möglich, und zu Hause in Ruhe lesen. Ohne Kurbelei, ohne Hoch- und Runterziehen weil nicht alles auf den Bildschirm passt, stelle ich mir gut vor. :D

Oder seht Ihr Nachteile?

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

KleineSonnenblume

Unregistered

2

Wednesday, October 11th 2006, 5:56pm

RE: Digitalisierung der Filme

Ich habe mit dem bisherigen Verfahren noch keine Erfahrungen gemacht, obwohl ich dringt nach Vorfahren aus Schlesien suchen müßte. Ganz toll wäre es natürlich, wenn man von daheim aus die Filme abrufen könnte.

Location: Curdestorp

  • Send private message

3

Wednesday, October 11th 2006, 9:05pm

RE: Digitalisierung der Filme

Hallo!

Das man es erlauben wird, das Du den Film auf einem Stick siehst und Dir daheim anschaust, würde ich bezweifeln.
Da ist doch die gefahr viel zu hoch, das man Kopien von den Filmen macht und dann niemand mehr zu den Mormonen fährt. Dann gehen ja Einnahmen verloren, wenn auch nicht sehr hohe pro Film.

Gruß Gordon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

Ditzler

Unregistered

4

Wednesday, October 11th 2006, 9:10pm

RE: Digitalisierung der Filme

Würden Sie sonst Family Search betreiben? Und dort immer neue Daten einspeisen? Ist ja auch kostenlos... Es gehört ja zu ihrer Religion, sie können also nicht zu teuer werden oder ihre Daten unerreichbar machen (nicht bei jedem ist das Zentrum um die Ecke).
Ich denke, die Mormonen wollen mit der Zeit gehen. Aber selbst gegen eine Gebühr oder als Kaufversion ist die digitale Form bequemer :-)

Location: Curdestorp

  • Send private message

5

Wednesday, October 11th 2006, 9:19pm

RE: Digitalisierung der Filme

Quoted

Original von Ditzler
Würden Sie sonst Family Search betreiben? Und dort immer neue Daten einspeisen? Ist ja auch kostenlos...


... und oft sehr fehlerhaft!

Quoted

Es gehört ja zu ihrer Religion, sie können also nicht zu teuer werden

"Kirchenmitglieder" bekommen die Filme kostenlos.

Quoted

Ich denke, die Mormonen wollen mit der Zeit gehen.

JIP, das denke ich auch!

Quoted

Aber selbst gegen eine Gebühr oder als Kaufversion ist die digitale Form bequemer :-)


Da bin ich ganz Deiner Meinung!


Gruß Gordon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

Hahne

Unregistered

6

Thursday, October 12th 2006, 3:03pm

RE: Digitalisierung der Filme

Hallo Petra,
Deine Vorstellungskraft, die von einem nachvollziehbaren Wunsch geleitet ist, geht sehr weit, aber die rauhe Wirklichkeit sieht leider ganz anders aus. Schon jetzt haben fast alle deutschen landeskirchlichen Stellen die Einsichtnahme in die Mikroverfilmungen der Mormonen für Deutsche gesperrt, die nicht Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen) sind.
Gruß Detlef

Stangbo

Unregistered

7

Saturday, February 3rd 2007, 7:36pm

Wir müssen auch zu den Forschungscentren fahren um digitalt forschen zu können, was mich persöhnlich ein weing ärgert da ich wenn es einmal am Beten ist 50 km dorthin habe aber im Moment 200 km davon 120 km auf dem Wasser.
Da ich einen Computer im Haus habe würde ich natürlich viel lieber hier sitzen und forschen.
Hier in Schweden kann man via Genline zu hause forschen was natürlich Geld kostet. Verglichen aber mit dem was eine Fahrt zum Centrum kostet lohnt es sich. Was aber noch schlimmer ist, ist dei Tatsache dass Deutschland und Holland kein Genline hat.

wandorf

Unregistered

8

Wednesday, May 9th 2007, 10:46am

------

This post has been edited 1 times, last edit by "wandorf" (Oct 21st 2009, 10:39am)


Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

9

Wednesday, May 9th 2007, 11:25am

Hallo,

das wäre ja sensationell. :banana:
Sind das tatsächlich CDs von den Mikrofilmen oder lediglich die Datensammlung der Mormonen (z.B. IGI)?
Wie sind denn dazu die Modalitäten und die Kosten? Ich denke, dass dies alle Forumsbesucher brennend interessieren dürfte. :]

Gruß
Reinhard
:computer:

wandorf

Unregistered

10

Wednesday, May 9th 2007, 11:46am

------

This post has been edited 1 times, last edit by "wandorf" (Oct 21st 2009, 10:39am)


Rossi

Administrator

Location: Bad Dürkheim

Societies: VFWKWB, VFFOW

  • Send private message

11

Wednesday, May 9th 2007, 2:09pm

Meines Wissens stimmt das.

Aber - bevor jetzt hier die kollektiven Freudensprünge losgehen: das geht nur dort und sonst nirgends, auch verschicken die Mormonen keine CDs auf Bestellung oder kopieren Filme gegen Bezahlung auf DVD/CD.

Die Mormonen sind bekanntermaßen seit wenigen Jahren dabei, alle ihre Mikrofilme zu digitalisieren.
Die DVD/CDs sind aber auch noch nicht in den Forschungszentren erhältlich, vielmehr sieht es derzeit wohl so aus, dass diese nur für Mitglieder der LDS zugänglich sein werden.
Man rechnet wohl auch damit, dass es erheblichen Widerstand seitens der Kirchen dagegen geben wird, da diese zumindest teilweise in einigen Ländern die Nutzungsrechte an den Daten haben.

Meine Quelle: Leiter des Familienforschungszentrums der Mormonen in Johannesburg

Rossi

Benny

Trainee

Location: Emden/Ostfriesland

Societies: UG

  • Send private message

12

Wednesday, May 9th 2007, 4:12pm

Quoted

Original von Stangbo
Was aber noch schlimmer ist, ist dei Tatsache dass Deutschland und Holland kein Genline hat.


Nochmal hierzu, wo ich es gerade lese: Also ich kenne kein Land, das besser als die Niederlande bei der Ahnenforschung sortiert und hilfsbereit ist.

Gruß

Benny

Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

13

Friday, May 11th 2007, 1:47pm

Schade,

wäre auch zu schön gewesen. Vor einiger Zeit hatte ich einmal gelesen, dass ein genalogischer Verein
in Mittelfranken zusammen mit dem Kirchenarchiv damit begonnen hatte, die dortigen Kirchenbücher zu digitalisieren.
Wenigstens ein bescheidener Anfang.
[IMG]C:\Dokumente und Einstellungen\HP_Administrator\Eigene Dateien\Internetarchiv\Ahnenforum Auftraege\Smili-Dateien\lachend.gif[/IMG]

Gruß
Reinhard

wandorf

Unregistered

14

Wednesday, May 30th 2007, 4:19pm

-----

This post has been edited 1 times, last edit by "wandorf" (Oct 21st 2009, 10:39am)


pedi2005

Moderatorin

  • "pedi2005" started this thread

Location: Niedersachsen

Societies: SGGEE, AGOFF

  • Send private message

15

Wednesday, May 30th 2007, 4:27pm

Hallo,

das ist ja klasse.

Kann man sich aussuchen, welches Kirchenbuch man braucht?
Oder gibt es bestimmte Kirchenbücher, die schon auf CD gebrannt sind?
Was kostet so eine CD denn ca.?
Muss man selber hingehen oder kann ein Amerikaner dies auch telefonisch anfordern?

Hoffentlich überfall ich Dich jetzt nicht mit den ganzen Fragen.

Viele Grüße
Petra
Viele Grüße von
Petra


www.serwaty.de

wandorf

Unregistered

16

Wednesday, May 30th 2007, 4:45pm

------

This post has been edited 1 times, last edit by "wandorf" (Oct 21st 2009, 10:40am)


Strobel

Trainee

Location: Rheinland-Pfalz

  • Send private message

17

Friday, June 1st 2007, 9:10am

Hallo,
man benötigt bei der Familienforschung halt gelegentlich eine gute Fee, welche einem einen Wunsch erfüllt. :angel:
Ich kann mir deine Freude gut vorstellen, ich war erst vor ein paar Monaten ebenfalls völlig unerwartet in
Besitz von unglaublichen Daten zu meiner Familie gekommen.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg
Reinhard
:computer:

wandorf

Unregistered

18

Friday, June 1st 2007, 9:56am

Oh, wie Recht Du hast Reinhard. Bei der Gelegenheit habe ich festgestellt, dass es hier ja doch noch Leute aus Württemberg gibt - ich dachte schon, ich bin alleine auf weiter Flur!

Benny

Trainee

Location: Emden/Ostfriesland

Societies: UG

  • Send private message

19

Friday, June 1st 2007, 3:28pm

Also wenn man jetzt die Informationen zusammenfasst, heißt das, dass die Filme in den USA in Utah gegen ein Entgelt auf CD kopiert werden können? - Das einzige Problem, das wir haben ist, nicht in Utah zu sein.

Darf ich diejenigen, die die Filme kopiert bekommen haben, einmal generell fragen, ob das über Mormonen geschehen ist, oder ob dort irgendwelche Verbindungen herrschten? Und in dieser Verbindung die Frage an wandorf, wie Du an diesen netten Menschen geraten bist.

Vielen Dank!

Gruß

Benny

wandorf

Unregistered

20

Friday, June 1st 2007, 3:41pm

-----

This post has been edited 1 times, last edit by "wandorf" (Oct 21st 2009, 10:40am)