Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Bonzhonzlefonz" started this thread

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

1

Sunday, October 29th 2006, 11:02am

Aufteilung des Forenbereiches

Liebe Mitglieder,

um eine bessere Übersichtlichkeit in diesem Forenbereich zu erreichen, haben wir ihn in drei Bereiche (geneal. Forschungen bis 1919, 1920-1955, ab 1956) augefteilt.

Bitte stellt Eure Anfragen daher künftig in einen dieser neuen Bereiche ein.

Durch die Umstrukturierung kann es in den nächsten Tagen noch passieren, dass einige Themen nicht im richtigen Bereich einsortiert sind. Es dauert etwas, bis wir mit der Umstellung fertig sind. Ich bitte daher bei eventuellen Problemen um Nachsicht.

Den Ausschlag für die aktuellen Änderungen gaben folgende Anregungen:

Quoted

Original von Strobel
Ein markanter Eckpunkt der jüngeren Militärgeschichte waren in den deutschen Ländern die Einigungskriege 1864-1871. Hierbei wurden nicht nur die meisten Armeen kleinerer Länder in die preußische Armee eingegliedert, sondern auch die Strukturen neugeordnet und vereinheitlicht. Diese Strukturen wurden weitgehend bis zum Ende der Monarchie beibehalten. Für Recherchen zu den Kriegsteilnehmern des Ersten Weltkrieges wird man sich meist auf die Daten der Regimenter in der Friedenszeit vor 1914 beziehen müssen. Die meisten Kriegsteilnehmer hatten bereits ihren Grundwehrdienst noch vor 1914 abgeleistet und wurden dann im 1. Aufgebot bei der Mobilmachung wieder in ihre Regimenter einberufen. Es macht daher wenig Sinn, gerade im Jahr 1914 eine Zäsur zu setzen.

Die nach 1919 neu aufgestellte Reichswehr hatte mit ihrer Gliederung und Struktur nur noch sehr wenig mit der kaiserlichen Armee zu tun. Die Regimenter wurden völlig neu aufgestellt und hatten mit denen aus dem Kaiserreich nichts mehr gemein. Da sich die Wehrmacht 1936 aus der Reichswehr aufgebaut hatte, blieben auch deren Regimenter und Strukturen weitgehend erhalten. Man könnte nun sagen, daß mit dem Kriegsende eine weitere Zäsur gesetzt werden könnte. Ich möchte aber daran erinnern, daß noch sehr viele Einheiten in der Internierung weiterbestanden, was letztlich für manchen Verbleib eines Verwandten von Interesse sein wird. Ich möchte auch daran erinnern, daß noch sehr viele Soldaten bis 1955 in Kriegsgefangenschaft waren und manche Familien mit den Kriegsfolgen zu kämpfen hatten. Da sich militärisch bis zur Einführung der Bundeswehr im Jahr 1955 auch nichts Nennenswertes in Bezug zur Familienforschung getan hatte, ließe sich der zweite Bereich auch ohne Schwierigkeiten bis ins Jahr 1955 erweitern. Zur Bundeswehr oder NVA habe ich in diesem Forum bisher nur einen Beitrag gesehen, es stellt sich deshalb die Frage, ob ein solcher Bereich derzeit überhaupt zweckmäßig ist.


Im Hinblick auf die geplante Erweiterung des Forums um einen englischsprachigen Bereich werden wir hier einen Bereich der jüngeren Zeit (ab 1956) widmen. Leider gibt es ja auch heutzutage weltweit viele Konflikte, in deren Folge Menschen aus vielerlei Nationen vermisst werden. Auch wenn dieser Bereich momentan nicht sehr stark frequentiert wird, müssen wir dennoch damit rechnen, dass hier das Interesse mit der Zeit größer wird.